Buffet Taufe

    • (1) 11.03.17 - 21:26

      Hallo,

      wir feiern in drei Wochen Taufe und sind insgesamt 24 Personen.

      Geplant ist ein eher rustikales Buffet:

      Gulaschsuppe
      belegte Baguettes
      Hackbällchen
      Tomate-Mozzarella-Spieße
      Wraps mit Frischkäse-Lachs
      Nudelsalat
      Taco-Salat
      Rohkostplatte

      Irgendwie finde ich es unstimmig. Habt Ihr noch Ideen? Dips?

      LG

      • Guten Morgen!

        Da bin ich mit meinen Überlegungen ja nicht allein, was das Essen auf der Taufe angeht #freu

        Allerdings finde ich dein Menü etwas schwierig. Ich überlege immer, was man wie kombinieren kann und das wäre bei deiner Essenswahl für mich gar nicht so einfach.

        Zur Gulaschsuppe würde ich nichts der aufgezählten Dinge essen wollen, als reine Vorspeise fände ich sie allerdings zu mächtig. Dazu würde ich unbelegten Baguette oder dergleichen servieren.

        Belegte Baguettes sind auch Einzelgänger, die ich allenfalls dann hinstellen würde, wenn Kinder kämen, die sonst nichts vom Menü moegen.

        Hackbällchen, ja, aber wie? Frikadellen oder mit Soße? Und was dazu? Der Nudelsalat? Rohkost? Da würde ich vielleicht noch eine Beilage zu anbieten.

        Gemüse geht meiner Meinung nach in jeder Form, solange es zu irgendwas der Speisen passt. Zu deiner Auswahl würde ich ehrlich gesagt auch keinem mozarella essen #sorry die Wraps würde ich als leichte Alternative und in sich abgeschlossenes essen lassen. Den taccosalat würde ich streichen #sorry

        Rohkost und Nudelsalat würde ich an das Menü anpassen.

        #schwitz ich würde etwas anders planen. Erstmal gucken, welches Fleisch gerne gegessen wird. Weißt du das nicht, dann eine Auswahl hinstellen. Zu jeder Sorte Fleisch würde ich mindestens eine Beilage servieren und die Salate im Anschluss drum herum bauen, so dass sie möglichst zu allem gegessen werden können.

        Liebe Grüße und eine schöne Feier #klee
        Hopsi, muss auch noch planen #schwitz

      Hallo,

      Soll das denn für mittags oder abends sein?

      Also ich finde es ja ehrlich gesagt für eine Taufe etwas sehr "durcheinander".

      Wie wäre es denn mit einem Braten (Grillschinken z.B) und verschiedenen Salaten als Beilage.
      Dazu kannst du ja dann immer noch eine kleine Vorspeise wie z.B. die Rohkostplatte mit verschiedenen Dips oder vielleicht ne klare Brühe vorneweg.

      Wie sieht's mit Dessert aus?

      Schöne Feier!

      • Danke

        Für mittags. Gibt noch eine Torte und verschiedene Kuchen.

        Mir gefällt es auch nicht. Wir möchten aber gerade kein "feines Essen", sondern eine lockere, nicht gesetzte Runde. Buffet soll in der Küche aufgebaut werden und jeder isst wo und wann er mag.

        LG

        • "Jeder isst wo und wann er mag"??? - bei einer Taufe #schein
          Ok müsst ihr ja wissen.

          Aber für mittags würde ich dennoch auf was warmes gehen (oder gibt es abends noch etwas), wenn Braten nichts für euch ist, wie wäre es mit einem Suppenbuffet?

          • ich persönlich finde nicht, dass eine taufe zwingend fein gefeiert werden muss. mir geht es insbesondere darum, dass es auch für die kinder schön ist.
            bei uns ist es auch so üblich, dass verwandte in die kirche zum schauen kommen und dann spontan noch mitfeiern. daher werden wir eher noch mehr personen sein.

            bei kind 1 hatten wir ein gesetztes mittagessen vom caterer. suppe, rouladen, dessert. bei kind 2 haben wir nur torte und schnittchen gemacht. das war viel entspannter.

            die suppe ist doch warm. ich finde, eine gulaschsuppe aber zu schwer. daher suche ich nach ideen.
            abends gibt es nichts mehr.

            lg

    Wie wäre es denn sich ein "Motto" zu nehmen fürs Essen? Dann gibt es nicht so ein Durcheinder. Bspw Italien: hier könnte man Minipizzen anbieten, haufenweise Antipasti wie Tomate-Mozzarella, Vitello Tonnato, Grillgemüse, Rucolasalat, Fisch, dazu zB Lasagne (oder Lasagnesuppe), Desserts gibt es auch genug italienische.

    Od Spanien mit verschiedenen Tapas.

    Schöne Taufe!

Hallo,

ich finde die Kombi auch etwas unstimmig. Hört sich an, als ob jeder etwas mitgebracht hätte und keine Absprache stattfand.#sorry

Wenn Du die Gulaschsuppe gerne hättest, würde ich eine großen gemischten Brotkorb dazustellen und Schmand. Als Alternative für eventl. Vegetarier köntest Du einen Topf Erbsensuppe machen.
Dann noch Salate (Tomate, Kraut, Blatt, Gurke), eine große Käseplatte und versch. Desserts.

Andere Möglichkeit für ein rustikales Buffet wäre :
- Bouillon mit Einlage
- Brötchenkranz mit versch. Aufstrichen
- Rohkostplatte mit Dip
- Schinken mit Teigmantel
- Salate (Bohnen, Kraut, Kartoffel, Blatt)
- Käseplatte
- Desserts

oder:
- Kresse-Cremesuppe
- versch. Patés/Terrines mit Brot
- Räucherfischplatte
- Kalbs-Geschnetzeltes
- Pasta
- Salate (Möhre, rote Beete, Blumenkohl)
- Käse, Obst und Dessert

LG

  • Danke! Deine Essensvorschläge lese ich sowieso immer gerne:-)

    Dein zweiter Vorschlag ist mir persönlich aber zu edel und zu mild.
    Variante 1 gefällt mir aber sehr.

    Hast Du ein leckeres Erbsensuppenrezept? Oder meinst Du, dass Gulasch und ERbsensuppe zu deftig für den Frühling sind?
    Was hälst Du zusätzlich von kleinen Schnitzeln und/oder Hackbällchen sowie Kartoffelsalat?

    LG

    • Erbsensuppe mach ich immer ganz einfach, ungefähr so:
      http://www.kochbar.de/rezept/385574/Vegetarische-Erbsensuppe.html

      Ist unkompliziert und lecker.

      Ich finde, dass man ruhig auch im Frühling deftiges Essen auftischen kann. Es sollte nur eine klare Linie beim "Menü" erkennbar sein. Wenn für Euch das passend ist, dann mach es. Kommt bestimmt gut an.:-)

      Kleine Schnitzel könnte ich mir noch gut vorstellen (Hackbällchen finde ich immer etwas kritisch und wäre für mich auch irgendwie nicht stimmig zur Gulaschsuppe). Kartoffelsalat würde ich mir überlegen - Du könntest es auch einfach bei Brot und anderen Salaten belassen. Aber unpassend wär's nicht.

      Ich wünsch Euch eine schöne Feier. ;-)

Hey,

ich finde das mit dem Thema von der Userin weiter oben sehr gut.

Minestrone

Hackbällchen in einer würzigen Tomatensoße

Baguettes mit und ohne Belag(Olivenbaguette und Ciabatta wäre da ja passend), ich denke da an würzige Salami, Schinken, Mortadella usw.

die Spieße

Antipasti(Oliven, gegrilltes Gemüse usw.), Tomatenbutter, Knobibutter, Pesto fürs Baguette

Italienischer Nudelsalat

Salat Nizza

ein Tiramisu (ohne Alkohol) als "Absacker" vielleicht :-)

Kann man alles super vorbereiten und es ist stimmig.

LG

Top Diskussionen anzeigen