Was macht ihr mit Fleisch-Resten vom Grillen? (Steak usw.)

    • (1) 04.05.17 - 16:44

      Hallo,

      da wir bei diesem Wetter häufig grillen, haben ich eigentlich fast wöchentlich Reste von Steak/Geflügelfleisch/Bratwurst oder ähnliches. Bereits gegrillt versteht sich. Bisher habe ich daraus am Folgetag ein leckeres Geschnetzeltes gemacht. Mit Spätzle und Salat.....Aber so langsam mag ich das nicht mehr so oft essen. Aufgewärmte Grill-Reste finde ich allerdings auch nicht so prickelnd.

      Was macht ihr denn mit solchen Resten? Wie "verarbeitet" ihr die weiter?

      Gruß Sammy

      • (2) 04.05.17 - 16:53

        Mal jetzt davon abgesehen weniger auf den Grill zu packen und dafür eher mehr Salate zum gegrillten,also ich meine türlich haltbare Salate....
        Wie wäre es mit nem Auflauf? aus /mit Kartoffeln oder Nudeln,mit Sauerkraut dazwischen wers mag und Gemüse? das dann mit Käse oder einem Eierguß überziehen?

        Hallo,

        wenn Euch das jedes Mal passiert, wäre mein erster Vorschlag ja auch, einfach mal weniger auf den Grill zu packen....;-)

        Ansonsten würde ich die Reste am nächsten Tag kalt aufs Brot legen (Steak-Brötchen, Wurst-Weck, kalter Braten....) oder zum Salat essen.
        Hühnchen lässt sich gut als Geflügelsalat verarbeiten.
        Gegrilltes aufgewärmt oder weiterverarbeitet finden wir nicht besonders lecker.

        LG

      hallo,

      das zu viel gekaufte nicht grillen sondern am nächsten tag frusch grillen. wir grillen in mehreren etappen und merken dann wenn der hunger weniger wird und legen nichts mehr nach.

      sollten dennoch gegrillte reste da sein wandern die grundsätzlich in die tonne.

      ich finde das man mit kaltem gegrillten fleisch nichts leckeres zaubern kann.

      kurzum: abfall bei uns ;)

    (8) 06.05.17 - 10:48

    Ich erwärme das kurz in der Heißluftfriteuse, dazu wieder Beilagen und fertig...

    LG

    ... alle Reste klein schnibbeln, am Besten wenn es verschiedene Fleischsorten sind zB Steak, Bratwurst, Schaschlik usw. Zwiebeln anrösten, eune Einbrenne machen, mit Rotwein ablöschen, dann je nach Geschmack mit Brühe oder Sahne aufgießen, dann hast du ein sehr aromatisches Sößchen, dass du mit alem möglichen pimpen kannst, zB Kartoffelschnitze rein, oder Nudeln oder Bohnen uswusw, was halt schmeckt. Auch einfach nur ein Paar Semmel dazu reicht auch #koch Jetzt hab ich wieder Hunger... #gruebel
    lg, mamili83

Top Diskussionen anzeigen