Wie Serviettenknödel warm halten?

    • (1) 06.11.17 - 11:14

      Ich bin unsicher und bräuchte mal eure Tipps.

      Ich muss für eine größe Veranstaltung Serviettenknödel machen und sie dann vor Ort transportieren. Ich muss die Dinger zu Hause fertig machen und auch fertig kochen, weil am Zielort nicht genug Kochplatten vorhanden sind und auch nicht genug Zeit ist.

      Ich rolle die Serviettenknödel immer in Frischhaltefolie, dann in Alu und koche sie dann für ne halbe Stunde.
      Jetzt meine Frage... was passiert wohl, wenn ich die fertig gekochten Rollen nicht gleich auspacke, sondern so - eventuell noch im heißen Wasser lasse - an den Zielort transportiere und sie dort ca. ne halbe Stunde später auspacke.

      Die können doch nicht zerfallen, wie normale Knödel, die man im Wasser lässt oder?
      Hat jemand Erfahrung damit? kann ich die Dinger einfach im Wasser liegen lassen, bis wir sie essen wollen? oder eventuell vor Ort nochmal kurz aufkochen, zum heiß machen?

      Lichtchen

      • Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        • Danke silk, auf Dich habe ich gehofft :-D

          So ähnlich wollte ich es machen, aber dann am selben Tag, das passt schon, hab sonst nix vorzubereiten.

          Was passiert wohl so generell, wenn man die länger / zu lange kochen lassen würde? dadurch dass die so fest eingewickelt sind kann doch eigentlich gar nichts passieren oder? zerfallen geht nicht, ob die trocken werden? aber warum in der Folie #kratz

          kocht hier niemand sonst #gruebel?

          Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen