Rohrzucker vs. „weißer“ Zucker

    • (1) 26.05.18 - 21:07

      halihallo!
      Ich bräuchte mal euer Schwarmwissen!

      Ich hab ein Rezept für einen (sehr leckeren😋) Zuchinikuchen. Allerdings bräuchte ich dafür Rohrzucker (300g, falls die Mengenangabe relevant ist). Nun, Rohrzucker hab ich aber leider keinen mehr...daher meine Frage:

      Kann ich diesen durch „normalen weißen“ (Staub-) zucker ersetzen? Wenn ja, in welchem Mengenverhältnis?

      vielen lieben Dank schonmal🤗

      schönen Abend allerseits ⭐️

      • Hm ich hätte jetzt einfach die gleiche Menge genommen..? Weißer Zucker hat weniger Eigengeschmack würde ich sagen und ist in der Konsistenz feiner, aber gleich "süß" ist er schon, oder irre ich mich?
        Bin mal gespannt, was die andern sagen :-p

        Hallo,

        ich ersetze ihn 1:1 mit normalem weißen Zucker. Rohrzucker schmeckt ein wenig anders wenn du ihn pur mit normalem Zucker vergleichst. Beide sind aber gleich süß und im Kuchen schmecke ich keinen Unterschied. Mag sein, dass ein Spitzenkoch da in verarbeiteter Form einen Unterschied merkt, aber der Otto-Normal-Verbraucher nicht.

        LG
        Michaela

        Huhu!

        Ich ersetze auch 1:1. Allerdings schmeckt rohrzucker etwas karamellig. Dieser Geschmack fehlt dem kuchen dann evtl. Bei Keksen würden diese durch den rohrzucker "chewy" statt knusprig. Da tausche ich die zuckersorten nicht.

        Grundsätzlich wird der kuchen auch mit gewöhnlichem haushaltszucker gelingen.

        Viel Spaß und liebe grüße
        Hopsi

      • DANKE euch für die Tipps! Ich habe den Kuchen jetzt 1:1 mit Staubzucker gebacken. Und was soll ich sagen?

        Er schmeckt LECKER und kam auch bei meinen Gästen gut an🥧!

        alles Liebe👋🏻

Top Diskussionen anzeigen