Am Vorabend vorkochen

    • (1) 23.08.18 - 12:14

      Hallo zusammen,#winke

      ich werde ab Oktober wieder ganztags arbeiten (40h/ Woche). Ich habe zwei kleine Kinder daheim und mache mir so langsam Gedanken über den neuen Alltag ab Oktober.
      Mein Plan ist es, abends wenn die Kinder im Bett sind für den nächsten Tag vorzukochen. So habe ich mehr Zeit mit den Kids, da ich nur das Essen warm machen muss.
      Habt ihr vielleicht ein paar Rezeptideen, die sich besonders gut zum Vorkochen eignen?

      Liebe Grüße

      • Guter Ansatz wird aber vermutlich scheitern wegen Müdigkeit war hier auch so 🙈habe am Wochenende dafür immer mehr gekocht u eingefroren Sachen wie Gemüsesuppe ( kleine Nudeln sind schnell gekocht als Einlage Suppe auch schnell aufgetaut) Bolognese oder Gulasch ( Spätzle aus Kühlregal schnell anbraten dazu ) falls du thermomix Besitzer bist : alle Arten von Suppen gehen flott 🤗😉

        Hallo,

        zum Vorkochen eignen sich alle Arten von Eintöpfen und Suppen. Ebenso verschiedene Soßen zu Pasta (Tomate, Bolognese, Carbonara, Käsesoße). Gulasch, Geschnetzeltes, Chili, Braten mit Soße, Senfsoße und Eier, Aufläufe können vorbereitet werden etc. Geben tut es viel. Nur ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass ich nach dem Tag Arbeit, anschließendem Haushalt und Kindern abends froh war am Sofa zu sitzen und Feierabend zu haben. Auf Vorkochen hatte ich da keinen Bock mehr. Ich koche unter der Woche zum Abendessen Dinge, die nicht viel Arbeit machen und schnell gehen. Am Wochenende koche ich dann aufwendiger und auch teilweise größere Portionen und friere sie ein.

        LG
        Michaela

        Wo sind denn die Kinder, wenn Du 40h arbeitest? Bekommen sie da kein warmes Essen? Können Du und Dein Mann in der Arbeit essen? Wenn ja, warum musst Du dann noch kochen unter der Woche? Reicht da nicht ein kaltes Abendessen?
        Bei uns essen Mann und Kind unter der Woche mittags warm ausser Haus, da gibt's dann abends nur ne Brotzeit. Nur für mich (ich arbeite TZ) koch ich nicht, mir reicht Salat oder Joghurt mit Obst oder mal ne belegte Semmel.
        Ich würde die Zeit lieber mit den Kindern verbringen und zum entspannen nutzen.
        Wenn es unbedingt was Gekochtes sein muss am Abend, würde ich einfache Gerichte frisch kochen und die Kids dabei mithelfen lassen - auch eine Form der Gemeinsamzeit. Alternativ jetzt schon beginnen, größere Mengen von den Lieblingsgerichten (Saucen, Suppen, Eintöpfe, Schmorgerichte) zu kochen und portionsweise einfrieren. Beilagen gehen ja meist schnell nebenbei. Später dann immer am WE mehr kochen um den Nachschub zu sichern.

      • Alle Sorten von Nudeln, mit unterschiedlichen suggos (ich nehme gerne mal Tomaten, Zucchini, schnell mit Zwiebel und knoblauch angeröstet, sauerrahm nach Geschmack dazu und Schafskäse), eintöpfe wie Kartoffel, Chinakohl und Frankfurter Würste drunter mischen mit einem Hauch kümmel, gemüsereis in allen Variationen und Geschnetzeltes lässt sich auch gut wärmen 😉✌️

        Also aus Erfahrung der letzten zwei Jahre (meine kleinen sind gerade 3 und 6 Jahre geworden): am Wochenende richtig kochen und unter der Woche solche Gerichtete MIT den Kindern zusammen nach der Arbeit in der Küche gemeinsam kochen wie z.B.:

        - Maultaschen in der Brühe oder Pfanne
        - Reis mit Lachs einfach in Olivenöl angebraten und Maiskolben
        - Pizza selber belegen (Teig kann man Vorarbeiten und einfrieren wenn man will)
        - Grießbrei
        - Lachssphagetti
        - Pfannkuchen
        - Brotzeit mit Salat
        - Knabberteller (in der Badewanne! Gurke, Tomaten, Obst, Brot Wurst, Käse in kleinen Stücken nett angerichtet auf Badewannentablett das ist eine Freude für die 2! )
        - Kartoffeln mit Brokkoli/Bohnen
        - Brokkoli Suppe aus dem Thermomix
        - Brotmahlzeit aber mal mit Lachs, mal Rührei, mal Bratwürstchen, mal Salat,... so dass immer Abwechslung herrscht so gut es geht
        - manchmal verlangen sie aber einfach auch nur Haferflocken oder ihr Nutella Brot, das darf dann auch mal sein und ich mach mir nur wo nach mir gelüstet
        - Kartoffelsuppe mit Wienerle
        - Frikadellen mit dem Thermomix geknetet in der Pfanne abgebacken und zur Brotmahlzeit oder mit Reis

        Vorkochen hat bei mir seltenst geklappt, da Sohnemann auch mit seinen 4-5 Jahren immer schon mitbestimmen wollte was wir machen und das Einkaufen dazu dann auch oft zur Routine gehört ;-)

Top Diskussionen anzeigen