Eure Salatdressing Tipps / Speiseöle

    • (1) 25.09.18 - 08:44

      Guten Morgen,

      ich koche gerne und fast täglich frisch. Auch so gut wie Fertigsaußen frei.
      Leider betrifft das nicht die Salatdressings.
      Obwohl ich weiß, dass Dressings sehr einfach sind, und es mega viele Rezepte gibt, schmecken mir meine nie..

      Ich denke das liegt daran, dass ich nicht den richtigen Mix finde, also welches Öl und welchen Essig für welchen Salat.
      Was nehme ich zu neutral schmeckenden Keim- oder Sonnenblumenöl denn für einen Essig?
      TK Kräuter sind ja immer prima und auch mal ein Löffel Joghurt.
      Aber meine Experimente mit Nuss-, Oliven-
      , oder Leinöl im Salat waren mir immer zu intensiv.
      Bisher habe ich Balsamicoessig und Weisweinessig...Ich freue mich auf eure Infos denn ich will weg von den Salatsaußenpulvern...Obwohl ich sie ja wirklich lecker finde; -)

      Nun die nächste Frage: wie schaut es bei euch mit Ölen aus für das Kochen?
      Ich verwende für Bolognese zum Anbraten Olivenöl und auch für Fisch.
      Wenn ich etwas paniertes mache oder generell zum Anbraten von Fleisch, nehme ich hochwertiges Sonnenblumen- oder Keimöl. Bleiben denn die "guten Inhaltsstoffe" erhalten beim Braten oder kann ich mir das sparen und sollte stattdessen zum Braten von Fleisch das 0,99 Euro Sonnenblumenöl nehmen?

      Welche Öle verwendet ihr sonst noch? Bei mir gibt's noch Sesamöl zum würzen von Asia-Gerichten aber das wars auch schon mit der Öl-Vielfalt.
      Danke für eure Antworten und nen schönen Tag!

      • (2) 25.09.18 - 08:54

        Wir mögen gern Kürbiskernöl im Salat, zum kochen je nach Gericht Olivenöl oder Rapsöl. Mag ich im Salat nicht so gern, da soll es sonst Sonnenblumenöl sein. Essig varriere ich Weisswein u. Balsamico Essen. Ich mag Salat auch gern mal süss mit Johannisbeergelee angemacht wenn es ein bitterer Salat ist.

        (3) 25.09.18 - 16:10

        Ich verwende für Salatdressing hauptsächlich guten weissen Balsamico (2Teile) und wirklich gutes Olivenöl (1Teil). Das muss schon schmecken, wenn man ein Löffelchen pur probiert. Mit etwas Honig, Salz und Pfeffer ist das ne gute Basis. Manchmal ersetze ich einen Teil des Essigs durch Zitronen- oder Limettensaft oder verwende verschiedene Fruchtessige. Kaltgepresstes Rapsöl schmeckt leicht nussig. Walnussöl und Kernöl hab ich auch immer da. Die verwende ich aber auch nicht nur im Salat. Weissweinessig nehm ich für Kartoffelsalat und -neuerdings aus einer Not heraus- für Gurkensalat.
        Bevor du ein Dressing machst, solltest du die Komponenten pur probieren und ggf. ersetzen. Wenn sie schon pur nicht gut schmecken, wird's auch kein gutes Dressing.

        Zum scharf anbraten verwende ich inzwischen nur noch Bratöl auf Rapsölbasis, ist hocherhitzbar und schmeckt neutral. Mit Olivenöl wird nur Gemüse oder Fisch gebraten, also nur wenn's nicht sehr heiß werden muss.

Top Diskussionen anzeigen