Peanutbutter-Brownies

    • (1) 09.11.18 - 15:19

      Zwei meiner Lieblingssachen: Erdnussbutter und Brownies. Zusammen ergeben diese beiden Dinge eine unwiderstehliche Leckerei. Probiert es selber aus, dann wisst ihr wovon ich spreche

      Und nun zum Rezept..

      Zutaten:
      380 g Schokostückchen
      300 g Butter
      3 Eier
      150 g Zucker
      90 g Mehl
      30 g Kakaopulver
      75 ml Milch
      500 g Erdnussbutter
      250 g Puderzucker
      2 TL Vanille-Aroma
      180 ml Sahne
      20 x 20 cm Backform

      Zubereitung:
      180 g Butter und 200 g Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend die Eier und den Zucker schlagen, dann die geschmolzene Schokolade und Butter unterrühren. Im nächsten Schritt wird das Mehl und das Kakaopuder untergehoben. Jetzt werden 50 ml Milch hinzugeben und gut vermischt.
      In eine mit Backpapier ausgelegte Backform den Teig geben und bei 180°C Ober- und Unterhitze für 25 Minuten backen. Während der Brownie im Ofen backt, kannst du die Erdnussbutter und 120 g Butter schlagen. Anschließend den Puderzucker und das Vanille-Aroma unterheben. 2 EL Milch einrühren, bis alles gut vermischt ist.
      Auf den gebackenen und leicht abgekühlten Brownie geben und weitere 20 Minuten kühlen lassen.
      180 g Schokolade und Sahne in der Mikrowelle oder auf dem Herd schmelzen, gut umrühren und ebenfalls auf den Brownie geben. Wenn alles abgekühlt ist kann das Ergebnis in Quadrate geschnitten, serviert und vernascht werden. Guten Appetit!

      Liebe Grüße von Emma aus dem urbia-Team

      • (2) 11.11.18 - 20:11

        "Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz."

        Liebe Emma vom "Urbia-Team",
        ich hole mir hier im Forum gerne Ideen, was mal wieder im Topf landen könnte - seit Jahren als "stille Mitleserin". Alltagsgerichte, die bei den Anderen heute aktuell so gekocht werden und die es bei uns lange nicht gab. Benötige ich tatsächlich mal ein Rezept, weil mich was für mich Neues anlacht, frage ich direkt nach dem erprobten Rezept oder befrage eine der vielen weit verbreiteten und umfassenden Rezeptdatenbanken die es im WWW so gibt. Gerne gebe ich auch meine Rezepte und meine Kenntnisse zu Lebensmitteln heraus, wenn jemand explizit danach fragt.
        Das Topfgucker-Forum ist für mich nicht die geeignete Plattform, ungefragt eigene "Lieblingsrezepte" zu verbreiten, auch - aber nicht nur - wegen der fehlenden, durchsuchbaren Rezept-Datenbankstruktur.
        Es ist schön, das du Andere an deinen Rezepten teilhaben lassen möchtest. Vielleicht findest du aber ein geeigneteres Medium.

        BG
        SanBlu

        • (3) 16.11.18 - 13:58

          Das Topfgucker-Forum ist durchaus auch dafür gedacht, tolle Rezepte, auf die man gestoßen ist, mit anderen zu teilen. Ob man die dann interessant und lecker findet, kann ja jeder selbst enscheiden.

          Ich wünsche einen schönen Freitag nachmittag und gönn mir jetzt erstmal einen von Emmas leckeren Peanutbutter-Brownies #koch #torte #tasse #huepf

          Raffael vom urbia-Team

      Mit diesem Rezept backe ich schon lange meine Peanutbutter-Brownies. Das Rezept stammt von einer Website, auf der es auch eine Videoanleitung gibt.

      Ist Urbia jetzt mit der Bauer Media Group verbunden?

Top Diskussionen anzeigen