Fettarm/gewichtsreduzierend kochen mit Thermomix o.ä.

    • (1) 06.03.19 - 12:44
      Inaktiv

      Hallo,

      ich habe immer gerne und viel gekocht, und war gegen so ein Küchengerät. Kaum war es aber dann doch hier, hab ich es lieben gelernt. Vor allem All in One Gerichte.

      Es gibt ja so tolle Bücher und Gerichte, aber alle ziemlich Sahne/Käse-usw.lastig. Mir und meinem Gewicht macht das nichts, meinem Mann aber schon.

      Ich bin kurz davor das Gerät abzuschaffen und wieder „normal“ zu kochen.

      Die Bücher die ich bisher gesehen habe, finde ich nicht so ansprechend von den Rezepten.

      Habt ihr Tipp? Kennt ihr gute Bücher oder Internetseiten?

      • (2) 06.03.19 - 13:15

        Warum ersetzt du nicht einfach z.B. Sahne durch andere Dinge? Reduzierst die Menge der kalorienreichen Sachen? Oder kochst einfach "normale" Rezepte im TM?
        Die Fettzufuhr hängt nicht vom Gerät ab sondern vom Nutzer.
        Ich koche schon immer recht fettarm und mir sind viele TM-Rezepte aus den Kochbüchern zu fettig. Aber dann änder ich sie halt ab.
        Auch auf dem Herd kann man fettig kochen oder halt nicht.
        Im Netz gibts viele TM-Rezepte, außerdem kann man die meisten normalen Rezepte im TM machen wenn man das Prinzip verstanden hat.

        LG,
        Hermiene

        • (3) 06.03.19 - 14:01

          Das viele Rezepte nicht vom Gerät abhängen ist mir schon klar, aber die ganzen Bücher sind voll von so sahnigen Ideen.

          Ersetzen ist immer so eine Sache. Ich habe hier 4 laktoseintolerante (& 3 fructoseintolerante) Menschen mitessen. Manches gibt es nicht in „gesünderer“ Vatiante. Und Sahne durch Milch oder Käse ersetzen...ist für mich/uns auch nicht der Renner.
          Deswegen bin ich auf der Suche.

          Für mich lebt der Thermomix nur durch seine AllinOne Tätigkeit, in der ich anderes erledigen kann. Finde ich keine passenden Rezepte, koche ich eben lieber mit Töpfen.

          • (4) 06.03.19 - 16:13

            Ich koche in der Regel laktosefrei, das ist normalerweise kein Problem (ich ersetze NICHT einfach mit laktosefreier Milch oder so).
            Bei vielen Sachen nehm ich z.B. oft Brühe als Ersatz oder Sojacreme/Brühe. Oder ich koche direkt Gerichte auf Tomatensoßenbasis. Suppen und Eintöpfe sind bei uns immer milchfrei. Käse mag das eine Kind nicht, kommt also zu 99,9% am Tisch dazu.

            Machst du nur OnePot-Gerichte oder auch Gerichte über mehrere Ebenen, Püree, Suppe, Teig, Sirup usw?
            Die Auswahl an OnePot-Gerichten ist natürlich begrenzt und irgendwie müssen die ja die Soße herbekommen.

            Hast du den Cookidoo online? Da kann man doch gut stöbern. Oder bei deiner TM-Beraterin / im Shop Kochbücher wälzen.

            Wie machst du es denn mit "normalen" Gerichten? Die kannst du doch häufig auf den TM umfunktionieren (wenns nicht grad Bratwürste oder Steak ist).

            • (5) 06.03.19 - 18:30

              Tomatensoße ist wegen der Fructoseintoleranz nicht so der Renner. Mache ich mal, aber eben nicht so oft.

              Soßen auf Sojabasis mag ich so gar nicht. Und der Rest an lactoseprodukten ist oft toll als Alternative, aber nicht wirklich fettarm, finde ich.

              Hm, ich koche sonst wirklich alles querbeet, wenn ich aber doch Töpfe und Pfannen zum Thermomix bewegen muss, werde ich wohl zukünftig wieder weg vom Thermomix gehen - seitdem essen wir tatsächlich ungesünder, finde ich. Und für Fleisch nehme ich meist eh die Pfanne, dampfgegart ist es nicht so dolle.

              Ich habe das alles ausprobiert, also Pürree, Sirup usw. Aber das Meiste (wie Pürree), schmeckt mir handgemacht viel besser, Sirups und Co sind unnötig wenn man abnehmen will (also mein Mann), da macht man ja eher zusätzliches auf was man verzichten könnte. Und bei Teigen,...ja mach ich mal mit dem Thermomix, meist aber mit Mixer.
              Deswegen suche ich tatsächlich nur All in One Ideen.

              Cookido kommt wohl auf meine Wunschliste, da hab ich viel Gutes von gehört. Nur im Moment noch die Sorge, dass ich da erst recht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. 🙆‍♀️

              • (6) 06.03.19 - 19:09

                Seit wann hast du ihn? Ich integrier ihn einfach in meine normale Kocherei mit ein. Manchmal wird er Tage nicht genutzt, dann 3-4x / Tag.

                Vielleicht brauchts du einfach noch etwas Anfreundungszeit?
                Die Gerichte aus den älterne (TM31) Büchern sind wirklich mächtig, da mußte ich sehr oft abwandeln. Wie es bei den neuen Büchern ist weiß ich nicht genau. Ich habe nur das Türkische (sehr lecker!) und jetzt den cookidoo. Zu 90% koche ich aber eigene Rezepte (bzw aus dem Kopf) oder aus dem Netz. Entweder gibts da ein TM-Rezept oder ich wandel das Rezept für den TM ab. Meine Männer brauchen allerdings den Cookidoo, sonst wirds nix (die können nicht "umdenken").

                Schau doch mal bei wunderkessel, da kann man sich auch im Forum informieren. Vermutlich ergiebiger wie hier.

                Beim Kartoffelpüree habe ich viel ausprobiert und jetzt endlich ein geniales Rezept, welches an mein Topfrezept ran kommt.

                Taugt deine TM-Beraterin was? Meine ist super (schickt jede Woche Rezepte) und gibt auch Kochkurse (im Laden und an der VHS).

                Zum Zunehmen ist der TM nicht gedacht, das macht natürlich keinen Spaß. Gib euch noch etwas Zeit, wenn er dann doch nur verstaubt, mußt du ihn halt verkaufen.

      (7) 06.03.19 - 13:16

      https://www.weltbild.at/artikel/buch/abnehmen-mit-dem-thermomix_21271241-1?wea=6883763&gclid=EAIaIQobChMIw6fRl7_t4AIVEkMYCh2qyA5tEAAYASAAEgKWS_D_BwE

    (11) 06.03.19 - 23:02

    Hallo,

    von Mixx Genuss gibt es neuerdings 2 WW Kochbücher. Finde beide sehr gut!!

    LG

(13) 07.03.19 - 06:46

Guten morgen!

Ich glaub fast, es geht dir wie mir. Ich habe das Ding wieder abgeschafft. Die Rezepte, die ich darin machen wollte, fand ich nicht so toll. Für 5 Leute fand ich ihn auch teilweise zu klein und diese one pot Geschichten waren auch nix für uns. Wir nutzen auch praktisch keine milchprodukte.

Ich koche neuerdings gerne griechisch, da dann allerdings gerne fleischrezepte und dazu meist salat. Beilagenfans sind wir alle nicht.

Liebe grüße
Hopsi

  • (14) 07.03.19 - 10:02

    Das hört sich tatsächlich ähnlich an. Beilagen sind hier auch nicht gefragt.

    Griechisch könnte mir gut gefallen. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.

Top Diskussionen anzeigen