Buttercreme vs. Lebensmittelfarbe

Guten Abend zusammen,

es steht bei uns demnächst wieder ein Kindergeburtstag an und wie jedes Jahr gibt's eine Mottotorte.

Leider ist mir letztes Jahr etwas passiert, das ich dieses Mal gerne vermeiden würde: Die Buttercreme ist beim Einfärben mit Lebensmittelfarben flockig geworden. War jetzt nicht dramatisch und gut geschmeckt hat sie trotzdem. Aber ich wüsste gern, was ich falsch gemacht habe.

Kennt sich jemand aus?

LG, b.m.

1

War es flüssige Farbe oder Paste? Flüssig kann die Konsistenz ändern - gelesen auch im Netz bei cakeart, Zitat :
Flüssige Lebensmittelfarbe lässt sich sehr einfach und bequem verarbeiten. Die Speisefarben werden in der Regel in praktischen Kunststofffläschchen geliefert und lassen sich Tropfen für Tropfen in Teig oder Marzipan einarbeiten. Bei der Dosierung von flüssiger Lebensmittelfarbe ist allerdings Vorsicht geboten. Wenn Sie Lebensmittelfarbe in flüssiger Form verwenden, sollten Sie diese äußerst feinfühlig dosieren. Geben Sie beispielsweise zuviel flüssige Lebensmittelfarbe in den Teig, so kann dies die spätere Konsistenz Ihrer Köstlichkeit verändern. Dieses Risiko umgehen Sie bei Verwendung einer zäheren Lebensmittelfarbpaste. Pastenfarben haben, im Unterschied zu flüssigen Speisefarben, keinerlei Einfluss auf die Konsistenz.

2

Cakemart heißt Dir Seite 🤪

3

Danke Dir!

Ich habe Gel benutzt, in vier verschiedenen Farben. Teig und Fondant sind toll geworden, nur eben die Buttercreme nicht. 🙁

weitere Kommentare laden