Quarkhasen, Quark-Ölteig klebt ?

    • (1) 18.04.19 - 16:58

      Hallo

      Ich habe heute Quarkhasen gebacken, sie sind schön luftig geworden und schmecken auch gut. Jedoch hatte ich Probleme beim ausrollen und ausstechen, da der Teig stark geklebt hat.

      Folgende Zutaten hatte ich verwendet.

      125g Magerquark
      1/2 Ei
      1 Msp. gemahlene Vanille
      30g Zucker
      3 Eßl. Öl
      150g Mehl, Dinkelmehl Typ 812
      2 kleine Teel. Weinsteinpulver
      1 Prise Salz
      Zitronenabrieb
      flüssige Butter zum bepinseln

      Ich habe erst alle trockenen Zutaten vermengt und dann die feuchten Zutaten mit einem Schneebesen vermischt. Dann habe ich die trockenen Zutaten mit einem Holzlöffel untergehoben dann kurz geknetet.
      Den Quark hatte ich nicht abtropfen lassen, da ich bei manchen Rezepten gelesen habe, dass den viele so verwenden, ohne ihn auszupressen oder abtropfen zu lassen.
      Der Teig hatte auch am Anfang nicht geklebt, er löste sich schön vom Schüsselrand, wie bei einem Hefeteig. Doch beim ausrollen klebte er auf einmal. Ich habe ihn dann zwischen zwei Dauerbackfolien ausgerollt, dass ging gut. Als ich die Hasen dann ausgestochen hatte, war es schwierig sie vom Ausstecher zu lösen und heil auf das Backblech zu bekommen. Sie sind dennoch schön geworden, aber der klebrige Teig hat mich schon genervt. #schmoll
      Ich muss dazu sagen, das dies meine erste Erfahrung, mit einem Quark-Ölteig war.
      Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich es beim nächsten mal besser machen könnte?
      Vielleicht hat auch noch jemand ein ähnliches Rezept und möchte es gerne mit mir teilen?

      LG
      Sandra

      • (2) 18.04.19 - 18:18

        Huhu!

        Den Teig mache ich schon seit ewigen Zeiten und der gelingt mit sämtlichen mehlen, mit oder ohne zucker, egal welcher Quark. Da klebt nix.

        https://lieberfoodblog.wordpress.com/2015/03/12/aus-6-mach-6-quark-olteig/

        Viel Spaß damit. Und ansonsten einfach ein Hauch zusätzliches Mehl und alles wird gut. Quark-ölteig ist geduldig.

        Liebe grüße und viel Spaß
        Hopsi

        • (3) 18.04.19 - 19:57

          Danke, das ist auch für mich ein toller Tip. Lässt du den Zucker dabei weg?

          • (4) 18.04.19 - 20:43

            Huhu!

            Wenn was leicht klebt, streue ich einen Hauch Mehl über. Das tue ich aber bei sämtlichen Keksen und allem, was ausgerollt werden will.

            Ich lasse den Zucker bei dem Rezept einfach weg. Dafür nehme ich ein wenig gemahlene Vanille mit in den Teig oder auch mal etwas zimt. Meist nehme ich mindestens 1050er Mehl. Und immer reismilch anstelle von normaler. Du merkst, dem Teig ist vor nix fies #rofl Ich habe ihn auch schon mit kokosblütenzucker gemacht. Ist auch gelungen.

            Besonders gut schmeckt er, wenn man statt backpapier zu nehmen das Blech leicht fettet. Dann schmeckt er ganz dezent nach Quarkbällchen #mampf

            Liebe grüße
            Hopsi, die nun Lust auf apfeltaschen bekommt, wozu sie diesen Teig meistens verarbeitet

    (7) 18.04.19 - 18:19

    Meiner Erfahrung nach klebt Quark-Öl-Teig ganz leicht. Ich habe bislang noch nichts Ausgestochenes damit gemacht, daher kann ich da nicht so viel zu sagen, aber bei Brötchen zum Beispiel kenne ich das, dass man zwischendrin die Hände befeuchten muss, um die Brötchen weiter rollen zu können.

Top Diskussionen anzeigen