Zucchinipflanze giftig?

Hallo!
Ich habe im Frühjahr eine Zucchinipflanze geschenkt bekommen. Die ist nun fleißig gewachsen und wir haben am sonntag eine kleine minizucchini geerntet. Ich habe die halbe zucchini (10cm) am Montag roh gegessen. Sie schmeckte etwas herb und ich dachte, dass das eben so muss.
Mir tut mein Magen heute noch etwas weh.
Jetzt habe ich gelesen, dass bittere Zucchini giftig ist und eben Magenkrämpfe machen können.
Im Ernst??? Da wächst jetzt nach 2 Jahren Fehlversuchen mal ne Zucchini in meinem Garten und dann kann ich die rausrupfen??
Ist meine Zucchini jetzt echt giftig? Oder lag es nur am roh essen?

1

Guten morgen!

Meines Wissens nach, jein.

Also ja, bittere Zucchini sind giftig. Allerdings isst die dann auch kein normaler Mensch mehr.

Ich selbst reagiere auf diesen bitterstoff sehr empfindlich und kriege daher schon von kleinen Mengen starke Bauchschmerzen, weshalb ich inzwischen gar keine Zucchini mehr esse. Andere merken da noch gar nichts. Früher habe ich allerdings recht häufig welche gegessen. Es kam ganz plötzlich. Vielleicht geht es dir einfach ähnlich.

War die zucchinipflanze von jemandem selbst gezogen oder gekauft? Bei ersteren gibt es die Möglichkeit, dass sie sich kreuzt oder so verändert, dass sich der Giftstoff bilden kann. Dann würde ich sie tatsächlich entsorgen.

Bei mir gilt,was ich nicht vertrage, habe ich nicht im Garten. Daher wäre das für meine Pflanze dad Todesurteil. Verschenken würde ich sie in der Ungewissheit auch nicht.

Liebe grüße
Hopsi

2

Zucchini kann man völlig problemlos roh essen. Ich probiere immer ein Stück roh, um sicherzugehen dass die nicht bitter sind.
Denn ja, bittere Zucchini (und Kürbisse!) sind giftig. Da die wilden Sorten diesen herausgezüchteten Giftstoff noch enthalten kann es bei Selbstgezogenen schon mal passieren dass sich da etwas einkreuzt.