2 und 6 Jahre alt und unterschiedliche Geschmäcker

Hallo ihr Lieben!

Unsere Situation ist nicht sehr gewöhnlich, aber vielleicht habt ihr dennoch Vorschläge.

Wir haben sechsjährige Drillinge und zweijährige Zwillinge. Mit dem Essen ist das dann so eine Sache: Die Zwillinge können noch nichts so hartes futtern, für sie sind Nudeln, Frikadellen oder Gemüsebällchen, Kartoffel-, Süßkartoffel- oder anderer Brei und ähnliches perfekt. Die Großen haben dann wieder andere Geschmäcker. Sie mögen gern Steak, Nudeln, Rohkost, Salat, Couscous, Brot, Maultaschen etc. Für uns ist es oft schwierig, das zu vereinen, da mein Mann und ich Vollzeit arbeiten und abends nicht immer Zeit haben, zweimal zu kochen oder lang für eine superkomplizierte Mahlzeit. Das läuft dan oft auf Nudeln raus. Und gesund soll es ja auch sein.

Vielen Dank für Ideen!
punktpunktpunkt

Bevor ich auf deine Frage eingehe, wollte ich dir einfach mal sagen, dass ich allergrößten Respekt für dich und natürlich auch deinen Mann habe!!! Erst Drillinge und dann noch Zwillinge und beide arbeiten Vollzeit? Echt krass! Das kriegen so viele mit einem Kind kaum hin.

👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

Ich versuche jetzt mal noch was konstruktives zu deiner Frage zu schreiben:
Ich finde Aufläufe ja immer sehr praktisch. Kann man mit Kartoffeln, Nudeln oder sonst was machen. Gemüse lässt sich auch gut verstecken, wenn das nötig sein sollte. Dazu könntest du dann recht schnell einen Salat für die größeren machen.
Suppen wären auch noch was. Für die großen dann vielleicht noch Brot dazu oder je nach Region in der ihr lebt vielleicht auch eine Dampfnudel.
Oder Salzkartoffeln mit Rahmspinat und Ei. Das könntest du für die kleinen dann etwas zerdrücken
Man kann auch tolle Gemüsewaffeln oder Muffins backen. Die kann man auch einfrieren und dann bei Bedarf auftauen.

Vielleicht ist ja was für dich dabei 🤷🏻‍♀️

Hallo bobbycar 2015,
erstmal vielen Dank für deine Zeilen. Ich bin Oberärztin und das ist wahrlich nicht einfach. Und vielleicht kommt auch noch Nummer 6.

Zu deinen Ideen:
Auflauf klingt super! Ich habe grade kurz geguckt und unsere Kinder sind begeistert vom Brokkoli-Nudel-Auflauf. Werden wir dann mal probieren. Suppe ist uns abends leider oft nicht reichhaltig genug. Die Kartoffeln haben wir auch vorgeschlagen, jetzt gibt es Rosmarinkartoffeln mit Frikadellen, für die kleinen zerdrückt. Ansonsten guck ich mal, ob sich noch mehr Leute melden. Ansonsten wollte ich fragen, ob es bei euch so etwas wie einen Essplan gibt? Wenn du schon Kinder hast?

GLG
punktpunktpunkt

Auch noch Oberärztin 🙀 Das ist echt beeindruckend. Ich weiß, dass die Arbeitszeiten da durchaus, sagen wir mal, interessant sein können 🙄

Ich habe eine Tochter, die bald 11 Monate wird und noch zwei Stiefsöhne (11 und 8), die in den Ferien bei uns sind. Der eine isst nicht gerne Gemüse, der andere nicht gerne Fleisch. Von der Mutter sind sie nur McDonalds und Pizza gewöhnt. Also auch nur bedingt einfach.
Lustigerweise ist die kleinste beim Thema Essen am unkompliziertesten. Die isst einfach alles. Selbst Rosenkohl und Feuerwurst hat sie jetzt gegessen. Dabei geben wir ihr nur ein klitzekleines bisschen, damit sie halt probieren kann und feststellt, dass es nicht schmeckt. Klappt nur blöderweise nicht Immer und dann will sie mehr 🙈 Naja, mal sehen, ob das so bleibt.
Wenn die zwei Großen da sind mache ich mir immer einen Plan, damit ich dann entsprechend einkaufen kann. Da ich es nicht gewöhnt bin für so viele zu kochen, muss ich sonst ständig einkaufen und das nervt mich dann schnell.

Bei der Suppe bietet sich ja momentan Kürbis an, mit ein oder zwei Kartoffeln drinnen wird es dann reichhaltiger. Oder du machst etwas Nudeln oder Reis mit die Suppe.
Was auch super ankommt sind Schupfnudeln. Isst unsere kleine auch mit Begeisterung. Für die großen gibt’s Apfelmus dazu.
Heute Abend habe ich Eierknöpfle mit Käse gemacht. Die Maus hat fast mehr gegessen als wir 🙈
Ich habe auch einfach mal einen Tortellini- Salat gemacht und die kleine hat dann halt die Tortellini extra bekommen.

Ich denke, dass du hier noch etliche Ideen bekommst. Ich werde dabei bleiben, weil ich auch immer auf der Suche nach Rezepten bin, die schnell gehen. Ich fange nämlich in einer Woche wieder an zu arbeiten und muss dann auch gucken was abends auf den Tisch kommt 😉

weitere Kommentare laden

Reis in verschiedenen Varianten. Z.B Reis mit Paprika und Tomate dazu Hähnchengeschnetzeltes.
Reis mit dem ganzen Gemüse gemischt was weg muss (heißt bei uns schon Restereis)
Bauerntopf (Hackfleisch, Paprika, Kartoffeln) alles in einem Topf. Salat dazu
Gemüsesuppe mit Nudeln
Würstchengulasch
Pfannenkuchen und da dann soviel machen, dass man z.B. Am nächsten Tag die restlichen Pfannenkuchen mit Brät bestreichen und gerollt im Ofen machen kann.
Hähnchenschenkel mit Gemüse
Semmelknödel mit Geschnetzelten
Hast Du evtl. einen Thermomix? Da könntest gerade die Beilagen relativ schnell nebenher machen.
Kaiserschmarren
Chili con carne (sehr mild gewürzt) und zum nachwürzen einfach Pfeffer und Chili auf den Tisch
Tortellini Gratin, Kartoffel Gratin, Käsesspätzle und Salat
Brotzeit (ich liebe Brotzeit)
Leberkäs mit Ei und Spinat
Nudeln mit Spinat
Eiergerichte jeglicher Art z.B. Omlett mit Paprika oder mit Lachs oder mit Pilzen, Rührei mit frischem Bauernbrot und Salat.
Maultaschen mit Tomatensoße und Käse überbacken
Schupfnudeln mit Kraut oder statt Kraut mit Speck, Pilzen und Erbsen
Hamburger mit Gemüsestick und die großen basteln sich den Hamburger selber
Spätzle mit Spinat, oder mit Champignonsoße, oder mit Pfeffersoße

Vielleicht ist ja was passendes dabei
LG

Hallo!

Wow, so viele Ideen!

Maultaschen, Spinat, Nudeln, Chilli con carne Pfannkuchen, Reis etc. gefällt mir super! Ich habe jetzt eine gute Idee: Maultaschensuppe! Da kann man gut Paprika, Karotte, Tomätchen oder Zucchini reinschnippeln und geht schnell. Thermomix gibt es bei uns nicht. Selbermachen wollen wir schon. Jetzt für die nächste Woche nehmen wir Reis, Hähnchenfilet und vorbereiteten Karottensalat. Dann noch bunte Nudeln, Salbeisoße, Tomaten und etwas Schweinefleisch druntergemischt.

Danke für die guten Ideen,
ich hab auch noch was auf Lager bei Interesse!

GLG

Ich sag schon mal danke 🙏 Einiges haben wir auch schon gemacht, aber es sind tolle Ideen dabei 👍🏻

weitere Kommentare laden

oje, das ist ja echt schwierig. Mein Sohn isst zum Glück alles außer erdbeeren#rofl

aber grundsätzlich kann man ja fast alles, was üblicherweise mit Kartoffeln gegessen wird gut für die kleinen zerdrücken /pürieren. Also man kocht normal zb Gemüse, Kartoffeln und schnitzel. Für die kleinen werden dann Gemüse und Kartoffeln vorm Verzehr zerdrückt, alle anderen essen es eben normal. Und wenn die kleinen unbedingt auch Fleisch dabei haben sollen, ist ja machbar einfach Frikadellen mit in die Pfanne zu hauen.

bei brotmahlzeiten kannst du ja einen rohkostteller für alle interessierten hinstellen. Die Brote für die kleinen eher mit Aufstrich - zb quark, leberwurst- schmieren, dann wirkt es weicher. Uns hat es auch geholfen die Brote in Streifen zu schneiden. Plötzlich fand er das wirklich super dadurch. Überhaupt alles in fingerfood-format (Käse-/wurstscheiben einrollen und einfach mal so essen lassen)

bei Nudeln kannst du ja zb für die großen Bolognese dazu machen, für die kleinen dann milchnudeln (Nudeln in Milch).

ich finde, du solltest gar nicht erst mit Sonderwünschen anfangen! sonst machst du irgendwann 5 verschiedene Mahlzeiten!
mach es dir so einfach wie möglich. Die meisten Gerichte kann man wirklich leicht für die kleinen abändern, ohne gleich riesigen Aufwand zu betreiben.

und für den Fall, dass ihr mal wirklich was essen wollt, was die Hälfte der Familie nicht mag, frier was ein, was alle mögen (am besten Suppen/eintöpfe). Das kannst du dann im e-fall fix aufwärmen. Davon hätte ich an deiner Stelle immer was in der hinterhand. Das mit den eigenen Geschmäckern wird ja eher noch ausgeprägter...

alles liebe dir und deiner rasselbande!

Hallo und danke!

Du hast recht. Mein Mann und ich sind wie oben beschrieben in Vollzeit tätig.
Abends zum Kochen haben wir oft nicht so viel Zeit. Nudeln mit Bolo sind Top 1 bei uns, das können auch die kleinen. Suppe ist nicht so unser Ding. Und was wir auch sicher nicht anfangen ist mehreres kochen. Jetzt machen wir es so, dass es am Wochende einmal Kürbis mit Feta und Spinat und das anderemal Pfannkuchen mit Schinken und Rohkost gibt. Am Montag drauf gibt es dann quasi eine Mischung: Pfannkuchen gefüllt mit Feta und Spinat. Häppchen sind bei uns sowieso eine große Nummer, für die Großen gibt es oft Käsewürfelchen mit in die Schule. Auch Pausenbrot ist so eine Sache: Abends ist oft nicht so viel Zeit zum Brotschmieren. Habt ihr da Tipps?

GLG

Also für die Schule bietet sich ja Obst und/oder Gemüse an. waschen, einpacken, fertig.
aber ich finde ab und an darf auch mal ne bifi oder ein ferdi Fuchs Würstchen sein...
joghurt oder quarkspeise ist auch fix eingepackt.
Müsli to go ist auch wenig aufwendig, wenn man die Mischung erstmal fertig hat. Und Milch kann man ja in ner kleinen flasche/Thermoskanne mitgeben, oder eben naturjoghurt

und wenn salate bei euch so gut ankommen, könnt ihr ja zb Salat fürs Abendessen machen und morgens dann die Reste mitgeben (kommt natürlich auf den Salat an)

übrigens bin ich auch kein riesen Suppen-Fan aber gerade im Winter finde ich zb linsen- oder Kartoffelsuppe je mit Würstchen super. und schwiegermamas soljanka ist zum reinknien.

euer Plan für das wochenende klingt doch schon mal super. Ich denke das kann man mit vielen Gerichten so machen. Da sollten wir alle mal unsere eltern/Großeltern fragen. Früher war es ja üblich solche Gericht-Abfolgen für sich zu nutzen. Keine Ahnung warum das verloren gegangen ist, wo es doch so praktisch ist.

weiteren Kommentar laden

Hallo.

Wow. Da hab ich auch Respekt. Wir hatten zwei mal Zwillinge und zwei Einlinge.

Vielleicht sind Semmelknödel was? Die sind weich und trotzdem gehaltvoll. An einem Tag mit Pilzrahm. Am zweiten angebraten mit Ei.

Risibisi? Am zweiten Tag aus der Masse mit Ei und Paniermehl Pflanzerl machen. Da Salat dazu.

Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat.

Hast du schon mal one pot Varianten probiert? Da gibt es ein paar tolle Rezepte, wie ich finde.


Yvi

Hallo Yvi!

Semmelknödel klingen super. Ich kenne auch ziemlich viel one pot, da machen wir auch viel Bratkartoffeln und Würstchen zum Beispiel. Danke für die Tipps!

GLG ppp

https://www.chefkoch.de/rezepte/2852391437310106/One-Pot-Pasta.html

Das ist unser absoluter Favorit. Ich lasse den Speck weg und mache etwas mehr Erbsen rein.

weitere Kommentare laden

Blöde Frage ... die Kinder sind ja wohl ins Fremdbetreuunh, wenn ihr beide arbeitet und bekommen da sicher Mittagessen ... du hast sicher ne Kantine ... warum musst du warm kochen Abends?

Hallo martha,
bevor ich mich mit deinem Beitrag befasse, wollte ich, ohne dich anzugreifen, anmerken, dass du im Forum eher persönlich bezogene als sachlich konstruktive Beiträge schreibst.

Jetzt zum Thema: Als Oberärztin im Klinikum hat man vielleicht nicht immer Zeit, in die Kantine zu gehen. Und im KiGa bzw. Schule gibt es auch oft kaltes Essen. Wenn du aufmerksam gelesen hast, bemerkst du auch, dass die Kleinen Brot o.ä. nicht gut kauen können und wir nicht zwei Essen vorbereiten wollen.

LG

Also ich kenne es so, dass die meisten Oberärzte Mittagessen, AssistenzÄrzte nicht unbedingt... Das ist natürlich total persönlich, weil es meine persönliche Erfahrung ist. Da hast du recht.

Ich persönlich kenne keine Fremdbetreuung die länger als ganztags geht (was ich mir mit Arbeitszeiten in einer Klinik auch gar nicht anders vorstellen kann) bei der ist nicht Frühstück, Vormittagssnack, warmes Mittagessen, nachmittags Snack gibt… Natürlich auch hier total persönliche Einschätzung ohne die Kinder selbst in einer solchen Betreuung zu haben.

Ich wollte dich empathisxh darauf hinweisen, dass du dich nicht so stressen sollst. Das den Aufwand, den du meinst betreiben zu müssen. Ich bin darauf eingegangen, was du schreibst.

Dann gebe ich dir vielleicht aber noch den zusätzlichen Hinweis – man muss nicht mit zweijährigen das härteste älteste Vollkornbrot mit dicker knuspriger Kruste essen. Dann können es auch zweijährige ohne Zähne essen.

weitere Kommentare laden