Botoxtherapie spastischer Kinder

Hallo mein Sohn war eine Frühgeburt 26SSW 815g schwer und 33cm gross.Erhatte Hirnblutungen 2und3 Grades das spielt aber bei meiner frage keine Rolle.Er soll eine Botoxtherapie bekommen weil er in den Beinen eine Spastik drinnen hat damit er irgendwann mal laufen kann.Ich suche jemanden der sich ein wenig damit auskennt.Wie das funktioniert und eventuell wie oft das gemacht wird.Wann ist ein kleiner Erfolg zu sehen.Hab ein wenig Angst davor er musste schon sovie durchmachen er wird im August doch erst 4 Jahre.Es wäre schön wenn ich mich jemanden austauschen könnte.

Anja und Jamie

1

hallo anja,
mein sohn (3J.) hat auch eine ICP und wurde vor etwa 4 Wo in München mit Botox behandelt. danach hat er erstmal für 10 Tage einen Gips bekommen (wg. Spitzfuss).
Ich hatte eigentlich kaum bedenken was das Botox anging. Die letzten zwei wochen war er etwas müde und schlapp, aber sonst gab es keine nebenwirkungen. das botox wirkt jetzt etwa 3 bis 6 monate und ich hoffe das er mit botox bald stehen und laufen lernt. zusätzlich hat er jetzt noch nachtlagerungsschienen, wir gehen 2mal die woche zur KG und einmal in die frühförderung. wenn du noch fragen hast oder dich austauschen willst stehe ich gerne zur verfügung. :-)
alles gute
verena

2

Hallo,:-)
Mein Sohn hat ICP mit starkem Spitzfuß beidseits.
Er ist jetzt 4,5 Jahre alt. Er bekommt seit seinem 2.Lebensjahr , alle 3 Monate 4-8 Botoxspritzen ,je nach Bedarf/bzw.der Stärke seiner Spastik.
Wir haben damit nur POSITIVE Erfahrung gemacht.
Ab wann ein Erfolg zu sehen ist, hängt damit zusammen, wie stark die Spastik deines Sohnes ist und wie sein Körper darauf reagiert.
Bei meinem Sohn , haben die ersten paar Male, sehr gut geholfen. Er hat es sogar geschafft 15-20 Schritte , mit Orthesen frei zu gehen.
Das war vor einem Jahr. Leider ist seine Spastik dann trotz Botox wieder sehr stark zurückgekommen. Und die Spritzen haben fast nichts mehr bewirkt.
Wir haben aber auf Anraten seiner Ärzte mit dem Botox weitergemacht . Und heute sind wir so weit, dass Er sein Spitzfuß rechts alleine im stehen auf die Ferse bekommt.
Links ist es auch wesentlich besser geworden. Ich kann Ihm seine Orthesen ohne Problem anziehen, was vor 2 Jahren durch die extreme Spastik, so gut wie unmöglich war.
Leider hat sich bei meinem Kleinen die Spastik jetzt hoch in die Knie verlagert. Das heisst, er drückt die Beine nicht mehr durch.
Wir sind jetzt zusammen mit den Ärzten am überlegen. Was
dagegen gemacht werden könnte.
Laufen kann er nicht allein. Nur geführt an einer Hand , dann hält er aber auch schon mal 10 Min. durch.

Alles in Allem , kann ich die Botoxtherapie für Kinder mit ICP bzw.Spastiken auf alle Fälle empfehlen.

Ach ja, mein Sohn hat nach jeder 2.BotoxBehandlung einen Gehgips bis hoch zum Knie bekommen . Der hielt seine Füße in der 90 Grad stellung und hat so die Wirkung noch verstärkt.

Wenn du irgendwelche Frage hast, kannst du mich gerne über Vk anschreiben und ich kann dir genau erklären,wie das Spritzen etc.abläuft.

Was mich noch interessiert. Kann dein Jamie krabbeln und an der Hand gehen?
Mein Kleiner macht seit 2 Jahren auf Knien die Wohnung unsicher , dadurch hat er gar keine richtige Lust aufs Laufen:-(.Er kommt ja so auch überall hin.

Lg Antonia und Sonnenschein Eric(4)