Finanz. Unterstützung bei Nahrungsmittelallergie von KK ??

Hallo!

Ich habe mittlerweile fast ein finanzielles Probelem, da ich zwei Kinder habe , die Nahrungsmittelallergien haben und daher viele Nahrungsmittel nur im Bioladen kaufen kann....:-[

Mein 4jähriger ist allergisch gegen:

Ei, Weizenmehl, Roggenmehl und Apfel...

zum Glück hat er keine Zöliakie...

aber Dinkel ist teurer und die Dinkel oder Reisnudeln z.B. kosten ein Vermögen...

Mein fast 1 jähriger hat seit 3 Wochen eine schwere Kuhmilchallergie bekommen ( trotz Stillen und allergenarme Beiskost...:-( )

er darf nur spezielle Milch aus der Apotheke trinken ( Neocate oder Althera) und die kostet 37 Euro ( 400g)

Die KK zahlt scheinbar nur die ersten 12 LM....

Reismilch(mit Calcium) darf er ab dem 16LM haben , aber da kostet der Liter auch 1.50 Euro....#schock

Das Elterngeld fällt nun weg und noch habe ich keinen Job ...

weiß jemand, ob man irgendwo ( auch vom Jugendamt? ) finazielle Unterstützung bekommen kann?

So langsam bin ich wirklich etwas verzweifelt, wie das weitergehen soll, zumal mein Mann nicht wirklich viel verdient und wir dummerweise in einer teuren Großstadt leben....

LG Stefy

1

Hallöchen

Wenn dein Arzt dir das bescheinigt, kannst du bei der Arge einen Antrag auf Mehrbeadr für spezielle Nahrung stellen, dann gibt es mehr Geld für die kids.

LG

4

ja, die Arzthelferin meines Hausarztes hat auch sowas erwähnt....mache mich mal schlau....und die KK ruft mich in den nächsten Tagen zurück!

Danke!

LG Stefy

2

Hallo,

wir hatten/haben das gleiche Problem. Wir hätten dem Kleinen im Krankenhaus die Milch zuführen müssen und es hätte zu einem anaphylaktischen Schock kommen müssen um einen Nachweis zu erhalten dass das Nahrungsmittel (Nutramigen aus der Apotheke) lebensnotwendig ist. Wir haben das aus Schutz für unseren Sohn gelassen. Inzwischen gibt es aber eine Gesetzesänderung, die Krankenkassen müssen bei Allergikern Spezialnahrung übernehmen. Forsch da doch nochmal nach.

Reismich etc. wird nicht übernommen, auch nicht steuerlich, da Lebensmittel die im Reformhaus etc. gekauft werden nicht nachweisbar nur für DAS Kind genutzt wird.

Wir haben bei der Steuererklärung unseren Sohn als "außergewöhnliche Belastung" mit den Kosten für das Nutramigen (28 Euro pro 400 ml) angegeben, dadurch hatten wir wenigstens ein wenig. Ich hatte dann bei ebay das Glück die Nahrung für den halben Preis zu bekommen. Da solltest Du mal schauen. Wir haben bisher keinen Weg gefunden die Kosten für Reis- und Hafermilch etc. irgendwo erstattet zu bekommen.

Ich kann Eure Situation sehr gut nachvollziehen. Wir haben auch unsere Reserven aufgebraucht - aber es wird besser. Inzwischen können wir einige Produkte aus dem Lidel oder von Aldi nutzen. Schau da mal.

Lieben Gruß
Marianne

5

Hallo!

Tja,den allergischen Schock hatte ich zuhause....:-[

Die allergie ist per RAST Test nachgewiesen....mein Sohn bekommt Althéra oder Neocate, kostet 38 Euro 450g...sehr witzig......

Die KK will mich zurückrufen wg der Erstattung nach dem 1.LJ

Ja, bei Aldi haben wir auch schon ein paart Sachen gefunden....

Danke nochmals!

LG Stefy

3

Deine Frage nach Zuschuss kann ich nicht wirklich beantworten. Möglich, dass es bei ALG2 Zuschläge gibt.

Aber: viele Bioartikel gibt es mittlerweile auch im Supermarkt. und: solange Du keine verarbeiteten Lebensmittel kaufst, sondern selbst kochst, ist Bio nicht so viel teurer.

Wir sind auch allergisch gegen vieles.

Ich beziehe meine Bioware wöchentlich bei:

www.novum-gemueseabo.de

Das, was wir nicht vertragen, kann ich ausschließen. Obst und Gemüse ist dort nicht soooo teuer. Dinkel, Soja, Linsen usw. kaufe ich allerdings bei Penny, Rewe und so, weil günstiger.

Gruß

Manavgat

6

Hallo!

Ja, so viel teurer ist Bioware nicht, nur die Reismilch und alle Dinkelprodukte.....

Also, glücklicherweise hat mein Mann ja einen Job und so brauchen wir kein ALG, aber es gibt scheinbar doch irgendwelche Anträge zwecks finanz.Mehrbelastung...

deinen Link schaue ich mir gleich mal an!!

Danke!

LG Stef