EEG über Nacht - jemand Erfahrung?

Hallo,
Frage steht ja schon oben.
Unser Großer (3,5 Jahre alt) muss in zwei Wochen zu einem "24-Stunden"-EEG (keine Ahnung, ob das wirklich so heißt). Er hängt also einen Tag lang an diesen Elektroden, und gleichzeitig soll eine Videoaufzeichnung gemacht werden.
War jemand von Euch schon mal bei sowas dabei? Ich wüsste zu gerne, was uns dabei erwartet.
Das "normale" EEG über eine halbe Stunde kennen wir schon, das wurde bereits zweimal gemacht.
Wäre nett, wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichten könnte (Ablauf, Bewegungsfreiheit, etc.).
Noch was - wenn Ihr die Frage erlaubt: in welchem Zusammenhang wurde das bei Euren Kindern gemacht?
lg susle

1

wir hatten zwar noch kein Langzeit-EEG, aber ich weiß schon wie das abläuft.

Das Kind bekommt die Haare meist erst mal in kleine Zöpfe geflochten, dann werden die Elektroden platziert.
Mittlerweile sind die meisten Kliniken so weit fortgeschritten das des kabellos geht, also wie Funk.
Ihr dürft dann das Zimmer nicht verlassen......aber im Zimmer frei bewegen geht.

Die ganz modernen Geräte erlauben es sogar munter durch die Gegend zu laufen, und man hat nen Rucksack auf dem Rücken wo das Gerät drin ist was aufzeichnet.

Es gibt also mehrere Methoden.
Ich hoffe ja mal nicht das ihr in ner Klinik seid wo es noch so "veraltet" ist das des Kind die ganzen 24 Stunden im Bett liegen muss wegen der Kabel.

2

Hallo also wir hatten Monitoring, das heißt 1 Woche lang EEG Tag und Nacht. mein Sohn (damals 8 Monate) mußte im Blickfeld der Kamera sein da Bild und EEG aufgezeichnet wurde, er durfte aber aus dem Bett und sich bewegen, klar der Radius war eingeschränkt. Wir durften 2 mal täglich für 30 Minuten raus. Bei Kindern die auf das Klo gehen kommt das extra dazu. Mein kleiner hat gut im Bett gespielt und die Zeit ging gut rum.

Da die Elektroden auf die Kopfhaut geklebt wurden hatte er ziemliche Probleme den das hat wohl sehr gejuckt. Sonst haben ihm die Kabel nicht gestört.

Mein Sohn hat Epilepsie und einen Hirnschaden, ist aber zum Glück bis jetzt gut entwickelt und altersgerecht. DAs Monitoring wurde gemacht weil er evtl. operiert werden soll.

Liebe Grüße Katja und Leon (14,5 Monate)

3

beim monitoring werden die elektroden "eingepflanzt.. z.b. durch die wangen, bis zum gehirn.
dies ist notwendig, um sicherzugehen, wie viele störherde sich im hirn befinden... aber das werdet ihr alles noch später erfahren.

6

Sorry, aber bei unserem Monitoring wurde nichts eingepflanzt. Die wurden Milimeter genau aufgeklebt. Wo habt ihr das machen lassen????

4

Hallo,
Danke für eure Antworten!
Dann bin ich ja mal gespannt, wie die in "unserer" Klinik ausgerüstet sind.
lg susle

5

Hallo!
Welche Klinik ist denn Eure? Wir haben im November einen Termin in Bielefeld-Bethel. Die machen dann gleich noch ne Komplettdiagnostik mit MRT. und allem drum und dran. Bin mal gespannt, aber in erster Linie hab ich Schiss.
Alles Gute für euch-Iris und Lena

7

Hallo,

wir gehen nach Augsburg, in zwei Wochen.
Leider tappt man bei unserem Sohn noch komplett in Dunkeln, was er denn haben könnte.
Deshalb müssen wir jetzt mal dieses EEG abwarten.
Ich bin hin- und hergerissen, ob ich mir nun wünschen soll, dass sie etwas finden oder nicht...

Ich wünsch Euch ebenfalls alles Gute,
liebe Grüße
Susanne