Hilfe!!! Mein Großer lutscht plötzlich Daumen!!!

Hallo,

ich hoffe ihr habt einen guten Rat für mich. Bin völlig verzweifelt. Urplötzlich fängt mein Sohn, der im Oktober 5 J. wird, mit dem Daumen lutschen an, alternativ auch Zeige- und Mittelfinger an beiden Händen.

Seit 3 Tagen ermahne ich ihn ständig, dass er die Finger aus dem Mund nehmen soll. Oder soll ich das besser ignorieren und dem nicht soviel Aufmerksamkeit schenken? Er hatte nie einen Schnuller benutzt oder Daumen gelutscht. Lediglich Fläschen hat er getrunken, bis er ca. 3 Jahre alt war. Ich verstehe die Welt nicht mehr! Was kann etwas derartiges denn auslösen? Wenn ich ihn darauf anspreche warum er das tut, gibt er mir keine Antwort.

Er ist um ca. 1 gutes Jahr entwicklungsverzögert und hat im Juli 2009 ein Geschwisterchen bekommen. Kommt die Eifersucht vielleicht jetzt?

Danke für Eure Tipps!

lg
Rosine

1

Mein Grosser (6) hat vor 4 Wochen auch urplötzlich damit angefangen.

Ich habe ihm erklärt, das das Mist ist, weil die Zähne davon schief werden, da hat er sich es selber wieder abgewöhnt. Zum Glück!

Wobei ich glaube, das es bei ihm die Aufregung vor der Einschulung war.
Die hat er ja nun hinter sich ;).

Grüsse
BiDi

2

Mach Dir nicht so einen Kopf! Plötzliches Daumenlutschen kann verschiedene Ursachen haben - vielleicht ist's Nervosität, Stress.....gut möglich, daß das kleine Geschwisterchen ein Auslöser ist. Mein Großer (6 Jahre) hat auch erst etwa 1 Jahr nach der Geburt seines kleinen Bruders (fast 14 Monate) zu "eifersüchteln" begonnen. Ist nicht ungewöhnlich - allgemein glaubt man ja immer, die Eifersucht kommt sofort bei Ankunft des Babys. Aber ein Baby ist noch kein wirklicher "Konkurrent", es kann ja "noch nichts" (aus Sicht der Großen) und spielt in einer völlig anderen Liga. Je älter es wird, desto mehr wird es dann aber direkter Konkurrent um Spielsachen etc. Das wird dann oft von den Großen plötzlich ganz anders quittiert als vorher. Ich würde einfach mal abwarten, ob sich das Lutschen von selbst wieder legt. Du kannst ja ohnehin nichts dagegen machen. Je mehr Du dagegen redest, desto verzweifelter wird Dein Sohn sich womöglich daran klammern. Ich glaube auch nicht, daß das Lutschen irgendetwas mit der Entwicklungsverzögerung zu tun hat. Meine kleine Nichte ist völlig "normal" entwickelt und hat mit 7 immer noch am Daumen gelutscht....in der SCHULE! Sämtliche Kommentare waren ihr völlig egal, bis sie's dann etwa vor einem Jahr von selbst aufgegeben hat.