Nackenblase mit 7mm bei Ungeborenem

Hallo Ihr lieben Mamas,

ist jemand hier, dessen Baby in der Schwangerschaft bei der nackentransparenzmessung ein große Wasserblase hatte?
Bei uns wurde vor 2 Wochen eine über 7mm gemessen.
Es war ein Schock. Es läuft eine US nach der anderen. Nun ist pause, weil die 14ssw zu früh für Organkontrolle ist.
Trisomie 13,18,21 und das Turner konnten schon ausgeschlossen werden.
Ich weiß, ich habe erst gepostet, aber da dachten noch alle Ärzte es wäre das UTS.
Würde mich sehr über Antworten freuen.

LG Nina #blume

1

Hallo!

Ich habe selber schon hier häufiger gelesen das Frauen gesunde Kinder zur Welt gebracht haben welche in der Schwangerschaft Ödeme aufwiesen.
Das bei euch schon "soviel" ausgeschlossen werden kann ist doch eigentlich großartig!

Ich drücke euch ganz feste die Daumen das euer Kind auch gesund ist! Aber ich glaube stark an diese Möglichkeit!

LG

PS: such doch mal über die Forumssuche, da müssten sicher ein paar Threads zu finden sein die auch gut ausgingen

2

Hallo Nina,

ersteinmal fühle dich lieb gedrückt! Ich habe schon öfter von dir Beiträge gelesen.
Leider kann ich dir zur Nackenfalte nichts sagen. Ich habe bei meiner Tochter keine NFM machen lassen. Meine Maus hat eine CHromosomenanomalie, die man in der Schwangerschaft nicht festgestellt hat, weil man danach auch nicht sucht (hatte eine FWU, die unauffällig war).
Ich habe schon öfter hier bei Urbia von großen Nackenfalten gelesen, die gut ausgegangen sind. Also lass den Kopf nicht hängen!
Lass mich mal überlegen, bei www.Leona.de habe ich Geschichten von Babys gelesen, wo sogar die FWU gesagt hat, dass das Baby eine CHromosomenanomalie hat und dieses völlig gesund zur Welt gekommen ist. Da kannst du ja mal reinschauen und lesen. Da findest du Erfahrungsberichte von Eltern zu vielen CHromosomenanomalien, oder eben ein paar Berichte von falschen Diagnosen.

Also wie gesgat, lass den Kopf nciht hängen.

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (11M)

3

Hallo Nina,

schau mal ins Nackentransparenz Forum.
Das hat uns damals geholfen.
Wir hatten zwar nur eine Nackenfalte von 3,6mm, aber auch unendlich viel Angst.#zitter
Bei uns ist es gut ausgegangen.#schwitz

http://www.nackentransparenz-forum.de

LG Angie

4

hallo,

wir, wir hatten bei unserem kleinen eine nackenfalte von 15 mm.

außerdem einen white spot auf dem herzen, die nase nicht darstellbar....(12.ssw).

wir hatten einen nicht eindeuteige aussage bei der fruchwasseruntersuchung.

bis der kleine auf der welt war, sprach niemand davon, das unser kind gesund sein wird.

man ging von trisomie 21 oder trisomie 18 aus...

nun, er hat nd, und diverse lebensmittelalergien.....

also eigentlich kerngesund im anbedracht der tatsache was er hätte haben sollen....

zum abbruch wurde uns übrigens auch geraten......

zum glück hatten wir einen tollen feindiagnostiker..... und frauenarzt...

du siehst, es kann alles, muß aber nichts.

fühl dich gedrückt #liebdrueck#herzlich

glg alex

5

Ich danke Euch vielmals für die Antworten.
Im Nackentransparents-Forum gibt es wirklich viele geschichten von Betroffenen. Danke!
Ich kann ja nun nur Abwarten. Der Gedanke: hoffentlich schlägt das kleine herz noch" den werde ich natürlich nicht los.
es gibt solche und solche Tage. Heute ist ein sehr schlechter, aber ich hoffe morgen sieht es anders aus.
Danke Euch #blume
#herzlich Nina

6

Wir hatten eine NT von 5,1 mm und unser Furzknoti ist kerngesund! #herzlich

#liebdrueck