BERA Test

Hallo alle zusammen!

Ich glaube, meine Frage passt am Besten hierher.

Und zwar hat meine Tochter (5,5 Monate alt) bisher 4 mal das Neugeborenenhörscreening nicht bestanden. Nun soll es unter Sedierung gemacht werden.

Heute habe ich zum ersten Mal beim Verlassen der Klinik die Ergebnisse gesehen.

Und zwar ist die Linie bei beiden Ohren die meiste Zeit bei ca. 30% und erst zum Ende hin bei 75%.

Beim HNO hieß es immer nur, der/die/das BERA sei auffällig.

Aber was genau heißt das, dass es nur 30% die meiste Zeit sind? Leider konnte ich beim HNO nicht mehr fragen, weil ich die Unterlagen ja erst beim Verlassen bekommen habe und einen Termin zur Sedierung haben wir erst Mitte Mai bekommen. :(

Diese Ungewissheit ist einfach total blöd.

LG

1

Huhu,

Ohne die Unterlagen zu sehen ist es schwer eine Diagnose zu stellen!

Ich kann dir nur sagen wie es bei uns war!

Henri ist 6 Monate alt und auch durch mehrere Hörscreenings gefallen! Dann hatte er mit knapp 6 Monaten die Bera in Narkose und hat auf der Luftleitung bei 100 db nicht reagiert aber er hatte Schnupfen und an der knochenleitung und die ist ausschlaggebend ab 60 db was einem Hörverlust von 60 % entspricht! Er hat nicht nur eine schallleitungsstörung sondern auch einen Innenohrdeffekt!
Er wurde sofort mit Hörgeräten versorgt und reagiert endlich :)

Am Anfang war die Ungewissheit fürchterlich und ich war froh nach der Bera endlich Gewissheit zu haben und ihm helfen zu können, zumal mit Hörgeräten oft mal noch die Hörbahn nachreifen kann!

Wir können uns gerne austauschen, da unsere Mäuse ja auch ähnlich alt sind und wir beide noch ganz am Anfang sind mit der Diagnose!

Ich würde die Bera schnellstmöglich machen lassen .... Aber psychisch
war das wahnsinnig belastend!

Es gibt hier übrigens einen Club

Menschen mit Hörschadigung und Angehörige....
Vielleicht schaust du mal rein!

Viele Grüße und Kopf hoch, den Mäusen kann zum Glück geholfen werden!

Liebe Grüße, Cäcilia mit Henri und Cara

2

hast du etwas konkretere werte / informationen vorliegen?
auffällig und auffällig sind ja zwei paar schuhe.
muss also nichts heissen!!

ich kenne die odysseen - bei uns hat es allerdings mit einer ci-implantation geendet, denn unser sohn ist gehörlos.
die ersten 3 screenings waren auffällig - die erste bera ergab hörschwellen im faep (hochton) bereich von 100db "schwach und fraglich" und im maep (tiefton) bereich um die 60db. die zweite bera ergab keine auswertbaren reaktionen mehr - er ist innerhalb des ersten lebensjahres ertaubt.

wir wissen mittlerweile, dass es aufgrund des gendefekts connexin 26 ist, es hat uns allerdings auch sehr überraschend getroffen, da in beiden familien (die nicht ganz klein sind) keine fälle von schwerhörigkeit oder gehörlosigkeit sind.

wo lasst ihr die bera unter sedierung machen? die beras werden in den unterschiedlichen kliniken oft ganz verschieden gemacht - manche "sedieren" mit melatonin, so dass das kind nur ein paar stunden vorher wachgehalten werden muss, andere machen gleich vollnarkose, wieder andere bestehen auf eine komplett durchwachte nacht ... es kann einen schon zermürben.

wenn du fragen hast oder ich dir helfen kann - meld dich gerne per pn. ich hab den käse komplett hinter mir.