Krankengymnastik/Diagnose

Hallo ihr Lieben,
unser jüngster(7) hatte heute das erstemal Kg. Naja son bissl Einführung halt und erklären wo seine Defizite sind. Mich würde mal interessieren was diese Diagnose genau bedeutet. Vielleicht hat ja da einer Erfahrung von euch. Auf dem Kg Rezept steht:
ZNS- Erkrankung einschließlich Rückenmark in Form einer Funktionsstörung durch zentrale Muskeltonusstörung mit Bewegungsstörung der Extremitäten und Rumpfmuskulatur #augen
Irgendwie habe ich im Internet ned wirklich was gefunden, kommt viel über ZNS Erkrankung, aber was da so steht les ich erst gar ned weiter, weil da wirds mir anders.
Er trägt ja auch laut Humangenetik einen Gendefekt mit sich rum den man aber noch nicht greifen kann, weil die Forschung noch nicht soweit ist #gruebel
Also wer was weiß, dem wäre ich dankbar für Erklärung oder Hinweis ;-)

Lieben Dank Birgit und Co

1

Hallo,
das ist sehr allgemein gehalten diese Überweisung. Eigentlich kann man da garnichts sagen.
ZNS ist das Zentrale NervenSystem. Im Internet wirst du darüber nicht fündig werden, denn alles, an was irgendwie das Zentrale Nervensystem erkranken kann, wird da stehen. Das sind aber immer separate Erkrankungen/Behinderungen und werden eigentlich höchstwahrscheinlich garnichts mit der Erkrankung deines Kindes zu tun haben. Das geht bei ganz einfachen Sachen los und endet bei tödlichen Erkrankungen. Und da das Gehirn eigentlich alles in unserem Körper steuert, sind die Sachen, die du beschrieben hast, irgendwo immer dabei.
Ansonsten hat er Schwierigkeiten mit dem Tonus - das ist das An- und Entspannen der Muskeln und so ist es uns überhaupt erst möglich, irgendwelche Körperteile zu bewegen.
Und dann noch die Bewegungsstörung - aber ich denke, das verstehst du.
Wegen der Humangenetik: Da würde ich mich nicht so darauf versteifen. Bei uns hieß es auch ganz lange, dass die Kinder einen Gendefekt haben müssen, da die Symptome gleich sind. Ein entsprechender Test war aber völlig unauffällig. Auch nachfolgende Tests beim Bruder waren unauffällig und die Tests bei uns Eltern auch bloß. Trotzdem hieß es noch, dass wird einfach wegen der "schlechten" Technik nicht richtig austestbar sein. Mittlerweile wissen wir, dass unsere Kinder an den Folgen einer Vergiftung in der SS erkrankt sind. Ihre Gene sind völlig in Ordnung. Aber es muß eben nicht immer nur an den Genen liegen.

2

Lieben Dank erstmal für deine Antwort. Also wir sind ja von Geburt an in Betreuung bei Humangenetik undauch eben diversen anderen Ärzten, da er ja mehrere Defekte und Defizite hat. Unter anderem einen leichten Herzfehler und eine Brachydaktylie der linken Hand und und...............alle Ärzte, allen voran der operierende sagte zu uns, das diese Art immer ein Gendefekt sei. Nun ja, uns eigentlich insofern egal, das Andi eben ist wie er ist punkt. Aber in Bezug auf späteres Vererben, wenn er mal Papa werden will, wäre es schon schön zu wissen, ist da was oder nicht.....
naja abwarten was noch kommt ;-)

Lg Biggi