Erhöhter Muskeltonus nach Kiss Syndrom??

Hallo,
mein Baby , jetzt 5 Monate alt, hatte das Kiss Syndrom, ziemlich stark ausgeprägt. Wir haben die Manuelle Therapie gemacht und es hat uns sehr geholfen. Was allerdngs geblieben ist sind folgende Symptome: Schlafstörungen, Baby ist SEHR zappeling, praktisch nie ruhig, streckt sich nach hinten durch, besonders wenn man ihn auf dem Arm hält, aber auch die Arme und Beine sind sehr steif. Wenn er auf dem Bauch liegt dann streckt er Arme und Beine in die Höhe, macht sich steif und weint und zwar IMMER, er nimmt die Arme höchstens für 3 Sekunden nach vorne.

Beim Kinderarzt und Osteopathen waren wir auch schon, alle stempeln es als schwimmen ab was es ganz sicher nicht ist, er macht es auch bereits schon seit er 3 Monate alt ist auch wenn ich ihn trage dann streckt er die Arme zu den Seiten weg und wenn er auf dem Rücken liegt und ich ein Spielzeug über ihm halte dann merke ich auch manchmal wie er es greifen will aber die Arme immer wieder zurück zieht. Allgemein hat er erst spät mit dem Greifen begonnen, den Kopf kann er allerdings schon seit der Geburt halten.

Ich muss sagen das es früher viel schlimmer war als jetzt aber ich mache mir trotzdem sehr sorgen da er ja angeblich schon geheilt ist #schmoll
Habe im Internet gelesen das alles auf einen erhöhten Muskeltonus hinweist und das auch mit Gehirnschäden zusammen hängen kann !!

Mache mir große Sorgen und weiss nicht mehr wo ich hin soll! Zu einem anderen Osteopathen ?

Kennt sich irgendjemand aus ?? #schmoll #schmoll #schmoll

Halo Sophia,

stelle ihn doch mal in einem SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum) vor. Da hast du Fachleute aus den verschiedensten Bereichen, die untereinander vernetzt sind und sich mit solcher Thematik auch auskennen. Da kann man dir bestimmt sagen, was Sache ist.

LG juju

Hallo. Ich muss sagen, ich war schon durch die Überschrift irritiert, der Text irritiert mich noch viel mehr!

Alles, was du beschreibst, hatte mein erstes Baby auch. Ich war jung und total unerfahren. Niemand hat mir empfohlen zum Osteopathen zu gehen. Niemand hat KISS diagnostiziert. Logischerweise hat auch nie jemand therapiert. Einen sehr hohen Muskeltonus hatte mein Baby mindestens ein Jahr.

NIEMALS wäre ich auf die Idee gekommen, dass mein Kind einen Hirnschaden hat. Sie war ein sehr aktives, angespanntes Baby. Und ich habe sie so angenommen, wie sie eben ist.

Ins SPZ würde ich in dem Alter und wegen SOWAS nie gehen!!!! Ich hab da noch nie jemanden ohne Diagnose rausgehen sehen!!! Und wenn die Diagnose-Mühle erst einmal läuft, läuft sie!!!!

Übrigens ist meine Große heute 9. Sie hat ganz normale Problemchen (wie jedes Kind!!!!!). Sie ist ein Topp-Schüler und lernt gerade im Verein den Flickflack. Und besonders wichtig: Sie hatte noch nie in ihrem Leben eine Therapie!!!!

Ihre hohe Aufmerksamkeit ist jedoch geblieben und hat sich mit extremer Leistungsbereitschaft gepaart. Das ist aber eben SIE, IHRE Persönlichkeit und keine Störung oder Krankheit!

Hallo,

mein Sohn (nun 8 Monate alt) bekommt aus den von dir geschilderten gründen zusätzlich noch seit August Krankengymnastik!!!!

Er ist auch ein KISS Kind und wir waren im Juli bei einem Spezialisten zum einrenken!

Er überstreckt sich auch immer wieder und ist sehr angespannt, erhöhter Muskeltonus.

Seit der Krankengymnastik ist er entspannter und es wird langsam besser!!!!

Ich kann dir raten lass dir ein Rezept
Für Physiotherapie vom Kinderarzt geben.... Erzähle ihm deine Bedenken und vom KiSS.
Weigert er sich, würde ich den Kinderarzt wechseln...

KISS Kinder müssen diese neuen Bewegungsmuster neu erlernen; ihr Gehirn
hat durch die Blockade falsche, ungesunde
Bewegunsmuster abgespeichert (z.b. die typische lieblingsseite, durch die Blockade konnte sich das Kind aber gar nicht anders drehen.... Nach lösen der Blockade muss das Kind nun lernen, dass es sich nun dochauch anders drehen und bewegen kann) .... Physiotherapie kann da positiv unterstützen!!!!

Hast Du noch Fragen, schreib mich gerne an!

LG

Wann war die erste Behandlung? Es kann eine Weiterbehandlung notwendig sein. Das hatten wir bei unserer Tochter auch. Wir waren bei einem Spezialisten für Kiss. Ein Chiropraktiker. Osteopathie und KG haben wir später gemacht. Liebe Grüße Steffi