Tränenkanäle wurden gespült keine Besserung , hätte paar Fragen wer Hilft ?

Hallo ihr Lieben ,

Es geht um meinen Sohn 1 Jahr alt , nun nach etlichen Entzündungen der Augen meines Sohnes wurden nun die Tränenkanäle gespült und durch gestochen.
Uns wurde gesagt das es dann zu 90 % weg sein sollte. Nun ja wir waren großer Hoffnung und am Freitag war die OP den 1. und 2. Tag sah alles ganz gut aus aber es tränte immer noch. Und heute Montag am 4. Tag wieder Eiter und Tränen ohne Ende . Ich bin langsam echt mit meinen Latein am Ende . Wir müssen Nasentropfen 3 mal am Tag rein machen und noch so andere Tropfen 5 mal am Tag.

Habe versucht beim Augenarzt an zu rufen , aber es ging bisher keiner ran um zu fragen ob das jetzt normal ist oder nicht. Ansonsten werde ich einfach mal hin fahren, das ist natürlich klar .

Wollte mal fragen wie es bei euren Kindern war nach der OP ? Und ob es lange dauerte bis es heilte .. ich lese immer im Netz 3 Tage dann war alles gut .

Liebe Grüße Jenny

1

Hallo,

tut mir leid, dass es euch so erwischt hat.

Meine Kleine (heute 8) hatte das die ersten zwei Lebensjahre andauernd. Wir sind damals auch zum Augenarzt überwiesen worden, der folgendes sagte:

Eine Tränenkanalspülung ist bei einem Kleinkind eine heikle Sache. Das geht nur unter Vollnarkose und ist daher wie eine OP. In einigen Fällen wird ein verengter Tränenkanal durch die Spülung nicht nur gereinigt, sondern auch geweitet, in einigen anderen Fällen passiert das nicht (die Weitung) und alles bleibt beim Alten.

Er hat mir dann "am Kind" gezeigt, wie wir selbst für eine Art Drainage sorgen können. Man setzt den Finger am tränenden Auge an und zieht ihn kräftig (also richtig kräftig, keine falsche Scheu) am Nasenscheitel runter.

Meine Tochter (damals gerade das erste Lebensjahr vollendet) fand das natürlich weniger prickelnd. Wir haben dann ein Spiel daraus gemacht. Da ich bei sowas nicht sonderlich kreativ bin, hieß das Spiel "10" und bestand darin, von 1 bis 10 zu zählen #rofl

Dabei habe ich 10 kräftige Züge auf den Tränenkanal eingewirkt. Das habe ich nach dem Tipp SOFORT gemacht, wenn die allererste, nicht beabsichtigte Träne aus dem Auge kullerte. Mehrmals täglich (so oft, wie die Motte das zugelassen hat) und für rund 3 Tage.

Und was soll ich sagen: Es hat geholfen, sie hatte danach nie wieder eine mit Antibiotikum-Tropfen zu behandelnde Entzündung (kleinere schon, aber es wurde immer weniger). Und sie konnte vor ihrem zweiten Geburtstag bis 10 zählen #rofl

2

hallo!
mein sohn hatte das einseitig. er hatte aber keine operation, sondern war mit etwa 4monaten beim kinderosteopathen - am nächsten tag war alles weg und kam nicht wieder.

vielleicht wär das eine option für euch?
lg und alles gute minitouch