Faktor V Leiden und Kinderwunsch

    • (1) 30.06.06 - 22:41

      Hallo,

      hat jemand Faktor V Leiden und Kinderwunsch ? Welche Medikamente nehmt ihr ?


      Bitte um Antwort

      Nicole

      • Ich kenne mich nicht wirklich aus. Ist Faktor V die Sache mit der Blutgerinnung?

        Wenn ja, bei mir im Zimmer ist damals im Krankenhaus eine Frau gelegen die ihr Kind spontan entbunden hat.

        Die Klinik hatte spezielle Medikamente und ??Blutkonserven?? einfliegen lassen. Ein Kaiserschnitt wäre auch möglich gewesen aber eben sehr riskant.

        Die Frau hat einen kerngesunden Jungen zur Welt gebracht.

        LG Ostalblady

        Hallo,

        habe das Faktor-V-Leiden. Allerdings keinen Kinderwunsch mehr, aber ich hatte eine völlig komplikationslose Schwangerschaft und musste währenddessen nicht mal Herparin spritzen.

        Zuerst kommt es darauf an, ob du es herterozygot (abgeschwächte Form, Thromboserisiko 8fach erhöht) oder homozygot (wirklich heftig, Thromboserisiko bis zu 80-fach erhöht) hast.

        Hattest Du schon Thrombosen? Nimmst Du jetzt Medikamente ? Wenn ja, was ? Heparin ist nicht so dramatisch, Marcumar dagegen höchst fruchtschädigend! Unter der Behandlung mit Marcumar darf man keinesfalls schwanger werden.

        Hast Du schon mit Deiner FA darüber gesprochen ? Kennt die sich mit dem Faktor-V-Leiden wirklich aus? Ich habe nämlich leider die Erfahrung gemacht, dass einige Ärzte gar nicht wissen was das ist...#schwitz

        Das wichtigeste ist eigentlich das Gespräch mit einem guten Arzt, nur der kann Dir wirklich weiter helfen. Aber bei "Laienfragen" stehe ich Dir auch gerne zur Verfügung ;-).

        Liebe Grüße, Daniela

        • Hallo Daniela,

          nein, ich hatte noch keine Thrombosen. Meine Mutter hatte schon zweimal und wurde daher jetzt getestet und bei ihr wurde "heterozygot" festgestellt. Ich wurde noch nicht getestet. Will und soll aber unbedingt gehen, wie meine Geschwister auch.

          Wird das in einer Spezialklinik gemacht oder direkt beim Hausarzt ?

          Mit meinem FA habe ich noch nicht darüber gesprochen. Habe es erst vorgestern erfahren. Wir machen uns ziemliche Gedanken, da wir schon seit 1 1/2 Jahre "üben" für unser zweites Kind. Und außer einer Eileiterschwangerschaft letztes Jahr im August hat sich noch nichts getan. Habe gelesen, dass dieses Faktor V Leiden auch Probleme bei der Einnistung machen kann. Vielleicht werde ich deshalb nicht schwanger ?

          Ich werde am Montag gleich mal einen Termin bei meinem FA ausmachen. Hattest Du Probleme mit dem schwanger werden ? Bei unserem ersten Kind hat es sofort geklappt.

          Ich würde mich über eine Nachricht freuen.

          Grüße
          Nicole

          • Hallo Nicole,

            ich kann die Frage, ob ich Probleme mit dem schwanger werden hatte ehrlich gesagt nicht beantworten, da meine Süße eigentlich nicht geplant war. Deshalb wohl eher nein denke ich mal. Ich weiß es zwar nicht, kann mir aber kaum vorstellen dass das Faktor V-Leiden daran beteiligt ist.

            Den Test kannst Du beim Hausarzt machen lassen, der schickt das dann ich das zuständige Labor. Nur lass das unbedingt bald machen, solltest Du schwanger werden weiß dann jeder frühzeitig Bescheid.

            Bei mir in der Familie haben es meine Oma, meine Mutter und ich. Die drei Geschwister meiner Mutter und meine zwei Geschwister sind nicht betroffen. Daher drücke ich Dir jetzt mal fest die Daumen dass du auch das Glück hast, diese Krankheit nicht zu haben.
            Wobei ich sagen muss dass ich sehr gut damit leben kann. Ich muss eigentlich nur bei langen Flügen oder Autofahrten aufpassen und evtl. vorsorglich spritzen. Und eine Venenentzündung - die Vorstufe zur Thrombose - hatte ich auch nur einmal und innerhalb von einem Tag mit rezeptfreier Herparinsalbe aus der Apo schnell unter Kontrolle bekommen. Meine Thrombose kam nach einer ungeplanten OP und Pille.

            Allerdings muss ich auch sagen, dass es einige gibt die sich schon sehr plagen; viel spritzen müssen, Kompressionsstrümpfe tragen usw... Das bleibt mir Gott sei Dank erspart!

            Also, viel Glück und lass Dich bald testen !

            Daniela

      (6) 01.07.06 - 16:29

      Hallo Nicole,

      ich hatte 2003 meine erste Thrombose gehabt, da hat man festgestellt, das ich das Faktor V leiden habe. In meinen beiden darauf folgenden ss musste ich zur Vorbeugung Heparin spritzen. War bei einem Labormediziner, der mich da betreut hat. Ich würde das in jedem Fall abklären lassen. Und ich musste Kompressionsstrümpfe tragen. (Ist im Sommer super- vor allem sexy#schmoll#augen#augen#schock#schock)

      Ich bin froh, das ich gespritzt habe. Da ist man beruhigter als, wenn man im hinterkopf hat, hoffentlich bekomm ich keine Thrombose. Ich muss jetzt Marcumar, wegen der sch...e nehmen. Und ne Thrombose in der ss#schock#schock sei vorsichtig.

      Allerdings hatte ich 5 Monate nach der 3. Entbindung wieder ne Thrombose.

      Ich wünsch dir alles Gute.

      LG

      Nicole

    • (7) 03.07.06 - 13:44

      hallo nicole,

      ich habe auch blutgerinnungsstörung.trombose und embolierisiko.ich kann dir nur raten dir ein arzt zu suchen der sich wirklich damit auskennt.ich habe jetzt wirklich einen tollen fa der sich super damit auskennt und sogar dadurch die fg rate in seiner praxis enorm reduzieren konnte.ich bin froh das ich ihn habe,denn durch ihn durfte mein sohn leben.meine tochter bekam leider nicht die chance.sie starb in der 25ssw und ich mußte sie tot zur welt bringen.wie gesagt danmals war ich bei einen anderen fa der sich nicht so gut damit auskannte.bei meiner tochter hat man es in der 23ssw festgestellt.die durchblutung in der nabelschnur war nicht ok.2 wochen später war sie tot.danach hatte man erst festgestellt das ich gerinnnungsstörung habe.ich möchte jetzt wieder schwanger werden.ich nehme jetzt jeden tag 1 tablette ass100 die das blut verdünnt und sobald ich ss bin werde ich mich wieder jeden tag mit calciparin spritzen.wenn du ncoh fragen hast,kannst dich gerne melden.

      lg anka

Top Diskussionen anzeigen