Beziehung mit einem Mann der MS hat

    • (1) 13.08.17 - 08:51

      Ich habe einen sympathischen Mann kennengelernt mit dem ich einen wunderschönen E-Mailkontakt habe.Nun hatte er mir von seiner Multiple Sklerose Erkrankung geschrieben und ich soll auf mein Herz hören ob ich ihn weiter kennenlernen oder doch lieber Abstand halten möchte.

      Für mich steht fest dass ich näher kennenlernen möchte aber ich stelle mir auch die Frage was auf mich zu kommt.

      Über Erfahrungen eurerseits wäre ich dankbar.

      • Nicht umsonst heißt MS auch "die Krankheit mit den 1000 Gesichtern".
        Man kann Dir hier eigentlich garnichts raten oder voraussagen, was kommt. JEDER Verlauf ist anders, von ganz mild bis hin zu schwersten Fällen. Beim einen gehts ganz langsam, beim anderen oft rasend schnell - dass sie auf den Rollstuhl angewiesen sein könnten.
        Arbeitsfähigkeit, Leben mit MS - Prognosen sind hier leider unmöglich.
        Allgemeine Informationen evtl. hier: http://www.amsel.de/multiple-sklerose-news/

        Ich finde seinen Hinweis sehr fair - nicht jeder ist geeignet, an der Seite eines chronisch Kranken zu leben.
        LG Moni

        • Vielen Dank für deine Antwort, Ich habe mich auch schon viel belesen und erfahren dass diese Krankheit sehr unberechenbar ist und die Verläufe wirklich sehr unterschiedlich. Ich denke dass man sehr viel miteinander darüber reden muss aber gerade am Anfang des kennenlernens möchte man ja nicht nur über die Krankheit reden. Er kommt gut klar damit und ich bin da auch nicht ängstlich. Allerdings habe ich auch etwas über kognitive Beeinträchtigungen gelesen, welche auftreten können, wie zum Beispiel Vergesslichkeit oder verlängerte Handlungsplanungen oder -Abläufe..

      Guten Abend,
      was genau lässt dich etwas zögern? Hast du Angst wegen seiner MS?
      Also ich kann nur sagen ich selbst habe MS seit 17 Jahren. Meinem Mann habe ich es gleich beim 1. Date gesagt. Gleich mit offenen Karten gespielt. Nun sind wir 11 Jahre verheiratet und haben 1 Tochter ????
      Bei Fragen gerne melden
      Liebe Grüße Janine

      • Vielen Dank für deine Antwort: )

        Was mir ein wenig Angst machen würde sind kognitive Veränderungen die auftreten können wie zum Beispiel Demenz im schlimmsten Fall...aber davor ist sicherlich niemand gefeit... auch nicht gesunde Menschen .
        Mein Herz hat sich ja schon für ihn entschieden.

        LG von Carmen

    Hi...
    meine Schwester hatte MS. Bei ihr war der Verlauf schnell u
    Eine Bekannte hat MS und lebt schon lange gut damit.
    Der Verlauf ist bei jedem anders. Einige die ich kenne, auch von meiner Schwester her, konnten bald nicht mehr laufen und waren inkontinent. Viele Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte gehören dazu.

    Aber wie gesagt....gibt auch welche bei denen der Verlauf milde ist und die fit sind.

    Egal...es ist einfach eine fiese Krankheit, jedoch ist es nicht anders als bei anderen Krankheiten...es ist wichtig was man draus macht. Rede mit ihm darüber....finde heraus wie er damit lebt und lass dein Herz entscheiden.

Top Diskussionen anzeigen