Bitte um Rat BERA HÖRTEST

    • (1) 20.10.17 - 10:17

      Bitte um Rat. BERA hörtest

      Hallo :) mein Sohn ist Ende Juli geboren. Das Hörscreening war beidseitig auffällig. Mussten dann zum HNO, dort war er rechts unauffällig. Sollten aber wegen der linken Seite zum Pädaudiologen. Dort wurde dann ein BERA Test gemacht , beidseitig. Mir wurde gesagt, dass wenn der Balken einmal hoch geht , dann sei diese seite auch unauffällig. Finde es seltsam , dass man dann doch wieder sagte beide Seiten seien auffällig. Der kleine hatte nicht wirklich geschlafen, und deswegen sollten wir den Test wiederholen wenn er knapp 3 Monate ist . Die Ärztin sagte er sei halt noch sehr schön klein. So jetzt waren wir erneut bei dem Test mit dem Ergebnis : mittelgrad schwerhörig beidseitig.
      Ihm wurden Zack Hörgeräte angeordnet. Bitte nicht falsch verstehen . Ich finde es toll , dass wir diese Möglichkeiten haben, dass wenn etwas ist , man direkt Hilfe bekommt . Ich als Mutter kann diesem Ergbevnis nicht wirklich trauen . Ich habe darauf hingewiesen dass der kleine seit der Geburt die Nase zu hat. Beim trinken sehr stark röchelt. Ob es eventuell eine Verbindung dazu Gibt. Das hatte keinen so wirklich interessiert . Ich habe seperst einen Termin woanders gemacht und diese pädaudiologin stellte fest dass er unterDruck im linken Ohr hat , das hatte sie bereits vermutet und durch einen Test bestätigt. Sie meinte es könnte daran liegen. Ich sollte jetzt immer Kochsalzlösung und Nasentropfen geben. Und dann erneut kommen. Auch sie sagte mir dass es komisch sei dass er den Test rechts einmal unauffällig war , normal wäre es dann auch so . Ich selbst finde dass er auf Geräusche reagiert . Auf leise wie auf laute . Zwar nicht immer , aber oft . Seine schwester 18 Monate hat auch keine Hörschäden auch sonst niemand in der Familie . Ich finde es einfach seltsam eine gerade 3 Monaten alten bsby Hörgeräte zu geben ohne wirklich zu schauen woran es liegen könnte. Übrigens Hsb ich bei der 2. pädaudiologin nicht gesagt dass diese Schwerhörigkeit diagnostiziert wurde . Ich möchte abwarten was sie mir sagt . Was sagt ihr dazu ?

      • Hallo,

        wir hatten das auch. Bei uns wurde dann der Hörtest mit EEG gemacht. 2x am Ende war nix.
        Jetzt mit 5 wurde wegen der Sprache noch mal ein Hörtest gemacht und am Ende kam raus dass er etwas Wasser hinter dem Ohr hat und Ohrenschmalz, was bei der Spülung dann raus kam. Wir mussten da auch erst 2 Wochen Ohren freipusten und Nasentropfen geben, dann wurde 2. Test gemacht.


        Ich würde den 2. Termin bei der 2. abwarten und dann mit dem Kinderarzt das noch mal besprechen.

        Lg

        Hey

        sei froh, dass es so früh entdeckt wurde... Felix hat beidseitig eine leichte bis mittelschwere Hörschwäche, aufgefallen ist das aber erst mit 7 in der Schule. Er hat massive Probleme mit der Rechtschreibung, konnte den Rest aber ausgleichen.

        Jetzt trägt er Hörgeräte, auch völlig problemlos, er merkt ja selber, dass sie ihm helfen... er muss aber ganz viel nachholen, weil einiges an Synapsenbildung im Kleinkindalter ausgeblieben ist... Und er sich auch einiges angewöhnt hat, was jetzt absolut verständlich ist. Zum Beispiel redet er woanders nur mit den Kindern, nicht mit den Erwachsenen. Er hat 4 Jahre lang nicht mit seiner Erzieherin gesprochen, die ersten 2 Schuljahre auch nicht mit seiner Lehrerin... Wenn ich ihn ermutigt oder geschickt habe, hieß es immer nur "Mama, du weißt doch, wie ich bin..." Er hatte einfach Angst, die Antwort nicht zu verstehen, nur das wussten wir damals nicht... Jetzt mit sonderpädagogischer Unterstützung wird es langsam besser...

        Kurzum sei froh, dass es so früh entdeckt wurde... Und an Hörgeräte gewöhnen sich die Kids recht schnell...

        LG
        Frauke

        Eine Bera kann nur stimmen, wenn das Kind schläft (wirklich schläft) und ruhig liegt.
        Unser Sohn trägt Hörgeräte. Nun ist er zwei Jahre alt und schläft nicht mehr ein bei der Untersuchung. Deswegen wird die nächste BERA mit Vollnarkose gemacht und zwar dann, wenn er sowieso die Polypen raus bekommt.
        Ansonsten, die HG je früher desto besser! .... Bei gesicherter Diagnose.
        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen