SChwerbehindertenausweis

    • (1) 27.10.17 - 11:29

      Hallo,
      Wir haben für meinen Sohn einen Sba beantragt, haben nun 50% bekommen mit den Zeichen B und H.
      Wir haben ihn rückwirkend beantragt und nun nur 6 Monate rückwirkend bekommen.

      Jetzt meine Frage. Macht es Sinn wegen den 50% wiederspruch einzulegen ? Bei der Lebenshilfe meinten Sie er würde bestimmt 80% bekommen.

      Mein Sohn hat Autismus und Pfelgestuf 3.

      Was bringen uns mehr Prozente ?

      Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

      Danke
      Michi

      • (2) 27.10.17 - 12:36

        Unser erster Schwerbehindertenausweis war auch nur sehr niedrig, nach dme Widerspruch waren wir bei einem GdB von 90. Widerspruch lohnt sich meistens, muss aber gut ärztlich begründet werden. Wer gut helfen kann ist der VdK (Sozialverband), die kennen sich gut aus und können gut argumentieren.
        Mehr GdB heißt mehr Steuerermäßigung.

      Seid ihr beim VdK?
      Dort wurden bei mir aus 30 Grad nach einem Brief vom VdK dann 60 G unbegrenzt!!!
      Schon ein Unterschied, oder?
      Widerspruch lohnt sich doch, aber mit Hilfe eines Sozialverbandes wird das gleich anders ausgehen.

      Mona

    Wir haben gestern nach vier langen Monaten unseren Schwerbehindertenausweis bzw. den Bescheid bekommen.
    Unser Sohn ist auch Autist , hat Pflegegrad 2 und nun 70 % " Behinderung " und drei Merkzeichen (H, B und G ) bekommen.
    Nächstes Jahr im Februar stellen wir auch einen Höherstufungsantrag auf Pflegegrad 3. Ich hoffe, dass dieser Antrag durch geht.
    Bei 50% würde ich einen Widerspruch einlegen." Verlieren " kann man glaube ich nichts...

    • Wir haben morgen einen Termin beim vdk der legt für uns wiederspuch ein.
      Wir wollten ihn ja auch rückwirkend haben und haben nur 4 Monate rückwirkend bekommen.
      Pflegegeld 3 haben wir auf Anhieb bekommen. Warum wollt ihr bis Februar warten ?
      Viel Glück dafür.

      Grüße

Ja, auf jeden Fall.

Ich empfehle Dir dringend einen Anwalt für Sozialrecht.
Wir haben sogar eine Deckungszusage unserer Rechtschutz dafür bekommen!
Es war eine deutliche Verbesserung gegenüber der 1. Einstufung und natürlich ab Geburt das Ergebnis.

Mehr gerne aber nur per PN.

  • (10) 14.11.17 - 17:50

    Hallo

    Der VDK meinte das ist so ok da es ihm nichts bringt eine höhere Zahl da er ein Kind ist. mit H haben wir als Eltern schon den höchsten Steuervorteil.
    Unser Rechtschutz sagt er vertritt erst bei der Klage.
    Ich weiß auch nicht was wir machen sollen.....

    Grüße

Top Diskussionen anzeigen