Verbale Entwicklungsdyspraxie

    • (1) 05.07.18 - 19:14

      Hallo ihr Lieben,

      bei unserer Tochter (29 Monate) wurde eine verbale Entwicklungsdyspraxie diagnostiziert. Sie bekommt seit März Logopädie, bisher ohne Fortschritt. Im September kommt sie in einen integrativen Kindergarten und bekommt Logo, Ergo und Frühförderung. Sie spricht kein einziges Wort. Langsam werd ich doch ungeduldig obwohl ich ihr immer die Zeit geben wollte die sie braucht.

      Hat jemand das gleiche und hat Tipps, Erfahrungen oder kann mir Mut machen?

      Danke und LG

      • Huhu,
        Es gibt immer Kinder die später anfangen... Hab auch jemanden im. Bekanntenkreis... Der Kleine hat jetzt im letzten Kindergartenjahr wahnsinnige Fortschritte gemacht. Er hat auch Logo und Frühförderung bekommen... Die Eltern sind ruhig geblieben, weil sie selber sogenannte Latetalker waren... Heut sind sie tolle studierte Leute...
        Gib deiner kleinen Zeit u mach dich nicht verrückt....
        Ich hab auch selber eine Tochter, welche sehr schlecht spricht für ihr 3 3/4 Jahre... Aber sie ist von Geburt an schwerhörig und mag leider ihre Hörgeräte nicht gern tragen... Aber auch sie wird es lernen.

        Alles Gute

        Hallo,

        Bei meinem Sohn steht die Diagnose auch im Raum. Er hat sehr spät angefangen zu sprechen und mit 2,5 Jahren sind wir zur Logopädie. Ich habe allerdings keinen Zusammenhang zwischen Logopädie und seiner Entwicklung gesehen.... Er geht super gerne hin und es gibt tolle Spiele. Dort galt er erst als late talker und es wird vermutet dass er ved hat. Jetzt mit 3 Jahren und 3 Monaten spricht er sehr viel aber undeutlich und mit seiner eigenen Grammatik. Die HNO Ärztin ist sich mit der ved nicht sicher und selbst die Logopädin auch nicht. Sie meinte, er wär noch zu jung um das mit Sicherheit zu diagnostizieren. Ich habe einen Termin bei der Frühförderung. Dort ist eine sehr erfahrene Logopädin und auf die setze ich jetzt.

        Auf der Seite meines Mannes gibt es drei sehr späte Sprecher... Ich denke daher, dass es bei meinem Sohn eine Veranlagung dazu gibt. Er ist super fröhlich und selbstbewusst und kommuniziert viel. Wenn man ihn nicht versteht, dann mit Händen und Füßen. Er war übrigens kein stilles Baby, so wie das bei ved anscheinend typisch ist.

        Ich denke eine Logopädin mit viel Erfahrung ist wichtig. Deine Tochter müsste aber doch eigentlich noch als late talker gelten, oder? Was spricht für ved?

        • Die Diagnose kommt vom SPZ sowie der Logopädin.

          - stilles Baby
          - keine Suchbewegungen
          - Vokalsprache

          Sie spricht halt gar nichts, nicht mal Mama. Zeigt nichts usw.
          Ich war auch immer ruhig, aber es tut sich halt gar nichts.

          • Hi also mir kommt das wirklich spanisch vor, wie kommt denn die Logopädin dazu eine VED zu diagnostizieren?
            Das geht gar nicht, sorry. Eine VED unter diesen Umständen zu diagnostizieren ist wirklich großer Quatsch. Zudem wären Suchbewegungen typisch für eine VED.
            Möglich das dein Kind eine VED hat, aber in dem zarten Alter und bei ausbleibender Spechproduktion müsste die Logopädin hellseherische Fähigkeiten verfügen um eine Solche diagnostizieren zu können.

            Mein Kleiner ist 3 1/4 Jahre und bekommen seit einem 3/4 Jahr Logopädie mit Hinweisen auf VED (bzw. kindliche Sprechapraxie).
            Versuche doch intern einen Wechsel anzustreben, das SPZ verfügt ja in der Regel nicht nur über eine einzige Sprachtherapeutin. Ich wundere mich wirklich sehr wie eine solche Diagnose so frühzeitig zu Stande kommt.

            Ich würde dir empfhelen am Heidelberger Elterntraining teilzunehmen und falls dein Kind unter der ausbleibenden Sprechproduktion leidet, mit sprachbegleitenden Gebärden zu unterstützen.

            LG, Snow

            Sucht dein Kind Kontakt zu anderen
            Kindern? Hast du das Gefühl, sie lebt
            in ihrer eigenen Welt? Hat sie schon
            einen Hörtest hinter sich?

            Bei meinem Jüngsten war damals auch das Thema „Latetalker“, weil er
            über die Worte Mama, Papa, ja und
            nein nicht herauskam. Er war damals
            3 Jahre alt. Allerdings lebte er in seiner eigenen Welt, nahm kein oder kaum Kontakt zu anderen Kindern
            auf. Was er hatte wusste keiner so genau. Hören konnte er sehr gut.
            Von ADHS-Verdacht über Kind als
            Buch mit sieben Siegeln. Bis sie endlich mit 6 Jahren frühkindlichen Autismus festgestellt haben.
            Lg Hinzwife

            • Ja sie spielt gerne mit anderen. Ist gerne in Gesellschaft. Autismus wurde im SPZ ausgeschlossen. Aber ich denke generell ist sie schon noch recht jung für e7ne Diagnose. Ich versuche mich zu gedulden aber langsam beunruhigt mich dass es absolut nicht vorwärts geht.

      Hallo,

      ich kann dir leider keine Tipps geben, aber ich möchte dich gern was fragen :

      Wie äußert sich diese VED ? Mein Sohn ist fast 29 Monate und spricht auch kein einziges Wort. Keine Silbendopplung, nichts außer Vokalen.

      Er zeigt auch auf nichts.

      Wir sind seit einem Jahr im SPZ in Behandlung, aber von VED wurde noch nichts gesagt. Er hat aber auch noch einige andere „Baustellen“.

      Liebe Grüße

      sg

Top Diskussionen anzeigen