Mitwachsendes Loch im Herzen-Erfahrungsberichte gesucht

    • (1) 27.02.19 - 08:32

      Bei meiner Tochter wurde im Rahmen der U9 ein Herzgeräusch festgestellt, welches ich danach durch den Kinderkardiologen abklären lies. Diagnose nach dem Herzultraschall war ein Loch von 1cm Größe zwischen den Scheidewänden, so wie es sehr oft vorkommt. (angeborene Herzfehler).
      Nun stelle ich mir die Frage, warum man das erst in einem Alter von 5 1/2 Jahren feststellt. Meine Tochter war zu allen Vorsorgeuntersuchungen, sogar 2 Krankenhausaufenthalte waren dabei. Das Herz abhören gehört heutzutage zum Standard, das müssste doch irgendeinem Arzt aufgefallen sein. Meine Tochter hatte als Baby oftmals ein blaues Munddreieck, welches von der damaligen Ärztin runtergespielt wurde, da es nur ab und zu vorkam. Damals hiess es, das Baby einfach etwas wärmer anziehen. Nachdem ich abgestillt hatte, entwickelte meine Maus eine Trinkschwäche, da hiess es von der Ärztin, ja manche Kinder haben eben keinen Durst, das viele Trinken wäre von der Gesellschaft einfach überbewertet-meine Tochter täte schon nicht verdursten, sie würde sich schon melden.... Die Jahre vergingen, die Trinkschwäche blieb, nun gesellte sich ein oft übermässiges Schwitzen dazu... Wir wechselten durch einen Umzug den Kinderarzt. Ich erzählte über den Verlauf der Krankengeschichte meiner Tochter... Doch dieser Kinderarzt empfand das ebenfalls als "ganz normal". Das Schwitzen käme eben von zuviel Anziehsachen.... Nun war ich sehr sehr unzufrieden, und wechselte vor ein paar Wochen den Kinderarzt erneut. Die neue KiÄ war sehr kompetent, stellte sofort beim ersten Abhören ein Herzgeräusch (2/6 Systolikum) fest, was wir nun vom Kardiologen haben abklären lassen. Ich habe nun viel darüber gelesen, dass sich die Löcher im 1. Lebensjahr, spätestens im Vorschulalter schliessen... Doch unser Fall macht mich stutzig. Normalerweise sind die Löcher am Anfang "gross" und verwachsen sich mit der Zeit.. Ich vermute, dass meine Tochter am Anfang ein kleines Loch hatte, man deswegen keine Herzgeräusche hörte, und nun, da sie gewachsen ist (sie hatte im letzten Jahr einen extremen Schub), das Loch mitwuchs, und nun dieses Herzgeräusch enstanden liess. Der Kardiologe wies das allerdings zurück, das käme soooo selten vor... Aber anders lässt es sich doch nicht erklären oder? Ich bin deshalb hier auf der Suche nach Eltern, bei deren Kinder ebenfalls ein Herzfehler erst später festgestellt wurde, und wie es danach weiterging. Der Kardiologe meint, 1cm wäre gerade die Grenze, zum nichtoperieren, erst mal 1 Jahr abwarten, ob es sich noch schliesst. Ich habe aber ein anderes Gefühl, dass es eben genau anders herum ist. Meine KiÄ vermutet nun auch ein mitwachsendes Loch, lässt aber den Kardiologen bei der Vorgehensweise den Vorrang der Entscheidungen.

      • Hallo, also mein kleiner hat auch ein kleines Loch einen VSD und der wurde 2 Tage nach der Geburt festgestellt. Er hat einen sehr sehr kleinen der kaum zu überhöhren ist ( seeehr laut von Anfang an) mein Kardiologe sagt mir umso lauter das Geräusch ist umso kleiner ist das Loch. Das wundert mich wirklich wieso es bei euch so spät gesehen wurde, da die Trinkschwäche dazu gehört und das schwitzen.
        Bei meinem Sohn ist des sehr klein das es entweder vewächst oder so bleibt was aber nicht schlimm wäre. Ich denke mal das es bei deiner kleinenam Anfang größer war ( das Geräusch ist dann leiser, deshalb nicht gehört) und es kleiner geworden ist aber ich bin kein Arzt, ich denke nur das es vielleicht so ist.
        Ich wünsche euch alles gute 🍀

        (3) 27.02.19 - 20:56

        Je kleiner das Loch, desto lauter das Geräusch. Wahrscheinlich war das Loch erst deutlich größer und deshalb nicht hörbar. Und jetzt ist es kleiner geworden und lauter. Also könnt ihr abwarten, ob es noch kleiner wird. Aber dass früher bei euren Symptomen nicht nach dem Herz geschaut wurde, ist schon echt blöd gelaufen!

        (4) 02.03.19 - 11:38

        Hallo,

        Bei meiner Tochter wurde das Loch (foramen ovale) bei einer Untersuchung beim Kardiologen festgestellt. Eigentlich wurde sie dort wegen Extrasystolen als Abpassungsstörung nach der Geburt vorgestellt. Unsere Kinderärztin sagt jedes Mal, dass sie das Geräusch jetzt zwar hört, aber NUR weil sie weiß, dass es da sein müsste/könnte.

        Ihr Loch wächst auch mit. Wir haben inzwischen einen sehr grobmaschigen Kontrollzyklus. Laut Kardiologen hat es keinen Einfluss auf ihr Alltagsleben - nur Tiefseetauchen geht nicht. Also alles nicht so schlimm. Er hat mich aber auch von Anfang an beruhigt, dass - selbst wenn es operiert werden muss - es sich um einen Routineeingriff handelt.

        Seiner Aussage nach haben viele Kinder und Erwachsene ein offenes foramen ovale. Die Diagnose ist wohl sehr oft ein Zufallsbefund.

        LG Soley

      • Kleine Löcher machen lautere Geräusche als große. Daher denke ich eher nicht das das Loch gewachsen ist. Eher ist es so geblieben oder enger geworden und macht deshalb jetzt ein hörbares Geräusch.
        Mein Bruder hatte mit 31 einen Schlaganfall (der zum Glüch nur einen kleinen Bereich betraf und keine Folgeschäden nach sich zog). Bei der Ursachensuche wurde ein Loch in der Herzscheidewand gefunden. Das muss da immer schon gewesen sein, das bekommt man ja nicht einfach so. Mein Bruder war damals seit gut 20 Jahren Sporttaucher. Heißt bis 18 jährliche Untersuchung, danach alle 2 Jahre. Er war Atemschutzträger. Heißt regelmäßige Untersuchungen incl. Belastungs-EKG. Als Babys und Kinder haben wir beide ein lückenloses U-Heft. Und es ist bei ihm nie was aufgefallen.
        Das Loch wurde dann per Herzkatheter verschlossen, bei ihm wurde ein Schirmchen eingesetzt (da gibt es aber verschiedee Methoden, das entscheidet der behandelnde Arzt). Danach musste er 1 Jahr Blutverdünner nehmen, seit dem keine Medikamente mehr und er gilt als Herzgesund.

        (6) 03.03.19 - 08:22

        Hallo, wenn ich sowas lese, könnte ich an die Decke gehen. Es gibt sehr viele Herzfehler, die unerkannt bleiben. Bei manchen wirkt sich das dann erst im Erwachsenenalter aus. Eigentlich müsste jedes neugeborene Kind von einem Kinderkardiologen geschallt werden. Das geht natürlich nicht, leider. Meine Tochter ist jetzt 15 und hat auch einen schweren Herzfehler. Sie konnte nach der Geburt überhaupt nicht an der Brust trinken und hat auch stark geschwitzt, die Schwestern und auch die Ärzte auf der Station taten das einfach ab. Erst bei der letzten Untersuchung - U 2- hat der Arzt ein Herzgeräusch festgestellt. Das hören leider nicht viele Ärzte, die sind darauf gar nicht richtig geschult. Zum Glück hatten wir dann auch einen Arzt, der vorher eine spezielle Ultrallschallausbildung absolviert hatte, er erkannte den Herzfehler sofort. Das war leider auch nicht selbstverständlich.
        Ich denke, dass Dein Vertrauen in Ärzte momentan sehr gelitten hat, dann geht doch noch zu einem 2. Kinderkardiologen und holt Euch eine 2. Meinung ein. Haben wir auch mehrmals gemacht.
        LG Leah

      • (7) 04.03.19 - 07:50

        Anderen Kardiologen? Ich würde auf mein Gefühl hören, du lagst ja bisher immer richtig.

        Hallo
        Bei meiner Tochter wurde bei der u4 ein Arterien-Septum Defekt festgestellt, also ein Loch im Herzen! Bei uns hieß es das sie im Vorschulalter operiert werden muss, dies haben wir dann auch bei der Uni Gießen bestätigen lassen! Sie hat allerdings auch keine Einschränkungen, gerade heute habe ich mit ihr den halbjährigen Kontrolltermin beim kinderkardiologen!
        Ich würde mir an deiner Stelle auch noch zweit bzw drittmeinungen einholen !
        Lg

        (9) 10.04.19 - 10:58

        Hallo,


        Mein Sohn kam auch mit angeborener Herzfehler zur Welt und wurde bei U2 sofort festgestellt, wegen Herzgeräusche...Er hat 5 mm Loch im Scheidewand und damals Lungenhochdruck(50%) gehabt...Loch war nicht geklappt von alleine zu gehen, weil 5 mm zuviel groß war.mit über 6 Monate hat hat er mit Herzkatheder untersucht und Loch wurde kaum zu schliessen.. deshalb mit 9 Monate alt wurde er erfolgreich mit offenen Herzen operiert. Jetzt ist er 11 Jahre alt und Herzgesund.

        wenn du unsicher fühlst und hol vllt 2.Meinung.;-)#liebdrueck

        #herzlich Grüße
        Nerlin mit Ashley Zara(14) & Diego Leo(11) & #baby#verliebt Letizia Mira (2 1/2 Jahre alt)

Top Diskussionen anzeigen