Jugendlicher mit geistiger Behinderung unbekannter genesse

    • (1) 20.04.19 - 00:27

      Hallo zusammen, ich wollte nur mal fragen ob es hier auch Eltern gibt die einen 17 Jährigen oder jüngeren Sohn/Tochter haben mit Behinderung...Und wie Sie bzw das Kind so im Alltag klar kommen.....

      (4) 21.04.19 - 13:40

      Hallo sherry 2001,
      Ich habe einen 10 jährigen geistig behinderten Sohn. Er geht in eine sonderpädagogische Schule. Beschäftigung mit „normalen“ Kindern geht leider nur begrenzt, er ist dann immer der Außenseiter.Deswegen habe ich einen Pflegegrad beantragt mit denen ich Freizeitangebote der Diakonie für ihn finanzieren kann.
      Hm was möchtest du noch wissen? Was macht denn deiner so?
      Viele Grüße kanand

      • (5) 21.04.19 - 13:43

        Ach so auch bei meinem Sohn weiß man nicht wo die Behinderung her kommt.
        Für mich persönlich ist das das schwerste nicht zu wissen was und warum

        (6) 22.04.19 - 09:06

        Hallo Kanand,. Erstmal danke für deine Antwort. Mein Sohn ist 17 Jahre alt und besucht ebenfalls eine sonderpädagogische Schule. Seine Behinderung wurde mit 4 Jahren diagnostiziert,vorher hieß es er sei in seiner Entwicklung verzögert. Im Alltag kommt er soweit gut zurecht,nur ist es genau wie bei euch mit den Sozialkontakten zu "gesunden" Kindern eher schwierig bis kaum möglich.

        • Für mich war es zu Anfang auch sehr schwer das "warum" nicht zu wissen. Uns wurde ein paar Jahre später angeboten die Ursache zu erforschen,ich habe mich aber dagegen entschieden da es an der Situation ja nichts geändert hätte.

    Hallo,
    mein Sohn ist fast 15 und auf Grund eines Gendefekts körperlich und geistig behindert. Etwa auf dem stand eines 6 Monate alten Kindes.
    Er besucht eine Schule für geistig und körperbehinderte Kinder und Jugendliche.

    Alltag....mal so mal so. Kontakt hat er nur zu " seinesgleichen "
    Gerade ist er 1 Woche in der Ferienbetreuung seiner Schule.
    Urlaub für alle 🙂

Top Diskussionen anzeigen