Schwerhörigkeit bei Kleinkind

    • (1) 02.07.19 - 11:38

      Hallo, ich hoffe das ihr mir helfen könnt. Mein Sohn ist 1 1/2 und sprachlich sehr weit hinten. Auch reagiert er nicht auf Ansprache. Waren erst jetzt beim HNO Arzt, da uns von verschiedenen Ärzten immer wieder gesagt wurde, das er schon nichts haben wird. Der HNO gab uns eine Überweisung ins KH, da er als 1. Arzt auch die Befürchtung hat, das er schwerhörig ist. Jetzt mach ich mir Vorwürfe, das ich nicht schon früher etwas gemacht habe, und hoffe das die Tests nicht allzu schlimm ausfallen. Mein Bub ist jedenfalls sehr unruhig und will nicht sitzen,darum würde mich sehr interessieren wie die Hörtests gemacht werden.

      • (2) 02.07.19 - 19:01

        Sollte beim Hörtest nix auffallen, mach ein Termin ins SPZ um nach der Ursache zu schauen.

        Bei meinem Neffen hat man mit 2 auch Schwerhörigkeit vermutet, da er auch nicht auf seinen Namen/Ansprache reagiert hat und nicht gesprochen. Mit 4 hat er die Diagnose frühkindlicher Autismus bekommen und kann bis heute nicht sprechen und hört nicht.

        Bitte geh ins SPZ und lass dein Kind komplett durchchecken. Mach noch ein Termin bei der Frühförderung aus, da brauchst du auch keine Überweisung.

        Nicht ruhig sitzen und Hörtest wird schon mal nix. Kommt drauf an, was für ein Test gemacht wird. Der Bera z.B. wird am schlafenden Kind gemacht, d.h. mit müden Kind zum Termin und vorher nicht schlafen lassen. Bei "einfachen" Tests muss das Kind immerhin kurz ruhig sitzen und die Stöpsel im Ohr tolerieren. Da haben wir mehrere Versuche gebraucht, bis es geklappt hat, aber das kennen die Ärzte, dass es nicht immer ohne weiteren klappt. Vorwürfe bringen keinem was. Jetzt handelt ihr. Und das ist die Hauptsache.

        Wie meinst du das genau, dass er mit 1 1/2 Jahren sprachlich sehr weit hinterher ist?
        Mein Kurzer ist auch 1 1/2 und spricht noch kein einziges Wort. Das findet hier aber keiner auffällig.

        Mein Sohn WAR mit 12 Monaten schwerhörig. Das wurde zufällig festgestellt und dann weiterbehandelt.
        Der Hörtest bestand aus mehrern Teilen. Mit verschiedenen Sonden wurde im Ohr etwas gemessen. Mein Sohn saß da einigermaßen ruhig, denn auf dem Display gab es einen kleinen Baby-Film.
        Dann saß er auf meinem Schoß und um ihn herum gab es mehrere Lautsprecher. Über jeweils einen gab es dann ein Geräusch und mein Sohn sollte reagieren und mit dem Kopf in die Richtung drehen. Dort gab es dann über Bidschirm immer ein Bild zu sehen. Mit einer Handpuppe wurde die Aufmerksamkeit immer wieder zur Mitte gelenkt.

        Er musste also nie wirklich stillsitzen.

        Alles Gute euch!

Top Diskussionen anzeigen