Tourette, Autismus?

Hallo, gibt's hier Eltern dessen Kind Tourette, Autismus oder ads/aus hat?

Ich bin am Rande der Verzweiflung đŸ˜©
Wohnen im Dorf und die Ärzte hier... Naja.. Weiter weg in Klinik oder Spezialisten werden wir auch nicht ĂŒberwiesen.

Mein Sohn, 8 Jahre war schon immer Verhaltens auffÀllig, ein sehr lebendiges Kind. Welches Regeln auch nicht versteht.
Mittlerweile entwickelt er tics, seih es GerĂ€usche, KopfschĂŒtteln, schnalzen, lautes atmen, augenzwinkern mit oder ohne Grimassen ziehen... Auf Nachfrage wieso er dies tun wĂŒrde sagt er, ich weiß es nicht đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Wo bei man schon immer etwas auffÀlliges bei ihm merkt, zeitliche Orientierung ist nicht da, er zÀhlt alles in schlafen ab, gleich, spÀter, morgen, heute nÀchsten Montag nÀchste Woche.. Versteht er nicht, kalt warm empfinden durcheinander.
Er mag es lieber kĂ€lter. Duschen von daher ein horror. Dann ist der Wasserstrahl zu doll und es tut ihm weh. Er ist schon immer BerĂŒhrungs empfindlich gewesen.
Er redet teilweise doppelt, wieder SÀtze und hat echt oft wutanfÀllle.
Ich rede oft mit ihm und möchte ihm so gerne helfen und verstehen.empathi kennt er aber nicht und kN GefĂŒhle sein gegenĂŒber nicht einordnen, daher macht es das schwierig weil er nicht verstehen möchte oder kann das ich ihm helfen möchte.. Schulisch schrĂ€nkt es ihm ein, Freunde besitzt er kaum und auch zuhause bestimmt es fast das Familien Leben.. Die Ärzte hier sagen es seih alles ok, er seh halt nur aufgeweckt.. Ich habe Erzieherin gelernt, arbeite nun in der Altenpflege und empfinde sein Verhalten nicht normal und wĂŒrde mir gerne weitere Hilfe holen, daher die Frage ob hier MĂŒtter oder VĂ€ter gibt's die Ă€hnliches zuhause haben. Vllt mögt ihr mir ja schreiben, an wen man sich da wenden kann, welche Ă€rzte, Kliniken oder Ă€hnliches

1

Hallo,
ich will mich jetzt noch mit Ferndiagnosen zu weit aus dem Fenster wagen.
Aber der zustĂ€ndige Facharzt fĂŒr alles, was du genannt hast, ist der KJP - Kinder- und Jugendpsychiater.
Melde dein Kind in einem entsprechenden Krankenhaus mit der Abteilung an. Zu niedergelassen Praxen habe ich diesbezĂŒglich leider kein Vertrauen.
LG

2

Benötige ich dafĂŒr eine Überweisung?
Mein Kinderarzt stellt sich da so quer

4

Das geht ohne Überweisung.
Nur das SPZ ist da sehr eigen und will eine, aber das SPZ ist bei dem, was du beschreibst, eh falsch.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo

Also was du schilderst und wenn es schon ĂŒber lĂ€ngere Zeit so geht ist das ĂŒberhaupt nicht normal.
Wie lÀuft es denn in der Schule?
Wir wohnen auch in einen Dorf, meine Tochter ist im nÀchsten SPZ in Behandlung.
Wir wurden von unserer KinderĂ€rztin ĂŒberwiesen. Man bekommt dann vom Spz einen Fragebogen zugesendet und dann bekommt man einen Termin.

Ich wĂŒrde mich nicht abspeisen lassen, von wegen alles normal.
Such euch Hilfe! Die es ja auch gibt.

DrĂŒck dich..Liebe GrĂŒĂŸe Michele

6

Wende dich an einen KJP. Wir sind ohne Überweisung dorthin,mit dem jĂŒngsten Kind.Mein anderer Sohn wurde vorab in einem SPZ getestet .Ich bin jetzt allerdings mit allen Kindern dort bei der KJP in Behandlung.
Bei dem,was du schreibst,sollte auf jeden Fall ein Facharzt mit einbezogen werden.Dein BauchgefĂŒhl solltest du nicht ignorieren.Bei uns war es auch so,das ich schon frĂŒh wusste,das mein Sohn anders ist.Aber erst zur Schulzeit sahen es auch andere und so sind wir dann in die Diagnostik gegangen.
LG Julia

7

Oh je...

ADHS und Tics können zusammen hÀngen.

Schau, dass Du einen GesprĂ€chstermin bei einem Kinder- und Jugendpsychiater bekommst (nicht Psychologe!), zur AbklĂ€rung der Symptome. Ambulant kann es sein, dass Du auf einen Termin lĂ€nger warten musst. Eine Überweisung brĂ€uchtest Du da nicht, wenn Du aber in ein SPZ wölltest, schon. Wenn sich der Kinderarzt strĂ€ubt, mach es ĂŒber den Hausarzt, und schone Deine Nerven, die wirst Du noch brauchen.

Aber mach was, und wenn Dir der Kinderpsychiater sagt, es ist nichts, dann hast Du es schwarz auf weiß. Er wird aber etwas diagnostizieren, da bin ich mir sicher.

Meine Tochter tict auch, es ist aber sehr viel besser geworden. Vermeide ĂŒbermĂ€ĂŸig TV, Tablet etc, und vllt macht Ihr bis zum Termin Physio oder Osteopathie oder geht schwimmen wg der aus den Tics resultierenden Verspannungen. Wenn Dein Kind mit einem Körperteil, bspw gerade dem Arm, tict, leg mal sanft Deine Hand darauf. Manchmal hilft das, wenn das Kind es zulĂ€sst (meine Tochter nicht). Und nicht darauf fixieren oder das Kind anstarren, ermahnen oder tadeln!! Ganz wichtig, denn man muss erst lernen, Tics zu steuern. Davon abgesehen ist es nicht gut fuer das SelbstwertgefĂŒhl, denn das Kind macht es nicht mit Absicht.

Hoffe, Du bekommst ganz schnell einen Termin.

VG 004

8

Ich bin mein Arzt aber die von dir beschriebenen Verhaltensweisen Ă€hneln denen, die mein Neffe teilweise auch hat. Er hat Mikrozephalie (einen zu kleinen Kopf und damit verbunden auch ein zu kleines Gehirn). Dadurch ist er geistig behindert und zeigt oft einen Mix aus ADHS, Autismus und Tourette. Die Ärzte sagen immer, er sei eine „Medizinische WundertĂŒte“.

Er ist sehr empfindlich was warmes Wasser angeht oder allgemein BerĂŒhrungen am
Kopf. Er klatscht und hĂŒpft sehr oft und entwickelt ab und an Ticks, die sich dann wiederholen. Er hat keine zeitliche Orientierung und ist sehr ungeduldig wenn er dann auf etwas warten muss.

Meine Schwester war damals im SPZ, wurde da aber nicht fĂŒr voll genommen. Meine Schwester hat sich daraufhin an viele andere Stellen gewandt, ist mit meinem Neffen z.B. einmal im Jahr in der CharitĂ© in Berlin.

Was sagt denn euer Kinderarzt dazu, es muss doch Abweichungen bei den U-Untersuchungen geben?

9

Hallo,

ich wĂŒrde auch einen Kinder- und Jugendpsychiater empfehlen.

Es klingt unserem Sohn sehr Àhnlich.... er hat ADHS, atypischen Autismus und eine Sensorische Integrationsstörung.

Jeder ist anders aber eine ordentliche AbklÀrung, hilft euch sicher.

Alles gute fĂŒr euch