K├Ârperlich und psychisch am Ende­čśą

Hallo,

mir geht es seit langem nicht mehr gut. Wir haben seit 7,5 Jahren f├╝r meinen 9 J├Ąhrigen
Sohn, die Diagnose Diabetis.
Wir sind sehr gewissenhaft in allem, weil wir sehr gro├če Angst vor Folgesch├Ąden haben.

Das hei├čt f├╝r mich seit Jahren, Nachts alle 2 Stunden aufzustehen. Mein Mann muss viel
arbeiten , und kann mich nur am Wochenende entlasten. Aber selbst dann wach ich auf,
habe die Zeiten schon fest in mir.

Wir haben vor 5 Jahren noch ein Kind bekommen, das leider Nachts auch oft wach ist, oft
auch mehrere Stunden. Ich schlafe seit ├╝ber 7 Jahren, nur noch maximal 2 Stunden am
St├╝ck. Komme vielleicht auf 4 oder 5 Stunden pro Nacht.
Am Anfang ging es, aber meine Kr├Ąfte schwinden.

Geht es auch jemanden so? Wie macht ihr das?

Lg

1

Hallo!

Lass dich aus der Ferne erstmal dr├╝cken!
Dass dies anstrengend ist, kann ich mir gut vorstellen.

Aber was mir sofort einfiel- wieso hat euer Sohn kein CGM. Mittlerweile bewilligen das alle Krankenkassen.
Beispiel Dexcom - zuverl├Ąssig sendet es ├╝brigens nicht nur Daten an den Empf├Ąnger sondern wenn man m├Âchte auch an ein Handy! Somit m├╝sstest du nachts nur aufstehen, wenn es klingelt;-). Und das wird nicht jede Nacht sein.

Hat er eine Insulinpumpe? Auch damit lie├če sich die Einstellung gleichm├Ą├čiger gestalten.

Wenn du magst, kannst du mir gern auch per PN antworten. Ich habe selbst seit 21 Jahren Diabetes und ein bisschen Ahnung:-), da ich auch als Lehrer schon 2 Kinder mit Diabetes hatte.

Das l├Âst nat├╝rlich nicht das Problem das euer 2.Kund nachts wach ist, aber entlastet vielleicht etwas?!

Ich w├╝nsche dir viel Kraft!

Lydia.

3

Hallo,

danke f├╝r die liebe Antwort. Mein Sohn hat eine Insulinpumpe, und den
Free Styl Libre 2, aber den Alarm h├Âre ich im Schlafzimmer nicht.

Darf ich fragen wie es dir nach 21 Jahren Diabetes geht? Wir haben schon
gro├če Angst vor Folgesch├Ąden. Obwohl unser Langzeitwert immer so bei 6,2 ist.

Wir haben leider sehr viel Pech mit Lehrern, unser Sohn muss seit der ersten
Klasse alles alleine machen. Ich bin die ersten 2 Schuljahre, zur jeden Pause zum
messen und Bolusabgabe hingefahren. Habe mich beruflich sehr zur├╝ckgenommen.

Lg

4

Hallo!

Ich habe dir eine private Nachricht gesendet;-)!

Viele Gr├╝├če
Lydia.

weitere Kommentare laden
2

Liebe TE,

lass dich mal dr├╝cken. Ich kenne das mit wenig Schlaf auskommen. Ich habe zwar kein Kind mit Diabetes. Mein autistischer Sohn brauche eine lange Zeit sehr wenig Schlaf. Manchmal nur 4 bis 5 Stunden. Entweder schlief er um 21 Uhr ein und wachte um 2 Uhr auf oder schlief erst nach Mitternacht ein. Mein Mann konnte mich oft nicht unterst├╝tzen, weil er Schichten arbeiten musste. Und ich war immer m├╝de und kaputt. Und mein damals gro├čer Sohn brauchte meine Unterst├╝tzung bei den Hausaufgaben. Ich schlief sogar mal beim Gedichte abfragen meines Sohnes ein.

Mein Tipp w├Ąre, mache eine Muki-Kur mit beiden Kindern. Suche dir eine Einrichtung, die sich mit Diabetes auskennt.

LG Hinzwife