Rolando Epilepsie und schlafen

Guten Tag,
Seid ca 3 Wochen wissen wir, dass unser Sohn (2,5 Jahre) die Rolando Epilepsie hat. Laut dem ersten wach eeg hat er keine große anfallbereitschaft und muss deshalb keine Medikamente nehmen, aber auf meinen Wunsch, machen wir am 27.10 nochmal ein Schlaf EEG, denn an Schlaf ist hier noch nie wirklich zu denken gewesen.
Er schläft extreeeem schlecht, schon immer.
Mittagsschlaf macht er sehr selten mal, weil er ewig braucht, so 1-2 Stunden, um überhaupt einzuschlafen, deshalb lasse ich ihn nur ruhen und hole ihn dann wieder raus.

In der Nacht ist es eigentlich immer das selbe, er wird plötzlich wach, schreit und ist kaum zu beruhigen. Meistens halten die pampers nicht dicht, deswegen tippe ich, dass er davon wach wird. Aber wieder einschlafen ist ne Katastrophe. Ich nehmen ihn dann zu mir, weil er sonst die älteren Geschwister weckt. Dann ist er ruhig, dann fängt er plötzlich wieder an zu brüllen und immer so weiter. Heute ging es ab 0 Uhr bis 6 Uhr so. Immer mal wieder eingeknickt und wieder schreiend aufgewacht. Habe ihn jetzt in sein Bett gelegt, aber der sabbelt nur vor sich hin 😅
Habt ihr auch solche Probleme gehabt?
Er kann mir leider nicht sagen was er hat, weil er noch nicht spricht.
Über Austausch würde ich mich freuen
Lg