Gallensteine + Gallenkoliken

    • (1) 29.08.06 - 17:59

      hallo,

      hat vielleicht jemand gallenkoliken gehabt und wurde anschließend die gallenblase rausoperiert?
      ich habe jetzt schon seit zwei jahren oberbauchschmerzen gehabt, am sonntag war es unerträglich. wurde ins kh eingeliefert und man hat mir überraschend gesagt, dass ich ganz viele gallensteine habe und meine gallenblase schnellst möglich entfernt werden sollte. op termin hab ich jetzt in 3 wochen...
      habe jetzt ein wenig angst vor der op... bekommt man nach der op eine magensonde? wer kann mir dazu was erzählen?

      lieben dank,
      maria (und emma, 10 monate alt)

      • Hallo,

        ich habe auch immer mal wieder komische Bauchschmerzen#kratz. Bei einer Untersuchung bei meinem Rheumathologen wurden so nebenbei Gallensteine festgestellt. Da waren auch die Bauchschmerzen plötzlich nicht mehr unerklärbar#schock. Naja langer Rede kurzer Sinn. Sie mußten raus. Ist kein großer Eingriff. War nur doof, weil unsere Süße zu dem Zeitpunkt erst 4 1/2 Monate alt war. Bin Freitag morgens rein, Freitag noch operiert worden. Am Montag bin ich wieder Heim. Sind normal zwei kleine Schnitte+ ein Schnitt im Bauchnabel und ein kleines "Loch"( für die Drainage). Magensonde bekommt man keine. Ich hab nichtmal irgendwelche Medikamente gebraucht. Hinterher hatte ich keinerlei Probleme. Man sollte nur bis zum Fäden ziehen nicht schwer heben. Danach ist wieder alles wie vorher, nur ohne Koliken. Also keine Angst.

        LG #liebdrueck

        Tine und Vincenza

        • hallo tine,

          liebe dank für die mutmachung.
          wie ist denn das mit dem gallensaft? der wird ja wohl vorher rausgesaugt. heißt "vorher" vor der narkose oder in der narkose vor der eigentlichen op? wenns ja vor der narkose ist, dann müsste das ja durch den magenschlauch und so...
          und wie war das mit eurer süßen in der zeit? habt ihr eine haushaltshilfe beantragt? da hat man ja wohl anspruch drauf, wenn die mama ins kh muss...

          bei mir werden es wohl leider nicht 3 tage sonder 5 tage kh-aufenthalt sein. zumindest sagte mir das die chirurgin, da sie davon ausgeht, dass meine galle inzwischen total vernarbt ist, da ich das ja schon seit 2 jahren immer mal wieder hatte.

          liebe grüße,
          maria

          • Hallo Maria,

            also bei mir wurde vorher nix abgesaugt solange ich wach war. Ich habe morgens auf nüchternen Magen eine leichte Beruhigungstablette bekommen ( wollte ich zwar nicht, ist wohl aber normal). Dann bin ich abgeholt worden zur OP. Naja sonst war das Ganze nicht besonders aufregend. Frag auf jeden Fall ob Du erst am Tag der OP ins KKH kommen mußt. Sonst kommst Du evtl. Einen Tag vorher zur Besprechung ins KKH. Die kann man aber auch vorher machen (die Besprechung). Dadurch ersparst Du Dir einen Haufen Zeit.

            Während meines KKH-Aufenthaltes war unsere Süße am Freitag tagsüber bei meinen Eltern und abends daheim bei Papa. Samstag und Sonntag haben sich mein Mann, meine Eltern und meine Schwiegereltern bei Vinis Betreuung abgewechselt.

            Ich habe keine Haushaltshilfe beantragt, weil es mir widerstrebt jemand fremdes um Hilfe zu bitten. Naja, aber ich muß da wohl lernen über meinen Schatten zu springen. Da ich wegen meines starken Rheuma wohl doch demnächst eine beantragen muß.

            Lass es einfach auf Dich zukommen. Du brauchst keine Angst haben. Ich hatte übrigens auch schon eine ziemliche Zeit Koliken und bin trotzdem nach drei Tagen Heim.

            Wir wünschen Dir auf jeden Fall alles Gute. #klee

            LG #liebdrueck

            Tine und Vincenza

            • hallo tine,

              also ich soll einen tag vorher mich schon anmelden und zur untersuchung. am tag drauf soll ich da nüchtern erscheinen.

              hab grad wieder leichte schmerzen und bin grad total unsicher ob ich ins kh soll... die schmerzen sind bei weitem nicht so stark wie am sonntag, aber so wie ich sie sonst immer hatte... na ich werd wohl erstmal abwarten.

              aber es macht mir mut, dass du bloß 3 tage im kh warst.

              danke schön,
              maria

      Hallo Maria,

      mach Dich nicht verrückt, das ist echt nicht schlimm.
      Wie meine Vorrednerin schon sagte.
      Ich bin um 17 Uhr vom Aufwachraum aufs Zimmer gekommen und bin abends um 23 Uhr mit meiner Karre (das Ding an dem die Infusion hängt) schon durch die Bude getapert. Nach 3 Tagen und nervigem Quengeln (die Oberschwester hat einen Anfall bekommen) bin ich nach Hause.
      Aber dann wirklich nicht anstrengen oder schwer heben, ich bin kurz danach umgezogen #augen und dadurch ist mir die Naht am Nabel wieder auf gegangen. War aber auch nicht so schimm, ist wieder gut verheilt.
      Habe auch keine Probleme, außer das ich nichts Fettes essen kann ohne das mir schlecht wird. Aber das ist völlig ok, brauche auch keine Medikamente.
      Keine Angst, wird schon gut gehen. Die Koliken sind schlimmer.

      LG Sabine #katze

      • hallo sabine,

        :-) den anfall haben alle schwestern und auch der stationsarzt sowie der oberarzt schon am montag bekommen, da ich da unbedingt erstmal nach hause wollte. am liebsten hätten die am dienstag schon operiert, aber ich war erstmal so geschockt...

        wie war das bei dir mit dem gallensaft? wurde er vor der narkose abgesaugt oder schon in der narkose vor der op?

        danke schön für die lieben worte,
        maria

        • Hallo Maria,

          das wurde wohl bei der OP gemacht, weil vorher habe ich "nur" einen Magen und Gallengangsspiegelung #augen gemacht bekommen. Das lag aber nur daran, dass sich bei mir die Leberwerte gefährlich verschlechtert hatten und sie schauen wollten ob sich ein Stein fest gesetzt hat. War auch so und dann musste ich erst mal eine Weile warten bis die Werte besser wurden, erst dann konnten sie operieren. Deswegen hatte ich es so eilig weg zu kommen (ich hasse KH :-p).
          Meine tollen Jungs hatte ich damals noch nicht.
          Wie gesagt, keine Panik, wenn Du es hinter Dir hast, lachst Du drüber.

          Toi,toi,toi.

          LG Sabine #katze

          • oje, dann warste doch bestimmt lang im kh.
            deswegen haben mir die docs auch angst gemacht, dass das passieren kann was du hattest.

            danke schön nochmal!

            alles gute,
            maria

    Hi Maria,

    meine zwei Vorschreiberinnen haben Dir ja schon ein bißchen Mut gemacht. Zur OP selbst kann ich Dir nichts sagen. Aber alles Liebe kann ich Dir trotzdem wünschen #liebdrueck
    Kopf hoch, das wird schon #herzlich

    #herzlich Grüße
    Isabell + Verena (14 Monate) + Krümel inside (7+1)

    • hallo süße,

      lieben dank :-)

      zum glück hat marcus gestern und heute nen halben tag urlaub genommen um bei mir zu sein. hatte irgendwie kein bock mehr auf gar nichts, war doch dann etwas viel in den letzten 12 monaten. aber es geht schon wieder. so langsam hab ich auch keine angst mehr. hoffe jetzt nur, dass ich halt nicht vor dem op noch mal nen wandersteinchen losschicke, soll dann nämlich wenn ich ja schmerzen hab, sofort in die chirurgie kommen...

      wie gehts dir? lässt die kotz....ei denn langsam nach?
      ich hoffe, ansonsten gehts euch gut.

      #liebdrueck
      maria

Gallenkoliken waren die schlimmsten Schmerzen, die ihc bisher hatte - da kommt eine Gburt nicht mit. Man kann ja nicht beeinflussen, wann die Koliken kommen. Ich wollte sofort ins Karnakenahsu, mußte aber auch eine Woche auf den OP-Termin warten.

Mein Arzt meinte nur: Gallenpatienten kämen irgendwann von ganz alleine und wollen ins KH. Stimmt!

Also, die OP war nicht schlimm, der größte Schnitt am Bauchnabel, noch 4 gaaaanz kleine Schnitte verteilt. 8 Uhr OP - nachmittags aufgewacht. Am nächsten Morgen um 10 Uhr durfte ich schon wieder heim, weil alles gut verlief. Lachen und Husten tut erstmal weh am Anfang. 2 Wochen hat es gesauert, dann war alles wieder OK UND das Schönste: ich kann wieder essen, was ich möchte, ohne Rücksicht auf Verluste bzw. Angst vor irgendwelchen blöden Koliken!

Du wirst sehen, es ist nicht schlimm und ich hoffe, dass die Zeit bis zum OP-Termin schnell herumgeht und nicht mehr viele Koliken auftreten. Wenn dennoch eine kommen sollte, dann lgehe sofort als Notfallpatient ins Krankenhaus, dann bekommst dui das blöde ding früher raus - das war der Rat meines Artzes.

Viele Grüße und toi, toi, toi!

  • lieben dank für die mutmachung :-)

    bis jetzt hatte ich bloß ein mal (am so) so eine gallenkolik. hatte ja leider keine normale geburt und kann somit nicht vergleichen, aber war schon ganz schön fies der schmerz.

    habe jetzt seit dem ich zuhaus bin immer mal wieder ziehen im re oberbauch. mensch, hätte mir der oberarzt nicht die ganze zeit da so viel angst gemacht, dass mir die gallenblase platzen könnte, dann wäre es halb so schlimm. hab jetzt nur total angst, dass sowas passieren könnte und weiß nich, ob ich ins kh fahren soll. weiß auch nich, ob das nicht entzündungsschmerzen sind, die ich da grad hab. zieht halt so, auch in den rücken. aber doch noch erträglich... aber ich versuch auch mit aller gewalt, nich vor dem op-termin noch ins kh zu gehen. mag keine krankenhäuser...
    weiß auch net...

    alles liebe,
    maria

Huhu...

mir wurde im April die Gallenblase entfernt, weilichimmerganz schlimme schmerzen hatte. Die OP war gar nicht schlimm und man bekommt auch keine Sonde oder so.
Alles halb so schlimm...

Alles Gute für Dich,
Druschi

Hallo,

ich habe auch Gallensteine, wurde vor ca. 2 Jahren bei einem Routineultraschall beim Frauenarzt festgestellt. Habe bis vor einigen Wochen kaum Probleme damit gehabt. Jetzt aber stark! Nun, ich habe es vorgezogen der OP zu entgehen und die Gallensteine "rauszuspülen". Da besteht zwar die Möglichkeit das das ganze in einigen Jahren wiederkommt, aber das nehme ich in Kauf. Ich habe mit der Kur vor 3 Wochen angefangen, und die Steine sind fast alle weg. Waren auch nicht allzuklein!!

Gruß
Lydia

hallöchen,

bin heut aus dem kh wieder raus (dienstag war die op). hatte an die 40 steine, alle backenzahngroß. hab auch ein bild von der galle bekommen, man sah von außen schon, wie vollgestopft sie mit steinen war.
mir gehts schon ganz gut und war alles doch halb so schlimm.

danke euch noch mal für eure seelische unterstützung #blume

maria

Top Diskussionen anzeigen