Enuresis Nocturna fast 12-jährige

Hallo, ich habe eine fast 12-jährige Tochter die leider jede Nacht einnässt.

Wir haben mittlerweile soviel Ansätze probiert und es ändert sich leider nichts.

-organisch ist alles okay
-Desmopressin hat keine Wirkung gehabt
-psychologische Betreuung zeigt auch keine Wirkung
-Bachblütenspray sinnlos
-Piepser wird von der Dame ausgemacht und weitergeschlafen

Wir sind langsam echt ratlos und haben keine Idee mehr, was wir tun könnten damit das nächtliche Einnässen ein Ende hat.

Leider hat unsere Tochter die Einstellung, dass es ihr egal ist, dann kann sie halt nicht mit auf Klassenfahrt oder bei Freundinnen schlafen, es stört sie nicht.

Ich frage mich nur, wie die Zukunft aussehen soll?
Wird es immer so weitergehen?
Wenn sie Ihre Regel bekommt, was dann?

Habt ihr noch Ideen/Ansätze?
Unsere Psychologin meint nun, dass wir die Maus sonst stationär einweisen lassen müssen aber da sehe ich sie überhaupt nicht, das würde nur nach hinten losgehen...

1

Wieso zeigt man auch einem kleinen Kind, dass der Alarm mit einem Magnet ausgeht?

Der Magnet sollte ja im Bad angeklebt sein. Neben der Toilette.

Meine Schwiegermutter schwört auf Sesam mit Zucker. Also: Abends ab 18:00 Uhr nichts mehr trinken. Vor dem Schlafengehen auf Toilette. Und abends noch einen kleinen Löffel Sesam mit Zucker.
Ich kann dir den wissenschaftlichen Hintergrund nicht verraten. Vielleicht nur ein Placebo. Aber bei meinem Großen hilft es.

2

Naja so klein ist sie mit fast 12 nicht mehr ;)
War auch kein Magnet, war eine Klingelwindel mit Piepser am Schlafanzug, also leider nicht perfekt denn sie konnte es ausstellen und fertig!

Sesam mit Zucker? Interessant, vielleicht wirklich n Versuch wert 🤷‍♀️

3

Hast Du sie morgens mal den ganzen Kram selbst abziehen und waschen lassen?!

Ich glaube, dass ihr das dann nicht mehr egal ist, wenn sie jeden Morgen eine halbe Stunde früher raus müsste, um die Waschmaschine anzustellen und das Bett frisch zu beziehen.


LG, katzz

4

Verständnisfrage: Deine Tochter trägt zum Schlafen Pants, sie nässt nicht jede Nacht den Schlafanzug und die Bettwäsche ein, oder?

5

Ist sie so verzweifelt, dass sie aufgegeben hat? Oder kümmert es sie wirklich nicht? Das würde mir dann doch zu denken geben.

Bei meinem Sohn hat es bis ca 13 gedauert, wieso, keine Ahnung 🤷🏻‍♀️
Allerdings hat Desmopressin dann bei ihm gewirkt. Und irgendwann ging es ohne.

Da ich mir ziemlich sicher war, das es ihn schon arg stört, belastet und er es nicht 'extra' macht, hab ich kein grosses Bohei drum gemacht, wenn er nass war halt alles gewaschen und neu bezogen.

Alles Gute!

6

Wenn es ihr egal ist, versuch es doch mal mit: die Windeln (wenn sie welche trägt), sind wieder teurer geworden, wir können jetzt nur noch einmal im Monat Pizza bestellen? Wenn es die Bettwäsche ist, muss sie halt wie oben geschrieben morgens früher aufstehen und abends alles neu beziehen... das nervt auf Dauer auch.

Egal wird es ihr spätestens dann nicht sein, wenn sie einen Freund hat, mit dem sie bei euch oder bei ihm auch mal in einem Bett schlafen will.. aber ist ihr das echt wurscht, wenn sie nicht bei Freundinnen übernachten kann oder diese bei ihr? Oder wenn sie statt auf klassenfahrt zu fahren in der Parallelklasse hockt?

7

Hallo!

Mein Sohn hat auch jede Nacht eingenässt. Bei ihm hatte es eine organische Ursache. Er war viele Jahre in Behandlung, hat auch Tabletten bekommen und es wurde eine Blasenspiegelung gemacht.

Er hat einfach nicht gemerkt, wenn die Blase voll war. Ich hatte immer das Gefühl, dass nichts hilft. Die Ärzte haben mir damals gesagt, dass sich das irgendwann verwachsen wird.

Ich hatte schon nicht mehr dran geglaubt, aber es ist tatsächlich geschehen. Inzwischen ist mein Sohn 15 Jahre und seit einem Jahr funktioniert die Blase wie sie sollte. Gott sei Dank!

Merkt deine Tochter denn, wenn sie auf Toilette muss? Macht sie die (ich nehme an) Klingelhose aus, weil sie zu müde ist? Vielleicht ist es gar keine Gleichgültigkeit sondern sie schläft zu schnell wieder ein?

LG goro