Dyslalie bei 3,5 jähriger - Logopädie!?

Hallo,

ich hoffe, ich bin in diesem Forum nicht fehl am Platz! Wenn ich mir die anderen Beiträge anschaue, dann möchte ich gar nicht von einem "Problem" bzw. "Handicap" bei uns sprechen...

Trotzdem nun meine Frage:
Bei meiner Tochter wurde bereits vor einem Jahr Dyslalie diagnostiziert. Seit dem sind wir auch in logopädischer Behandlung. Wer hat auch ein Kind in diesem Alter mit der Diagnose Dyslalie und ist in Behandlung. Würde mich gerne über Erfahrungen und Fortschritte austauschen!

Vielen Dank im voraus für euere Antworten!

Maude

1

Hallo,

bei unserer Tochter wurde ebenfalls Dyslalie diagnostiziert. Wir machen Logopädie seit sie ca. 4 Jahre alt ist, zusätzlich Ergotherapie, was bei vielen Sprachstörungen hilfreich ist.

Inzwischen ist Lea fast sechs Jahre alt und die Therapie wird voraussichtlich im Sommer beendet werden können.

Die Erfolge kamen schubweise, erst sprach sie insgesamt deutlicher und langsamer, nun wird an den Lauten die noch Probleme bereiten "gearbeitet". Ein großer Ansporn für Lea ist das sie im September zur Schule möchte ...

Wenn Du magst kannst Du mich gern über die VK anschreiben.

LG
Kathrin

2

Hallo Maude!

Auch mein Sohn ist 3 1/2 Jahre alt und bei ihm wurde eine Multiple Dyslalie festgestellt! Das sind noch mehr Buchstaben betroffen, als bei einer normalen Dyslalie! Er geht jetzt seit Juli letzten Jahres zur Logopädie und Ergotherapie.
Seine Sprache war vorher für Fremde kaum verständlich, er hat nr 5 - 10 Wörter gesprochen und ist auch so im ganzen Entwicklungsverzögerung. Aber seit den Therapien hat er schon einen großen Fortschritt gemacht, er spricht mittlerweile ganze Sätze, wenn auch immer noch sehr undeutlich, aber man kann ihn deutlich besser verstehen. Für Außenstehende ist es immer noch sehr schwierig, aber deutlich einfacher.
Wenn du willst, schreib mich doch einfach mal über Vk an. Dann können wir uns öfter mal austauschen.

Ganz liebe grüße von Anne und Luca #katze