ADS (Träumer) / beginnende Pupertät / Verschlimmerung ?

Hallo,

hat jemand Erfahrung damit, wie sie ADS bei Kindern bei beginnender Pubertät verändert/verstärkt ?

Bei meinem Sohn, 12, wurde bereits vor Jahren ADS diagnostiziert - er kann sich schlecht konzentrieren und träumt in der Schule immer vor sich hin. Wir haben verschiedenes probiert (Ergotherapie, autog. Training, Homöopathie, Medikinet - auch als Retardtablette). Leider konnte keine Besserung erzielt werden. Da der Kinderarzt - nachdem Medikinet (außer Nebenwirkungen wie Gewichtsabnahme bei meinem schon vorher sehr dünnen Kind, Schlafstörungen) nicht die gewünschte Wirkung zeigte - als einzige weitere Behandlungsmethode die Dosis von Medikinet erhöhen wollte, haben wir das Medikament abgesetzt.

Da mein Sohn in der 6. Klasse große Probleme hatte, haben wir ihn die 6. Klasse wiederholen lassen. Obwohl er aber als Wiederholer eigentlich Vorteile haben müßte, sind die schulischen Leistungen gleich katastrophal. Die Lehrer beschweren sich regelmäßig, dass mein Sohn - obwohl der bereits vorn an der Tafel sitze und eine "Sonderbehandlung" erhalte, immer "abwesend" sei, er schaffe es nicht einmal die Texte von der Tafel oder vom Tageslichtprojektor abzuschreiben, auch die Hausaufgaben werden nicht notiert. Seine Heftführung und Schriftbild - das in der 5. Klasse noch ziemlich ordentlich war - gleicht jetzt einem Chaos.
Die Lehrer sind - obwohl sie wissen, dass mein Sohn ADS hat - der Auffassung, dass er von der Realschule auf die Hauptschule wechseln soll.

Ich bin der Auffassung, dass ihm damit keinesfalls geholfen, denn sein Problem hat ja nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun.

Intelligenztests haben ergeben, dass mein Sohn - was die Intelligenz anbelangt - auf der Realschule "richtig" ist.

Hat jemand gleichartige Erfahrungen gemacht ?

Liebe Grüße
Susi 94




1

Hallo,

ehrlich gesagt war es doch völlig klar, daß er keinerwegs besser durch Klassenwiederholung wird bzw. eher noch schlimmer, da er sich nun langweilt. Weil eigentlich kann er den Stoff ja, ist aber nicht in der Lage in umzusetzten weil sein Gehirn mit anderen (unwichtigen) Dingen voll ist.

Es gibt doch noch andere Medikamente die evt. besser anschlagen.

Die "versaute" Schulzeit holt keiner mehr auf.

Lass ihn dort wo er ist. Wie die in der Schule mit ihm "zurecht" kommen ist denen ihr Problem. Aber ich würde es mal mit anderen Medis probieren.

Alles Liebe