Was haben Handwerker ungefähr für einen Stundenlohn??

    • (1) 06.10.07 - 11:09

      Hallo,
      Ich weiß nicht, ob ich hier richtig poste...aber vielleicht hat der eine oder andere ja eine Ahnung davon.
      Und zwar hat mein Schwiegervater uns geholfen die Wohnung zu renovieren und prästentierte uns dann eine Rechnung in der er (freundlicherweise) "nur" 33 Euro + Mehrwertsteuer (39,27 Euro) berechnet hat.
      Ganz abgesehen, dass ich das total krass fande, weil er vorher NICHTS davon gesagt hat, meint er wir müssten dankbar sein, weil er ansonsten immer 60 EURO die Stunde nimmt.
      Ist das wirklich Normalpreis für einen Handwerker (und Papa)? Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, weil wir ansonsten immer unter Freunden helfen und da gibt man mal ein Essen aus und das wars.

      Ach ja, ist vielleicht auch noch wichtig...Er hat Fenster gewechselt, und Wände verputzt und sowas alles.
      Lg Svaeni

      • Hallo

        Das findi ich wirklich krass #kratz das er dafür Gekd haben wollte.
        Ich weiß nicht was die so "Normalerweise" nehmen aber ich find 33€ schon viel#schock wir sind auch selbständig und wir nehmen 29€+Mwst bei fremden kunden.(Gärtner)

        LG und ich kann nur den kopfschütteln.

        NEIN ist es nicht!

        wer bekommt schon 60 euro die std schwarz!!! #schock

        so bei ca 40 euro (auch manchmal mehr),liegen die handwerker std,bei einer FIRMA!

        und wenn es der papa macht,oder welcher verwandte auch immer,dann 15-20 euro!


        und mal am rande

        ich finde es echt krass,wenn der schwiegervater fürs helfen,auch noch bezahlt werden möchte!
        *kopfschüttel*
        ein kasten bier wäre da wohl eher angebracht!

        so machen wir das! eine hand wäscht die andere!


        ja,unverständliche grüsse!
        nicole!


        • Eines muss ich vielleicht noch klarstellen. Mein Schwiepa hat eine Firma. Wir haben schon eine Rechnung bekommen. Aber es war jetzt nicht so, dass er einen Auftrag für uns hat sausen lassen, sondern er war halt da, wenn er Leerlauf hatte.
          Ich kenne von meiner Familie sowas auch nicht. Da wird halt geholfen und dann lädt man zum essen ein oder schmeißt ne Kiste (noch nicht mal das wird ERWARTET)

          • ach mensch trotzdem!

            finde ich nicht ok,das ganze!



            lg nicole!

            Rein juristisch betrachtet muß Du ihn nicht bezahlen.
            Wo kein Auftrag, da auch keine Zahlungsverpflichtung.

            So etwas sagt man außerdem vorher!
            Ich wäre auch davon ausgegangen, daß die Hilfe umsonst ist bzw. mit einem Essen o.ä. abgegolten. Was sagt denn Dein Mann dazu, ist schließlich sein Vater.

            • Mein Mann??? Sagen wir mal so...ich steh alleine mit meiner Meinung, dass es so nicht ganz in Ordnung ist #kratz
              Hätte ich das gewusst, hätte ich mir auch mal die Stunden aufgeschrieben...aber auf die Idee muss man erstmal kommen.
              Naja..ich muss Euch nicht sagen, wie mein Verhältnis jetzt zu meinen Schwiegis ist, oder ???
              Lg Svaeni (die überlegt, die Rechnung zu rahmen und aufzuhängen)

      Bei uns ist normaler Handwerkerpreis ca. 40 EUR plus MwSt. Aber für Fremde!!!

      Uns hat ein Cousen von meinem Mann die Elektrik gemacht und nur 10 EUR pro Stunde berechnet. Er wollte es zuerst umsonst machen, aber als er gesehen hat, dass es doch viel mehr Arbeit ist (es waren gesamt ca. 200 Stunden!), hat er dann Geld genommen, was ich auch völlig in Ordnung finde.

      Unsere Schwiegereltern haben uns die komplette Wohnung renoviert und wir wären alle nie auf die Idee gekommen, dass man dafür Geld nehmen kann. Es ist doch eine Familie!!!

      Gruss. Alla

      Hallo,

      Stundensätze von eingetragenen Handwerksbetrieben sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Das ist auch in der Tarifpolitik so, da diese Kommunal ausgehandelt werden.

      Durchschnittlich dürfte der Stundensatz eines eingetragenen Handwerkbetriebes bei ca. 32,00 - 35,00 Euro netto liegen.

      Bei öffentlichen Aufträgen dürfte der Stundensatz bei eingetragenen Handwerksbetrieben bekanntlich drunter liegen.

      Wenn ich innerhalb meiner Familie etwas renoviere, mache ich das natürlich auch nicht umsonst, 2 , 3 Tassen Kaffee müssen da schon drin sein.

      Jaaa, würdest du jetzt zu meiner Familie zählen, hättest du nicht nur eine absolute Topleistung sondern diese auch noch zu absoluten Topkonditionen 2, 3 Tassen Kaffee erhalten. So eng, können Glück und Pech beieinander liegen...

      Gruß
      Nobility

      • (10) 06.10.07 - 19:13

        ich schau immer bei my hammer.de
        da ist s u p e r

        habe gerade unser haus fassadenmässig streichen lassen mit gerüst#schein

        #freu

        wenn mein schwiegervater geld nehmen würde ???#schrei das ist nicht sein ernst., oder ???

        • (11) 06.10.07 - 20:02

          Handwerksleistungen sind absolut individuelle Dienstleistungen deren Erbringung kaum unterschiedlicher sein kann.

          Das wie ein Pfund Rindfleisch über die Ladentheke zu Auktionieren halte ich persöhnlich für höchst unseriös und sollte untersagt werden.

          Um aber auf den Inhaltlichen Ausgangsthread zurück zu kommen, eigentlich erwartet man derartiges Verhalten eher von Schwiegermüttern als von Schwiegervätern.

          na ja, man kann da ja nicht mitreden, weil man die Hintergründe nicht kennt.

          Gruß
          Nobility

      (13) 06.10.07 - 20:42

      Jaaa so ein Pech :-(
      2-3 Tassen könnte ich noch verschmerzen ;-)
      lg svaeni

Top Diskussionen anzeigen