Welchen Essig benutzt ihr als "Weichspüler"?

    • (1) 11.01.11 - 11:47

      Hallo,

      ich wollte mal fragen, welchen Essig ihr als Weichspüler-Ersatz verwendet?

      Ich mache das nämlich jetzt schon eine ganze Weile, aber wirklich weich ist meine Wäsche damit noch nicht geworden. Besonders an den Strümpfen merkt man, dass sie ziemlich "hart" sind und sich nur schwer anziehen lassen.

      Nehmt ihr da eine bestimmte Essig-Sorte und vor allem, wieviel nehmt ihr pro Waschgang?

      Und stimmt es, dass man, wenn man Essig benutzt, auch den Enthärter weglassen kann?

      Vielen Dank und LG
      Filo #blume

      • Jedem Waschgang gebe ich ein Schnapsglas voll Essig (Frosch) hinzu. Apfelessig, die Wäsche duftet und ich habe kiene Verhärtungen festgestellt. Sie ist vielleicht nicht sooo weich wie bei einer halben Flasche LEnor oder so, aber deutlich weicher als nur mit Waschmittel gewaschen.
        Gruß Franziska

        ich mache das auch schon seit einer weile und die wäsche ist ziemlich weich, also genauso als wenn man weichspüler benutzt. ich nehme den tafelessig, der ist nicht so "agressiv".

        essig soll auch nebenbei als umweltfreundlicher entkalker dienen, der gleichzeitig die farben auffrischt.
        bis jetzt sieht die wäsche auch immer gut aus von den farben her. nix verblasst usw. gute und günstige alternative. ich nehme immer soviel wie der strich für MAXIMAL im fach angegeben ist.

        #winke

        (4) 12.01.11 - 02:20

        Hallo,

        in meine Waschmaschine kommt überhaupt kein Essig. Mir hat mal ein Handwerker gesagt, dass Essig die Gummidichtungen angreift und zerstört.

        Gruß
        Sassi

Top Diskussionen anzeigen