Vermieter - ich könnt kotzen

    • (1) 13.01.11 - 14:51

      ich ziehe 400km weit weg, befinde mich auch schon da, aber meine ganze wohnungseinrichtung ist noch in der alten wohnung, da ich erst ende märz ausziehe.

      nun ist es ja nicht möglich wegen dem scheiß vermieter (stalker), ständig drunter zu fahren, nur damit neue mieter die wohnung anschaun können.

      da der mich aber auch stets abfängt und mich schon regelrecht bedrängt, habe ich kein vertrauen in den und will auch nicht, dass der einfach in meine wohnung eindringt!!!

      zudem ich auch nicht will, dass jeder meine privaten dinge anschaut und womöglich noch in meine schränke geschaut wird!!!!

      das ist doch ein eingriff in meine privatsphäre!!!!!!!!!!!
      nun wollte er auch noch, dass ich meine ersatzschlüssel dalasse und er rein kann!

      könnt mich so aufregen, war vorgestern und gestern dort und nun hat die autofahrt meinem ungeborenen kind auch nicht gut getan und ich darf die nächsten tage nur noch ruhen, um einen kh-aufenthalt zu verhindern, bzw. schlimmeres :-[:-[:-[

      hat jemand ähnliche erfahrungen und ne lösund für mich?

      • Hallo,

        du bist nicht verpflichtet, dem Vermieter einen Schlüssel auszuhändigen, damit die Wohnung besichtigt werden kann, du bist aber verpflichtet Wohnungsbesichtigungen zu ermöglichen.

        Sprich entweder fährst du selbst die Strecke oder suchst dir eine Vertrauensperson in der Stadt, der du einen Schlüssel aushändigst.

        1-2 Besichtungstermine pro Woche sollten es sein. Allerdings müssen diese mit dir abgesprochen werden. Du solltest dich zukünftig mit deinem Vermieter absprechen, ob du ihn nun magst oder nicht.

        Du bist verpflichtet dazu, andernfalls kann der Vermieter dir einen Mietausfall in Rechnung stellen, weil er die Wohnung nicht umgehend neu vermieten konnte. Wer mietet schon eine Wohnung, die er vorher nicht gesehen hat?! Der Vermieter kann ja nichts für deine Komplikationen während der Schwangerschaft.

        LG
        Superschatz

        Laut einschlägiger Rechssprechung müssen Mieter dem Vermieter die Gelegenheit geben, während der laufenden Kündigungsfrist die Wohnung Interessenten zeigen zu können.
        Hier steht das Interesse des Vermieters gegen Dein Interesse, nicht jedesmal hunderte Kilometer fahren zu müssen.
        Gibt es wirklich NIEMANDEN vor Ort, dem Du Deinen Schlüssel anvertrauen könntest ?

        Ich bin sicher, der Vermieter würde Dich auch vor dem 31.03. aus dem Vertrag entlassen, wenn er früher einen Nachmieter fände.
        Das dürfte dann dann auch in Deinem Interesse sein, oder nicht ?

        Wo ist dein Problem?
        Natürlich will der Vermieter die Wohnung weiter vermieten das kann er nur wenn mögliche Interessenten dei Wohnung besichtigen können.
        Es ist doch nicht das Problem des Vermieters wenn du 400 km weiter weg ziehst, das ist dein Problem.

        Wenn du ein Problem damit hast ds einer in deine Schränke guckt dann hättest du eben den Inhalt schon mitnehmen müssen.
        Kannst ja auch einer Freundin oder so den Schlüssel geben die dann da ist wenn die Wohnung besichtigt wird.

        Was hat das Ungeborene mit der Autofahrt zutun? #kratz

      • Hallo!

        DU bist verpflichtet deinem Vermieter zutritt zur Wohnung zu verschaffen, damit er Besichtungen durchführen kann. Wie du dies anstellst ist nicht seine Sache. Wenn du nicht ständig vor Ort sein kannst/willst, musst du dich um jemanden bemühen dem du vertraust. Dein Vermieter muss ja nicht alleine mit NAchmietern durch die Wihnung stapfen. Frag eine Freundin,Nachbarn deines Vertrauens ob sie das machen würde und somit die Besichtigung mit überwachen. Ansonsten musst du wohl zügig deine Möbel etc. mitnehmen, dann kann auch keiner schnüffeln.

        LG Ida

        :-[ Mieter......ich könnte kotzen.

        Gefällt Dir das?

        Tipps hast Du ja schon bekommen.

Top Diskussionen anzeigen