Schimmel im Badezimmer

    • (1) 14.01.11 - 19:32

      Guten Abend,
      ich bzw mein Freund und Ich haben ein Problem, wir beide wohnen zusammen in einer Wohnung unterm Dach. Alles ist soweit okay allerdings viel uns im Badezimmer nun Schimmel auf. Der Schimmel ist diekt am Dachfenster und breitet sich langsam unterm Dach aus. Ich werd heute noch die Vermieterin drauf ansprechen, allerdings befürchte ich dass Wir die Schuld bekommen, wobei wir wirklich mehr als oft lüften, das Fenster im Badezimmer ist nur dann mal zu wenn wir Baden gehen. Die Heizung an sich funktioniert nicht richtig daher heizen wir auch garnicht im Badezimmer. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      • Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber ich denke auch, dass ihr Schuld seid.

        Es ist nicht nur wichtig ausreichend zu lüften, sondern gleichermaßen muss auch richtig geheizt werden. Wenn du sagst, dass das Fenster quasi daueroffen ist, dann kühlen die Wände viel zu sehr aus. An diesen kalten Wänden kondensiert dann die Luftfeuchtigkeit und das führt zum Schimmel.

        Ihr solltet mindestens 18 Grad im Bad haben dauerhaft. Wenn die Heizung nicht richtig funktioniert, dann schriftlich beim Vermieter bemängeln und den auf den Pott setzen, damit das mal repariert wird.

      Leider kann Euer Lüftungsverhalten wirklich zum Enstehen des Schimmels beigetragen haben.

      Für Schimmelbildung braucht es Feuchtigkeit in der Luft und eine kalte Stelle, an der die Feuchtigkeit in der Luft kondensieren kann. Wenn Ihr das Fenster dauerhaft geöffnet habt, kühlt die Fensterleibung aus und dann kondensiert da das Wasser. Andererseits ist das auch oft eine Stelle, wo durch Fehler beim Fenstereinbau kalte Stellen entstehen. Wo der Fehler wirklich liegt, könnt Ihr erst feststellen, wenn Ihr anfangt, richtig zu lüften.

      Letztlich bekommst du Feuchtigkeit nur mit heizen, lüften, heizen, lüften aus einem Zimmer. 10 Minuten Stoßlüften und dann wieder Fenster zun und Heizung an.
      LG,
      Trulli

Top Diskussionen anzeigen