Reicht ein Grundstück mit 300qm für ein Haus mit ca. 123 qm Wohnfläche

    • (1) 27.01.11 - 13:56

      ....ich kann es mir bildlich einfach nicht vorstellen & Bilder in der Art habe ich leider nicht gefunden;-)

      Hat jmd so gebaut oder kann mir sagen wie es aussehen könnte?

      Wir möchten bauen - allerdings sind wir uns einig das uns ein kleiner Garten genügt um im Sommer zu grillen und wo unser KLeiner spielen & springen kann. Wir haben nämlich nicht gerade einen "grünen #pro " :-p

      Danke schonmal für eure Hilfe#winke

          • Unser Haus ist etwas Größer als die hier angegebenen qm, aber für mich wäre es zu klein. Auch wenn man nicht viel Garten haben will, aber Platz zum toben, evtl. eine Schaukel + Sandkiste sollte schon noch sein. Bei uns passt es z.B. nicht mehr hin, dann könnte man sich fast gar nicht mehr bewegen.

      Wir haben die gleiche Wohnfläche auf 400 qm Grund.

      Die Wohnfläche ist aber auf 2 Stockwerke verteilt, dazu 2 Garagen, etwas Hof, wo ca. noch 4-5 Autos hinpassen und einen Garten, der groß genug für uns ist.

      Ich würde sagen, dass dann 300 qm reichen, wenn ihr 2-stöckig baut.

      Das Haus würde ich in die Mitte dieser Fläche setzen und den Garten plus Hof drumherum, damit ihr euren Nachbarn nicht ganz so nah seid.

    • Hi!

      Wir haben im Sommer ein Haus besichtigt, welches Wohnfläche von 210 m² hatte, bei einer Grundstücksgröße von 310 m².

      Der Garten war winzig (mein Großer hat sich schon gefreut, wegen Rasenmähen), aber meine Knie haben vor den 4 Etagen laut aufgeschrien! Das scheint aber die Tendenz zu sein, bei den Grundstückspreisen kein Wunder!

      Gruß

      hallo!

      ja klar GEHT das! andere haben gar keinen garten! mich persönlich würde es immens stören, wenn mir die nachbarn im eigenheim ständig auf die terrasse glotzen würden und wüssten, ob's bei uns kirsch- oder erdbeerkuchen gäbe - und das wird bei der grundstücksgröße definitiv der fall sein, denn ich vermute mal, der nachbar hat keine 1500 qm grundstück, sondern auch eher klein gehalten mit dem haus eher mittig (wie meistens).

      mal doch ein rechteck auf, das 6 x 5 cm groß ist (60 x 50 m = 300 m²). auf dieses rechteck setzt du ein quadrat mit der grundfläche des hauses (maßstabsgetreu, ist klar). dann addierst du noch einen carport mit auffahrt, eine terrasse, einen zaun (der ja bei euch steht) und dann kannst du abschätzen, wie sowas wirkt.

      oder aber ihr fahrt einfach mal in neubaugebiete und schaut nach den kleinsten grundstücken, dann bekommt man auch eine meinung.

      lg
      julia

    (60 x 50 m = 300 m²)


    #kratz ich glaube Du hast Dich verrechnet

    18 x 17 wäre passender;-)

Top Diskussionen anzeigen