richtige Farbe für Kellerwand

Wir haben in einigen Kellerräumen Feuchtigkeit mit Schimmelansatz. Daher wurde uns empfohlen, in einem ansonsten trockenen Raum die Holzverkleidung abzumachen, die vor der Wand zur nachbarlichen Doppelhaushälfte war. Lediglich auf den Befestigungslatten der Verkleidung befand sich ein bißchen Schimmel. Von einer Spezialfirma haben wir die Wand sicherheitshalber trotzdem mit Wasserstoffperoxid behandeln lassen und stehen nun vor der Frage, wie wir sie am besten streichen. Es ist wie geschrieben die Wand, die zu den Nachbarn (Doppelhaushälfte) geht. Rein optisch ist sie mit weißen Steinen gemauert. Die wollen wir nun weiß überstreichen. Es muß aber irgendetwas sein, dass keinen Schimmel anlockt.

Können wir dafür einfach Silikatfarbe nehmen oder eignet die sich nicht für Kellerräume, in denen es nun einmal etwas feuchter ist als in Wohnräumen?

Sollten wir sie vielleicht lieber mit Kalkglätte streichen? Was wäre dabei zu beachten?

Muß eine Grundierung drunter (egal bei welcher Alternative)? Wenn ja, was? Tiefengrund? Oder ist das auch schlecht bei Schimmelgefahr?

Vielen Dank!

Liane

1

Hi,

ich würde zuerst von einem Fachmann prüfen lassen, WARUM es feucht ist, bevor ihr was streicht! Was war der Grund, denn es muss ja einen geben. Was hat denn die Spezialfirma gesagt, was es ist?

Viele vergessen oft, das im Hochsommer tagsüber im Keller nicht gelüftet werden soll, da die Temperaturunterschiede zu hoch sind und somit die Gefahr von Feuchtigkeit besteht, die sich dann hinter den Fußbodenlatten, Schränken, etc. ablegt.

Oft kann sogar eine schwach durchlaufende Heizung gegen Feuchtigkeit helfen, wenn es nicht am Mauerwerk.....liegt.
lisa

3

Der Grund ist beseitigt. Die Wand war zuvor mit Holz verkleidet. Hinter dieser Verkleidung konnte sich Feuchtigkeit sammeln. Eine Spezialfirma hat die Holzverkleidung entfernt und die Steine gegen Schimmel behandelt. Nun ist es trocken. Trotzdem sagte man uns, dass wir nicht mit Dispersionsfarbe streichen dürfen, weil es ein Kellerraum sei, der im Sommer zwangsläufig immer wieder etwas feucht wird. Die Frage ist nun bloß, was wir dann auf die Wand tun sollen (siehe oben).

4

Hallo,

du kannst Silikatfarbe oder Streichkalk nehmen! Beide sind hoch atmungsaktiv und beide sind alkalisch. Alkalität mag der Schimmelpilz überhaupt nicht.

LG

weiteren Kommentar laden
2

Ich würde vorerst gar nicht streichen. Wichtig ist, dass die Ursache für die Feuchtigkeit beseitigt wird und dann alles erstmal richtig austrocknet. Kosmetik kommt am Schluss.