Was zahlt ihr-Auto leasen,Steuern,Versicherung

    • (1) 15.01.15 - 16:29

      Hallo,

      meine Frage steht ja schon quasi oben.
      Wer von euch least ein Auto? Was zahlt ihr dafür und Steuern + Versicherung?
      Jupp ich bin Ende 20 und habe keine Ahnung da selber noch nie ein Auto.
      Haben wir bisher auch nicht gebraucht aber jetzt mit Baby zu Hause geht es mir immer mehr auf die Nerven mit den Öffentlichen unterwegs sein zu müssen. Man ist auch sehr abhängig.
      Auto hatte ich nichts großes im Sinn. Kleiner Polo/Golf, gebraucht und ohne viel PS.

      Wäre schön wenn ihr mir grob Zahlen nennen könntet dann könnte ich mal kalkulieren.
      Merci

      TB

      • Warum wollt ihr leasen? Als Privatperson machst du dabei meistens Miese.

        • oder per Kredit. Das Geld haben wir nicht komplett.

          • Wenn ihr mit Kredit finanziert, dann habt ihr die Kreditrate monatlich. Je kleiner die Rate, desto länger die Laufzeit (und so mehr Zinsen). Kreditraten und -Laufzeit müsst ihr euch selbst aussuchen. (beziehungsweise die Bank entsprechend Bonität).

            Versicherungen sind Kfz- und Personen-abhängig. (kann ganz günstig sein - aber auch richtig teuer).

            Bei den Steuern kommt es auf das Auto an. Ein relativ neuer Golf ist jetzt nicht sooo teuer.

            Sucht euch ein gutes Autohaus. Die können dir persönlich auf dich zugeschnitten alles ausrechnen, was ihr an Steuern, Versicherung und Kreditrate zahlen müsst. Denn pauschal kann man deine Frage nicht beantworten, weil so viele Faktoren eine Rolle spielen.

      Hallo!

      Also wenn ihr aufs Geld schauen müsst, dann würde ich mir einen Golf / Polo ganz schnell aus dem Kopf schlagen.
      Da sind die Versicherungsprämien richtig hoch.

      Wir zahlen für u.seren Golf fast soviel wie für die Familienkutsche Avensis Kombi mit viel Spaß unter der Haube ;-)).

      Viele Grüße

      Daniela

      Hallo!

      Ich würde kein Auto leasen. Ist ja wie mieten, du zahlst und am Ende hast du nichts.
      Die meisten Autohäuser werben mit Finanzierung ohne Anzahlung, sogar bei gebrauchten Fahrzeugen. Zinsen sind auch nicht sooo hoch.
      Wenn ihr es euch leisten könnt, macht eine kleine Anzahlung, niedrige Monatsraten (oder was ihr eben ausgeben könnt) und eine Finanzierung für z.B. 3-5 Jahre mit einer "Ballonrate" (Endsumme X die dann noch weiterfinanziert werden kann, aber zu höheren Zinsen glaube ich).
      Am Ende hast du aber wenigstens noch das Auto und dessen aktuellen Wert - besser als nichts ;-)

      LG
      sonntagskind

    • (7) 16.01.15 - 10:51

      Schlag dir leasen aus den kopf.

      Ich fahre einen peugeot 307, für 3 Personen ist der völlig ausreichend. Er ist von 2003 und hatte 53.000 km runter. Er kam 3990 euro. Im autohaus. Wir haben bar bezahlt aber eine Finanzierung wäre auch möglich gewesen.

      Für mich reicht das auto völlig aus. Steuern zahle ich 108 euro im jahr und Versicherungen, ja das kommt eben darauf an. Als fahranfänger zahlt man natürlich etwas mehr. Ich bin bei der huk24, war im Vergleich am günstigsten.

      Ich empfehle dir so ein auto was einen überschaubaren preis hat.

      Hallo,

      Versicherungen und Steuern sind vom Halter, dem Wohnort und vom Fahrzeug abhängig.

      Ich zahle Vollkasko plus Haftpflicht 448,67 €/Jahr und 36 € Steuern/ Jahr.

      Als Fahranfänger mit einem weniger "umweltfreundlichen" Fahrzeug wirst Du sicher ein vielfaches zahlen müssen.

      Leasen ist Unsinn. Und die Kreditrate ist vom Kaufpreis des Fahrzeuges und der Laufzeit des Kredites abhängig. Ich habe einfach auf das AUto gespart und dann bar bezahlt und spare jetzt wieder auf das nächste Auto - auch wenn es erst zwei Jahre alt ist - aber dass ich ein irgendwann ein neues Fahrzeug brauche weiß ich doch.

      Ihr habt bisher doch kein Geld für ein Auto ausgegeben, müsstet also reichlich Geld gespart haben. Wenn ihr kein Eigenkapital habt - wie wollt ihr dann in Zukunft das Auto bezahlen? Oder sind die Einkünfte durch die Geburt des KIndes sprunghaft angestiegen? (Meist ist doch eher das Gegenteil der Fall).

      LG Andrea

      Hallo trueblood,
      ich habe ein Auto geleast bei http://www.gute-rate.de/Fahrzeuge/Marken/Audi/, bin allerdings selbstständig und kann das dann über die Firma abrechnen. Ein gutes Angebot ist z.B. OPEL Astra 1.4 Turbo Sports Tourer Style Kombi für 103 € im Monat. Die Steuern und Versicherungen haben dann nicht wirklich etwas mit dem Leasing zu tun, die bräuchtest du ja auch bei einem Autokauf. Ich würde mich einfach mal von mehreren Leasingpartner beraten lassen, dann wirst du schnell die Unterschiede erkennen. Und ansonsten bleibt dir die Möglichkeit einen günstigen Gebrauchtwagen z.B. bei Mobile oder Autoscout zu suchen oder einen Neuwagen zu finanzieren. Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

      (10) 25.06.15 - 14:34

      Hey! Cool dass du dieses Thema ansprichst! Ich kenn mich da leider auch noch nichts wirklich aus, bin also über alle Tipps und Tricks dankbar! Was ich nur auch schon von Bekannten gehört habe ist, dass man sich auf jeden Fall sehr gut informieren sollte. Denn gerade im Kleingedruckten stecken häufig Fallen, mit denen manche Unternehmen einen gerne über den Tisch ziehen ;)

Top Diskussionen anzeigen