suche Erfahrungen zu Nolte Nova Lack Küche

    • (1) 20.04.15 - 16:33

      Hallo,
      tendiere eine Nova Lack von Nolte zu kaufen.
      Wer kann mir was zu den Echtlack Fronten sagen?
      Wie empfindlich sind die?
      Kann der Lack abplatzen und somit due Kueche verschandeln?
      Ich würde magnolie Farbe waehlen.
      lh anro

      • (2) 20.04.15 - 20:07

        Hallo,
        hab auch magnolie ausgewählt 2009. Küche ist einwandfrei, Fronten pflegeleicht. Würd ich jederzeit wieder kaufen.
        LG, Kaja.

        • (3) 20.04.15 - 21:24

          Wie pflegst du die Fronten?
          mit welchem Putzmittel, mit welchem Lappen?
          Ist das egal oder darf man mit manchen Stoffen auf garkeinen Fall ran.
          Leben bei dir kleine Kinder, die die Kueche auch strapazieren?

          Sieht man dann deiner 5 Jahren alten nova lack nicht das Alter an?
          ich bin soo erleichtert was positives von der Nolte nova lack zu hören. (die Verkäuferin hat mich heute schon fast zu einer Lux überredet bzw. zum Pendant von Haecker) .
          lg anro

          • (4) 21.04.15 - 22:51

            Ich nehme diese einfachen, weichen Lappen, die es in Rosa, gelb, blau im 10er-Pack für 99cent gibt. Die sind schön weich. Kleiner Tropfen Spüli drauf, damit reinige ich auch die Arbeitsplatten, aber erst nach den Fronten, damit keine Zuckerkristalle o.ä. kratzen. Anschließend mit weichem Geschirrtuch trocknen. Mach ich aber nur alle 2-3 Wochen mal an eingesauten Stellen. Zwei kleine Kinder (jetzt 6 und 8), Fettfinger sind da weniger zu sehen als an einem Kühlschrank mit gebürsteter Stahloptik. Und ich hoffe, daß die ersten Gebrauchsspuren erst nach 10 Jahren zu sehen sind ;)
            LG, Kaja.

      (5) 20.04.15 - 21:22

      Hallo,

      habe auch eine Nolte Küche, allerdings Lack weiß.
      Magnolia scheint aber derzeit der Trend zu sein, habe zwei Freundinnen die diese Farbe gekauft haben.
      Bei mir geht noch kein Lack ab, die Küche ist aber auch noch nicht so alt.
      Im Großen und Ganzen macht sie auch einen sehr stabilen Eindruck.

      P.S. Geh bitte jedes Küchenteil exakt durch !!!!. Am Besten im Plan abhacken !!!
      Mir und der Freundin ist es passiert, dass wir dachten diese Dinge sind dabei und dem war dann doch nicht so!!

      • (6) 20.04.15 - 21:29

        ja, beim Kuechenkauf muss man wohl wie ein Luchs aufpassen.

        Was wurde denn vergessen?
        Gab es dann Schwierigkeiten , oder war es nur eun Uebersehen vom Kuechenstudio?
        habt ihr in einem großen Mobelhaus bestellt?
        lg

        • (7) 22.04.15 - 10:49

          Hallo,

          Was wurde vergessen.

          1.offenes Regal ist nicht verstellbar, War als Kochbuchregal gedacht , da die Bücher aber höher sind muss ich diese jetztteilweise erst einmal quer legen. Sieht optisch eher bescheiden aus.
          2. Bei der Planung wurde kein Kücheneckregal eingeplant !!!!! Hatte ich nicht kapiert! Da ich einen bestimmten Mülleimer nehmen wollte und ein kleines Apothekerregal , war der Eckschrank nicht mehr eingeplant. Ich war davon ausgegangen, dass der Müllschrank unter der Spüle über das Eck geht und ich dahinter noch Eimer und Putzmittel lagern kann.
          Hätte ich das gewusst, hätte ich die Schränke natürlich anders geplant: Dumm gelaufen.

    Wir haben auch Nolte, allerdings die Glasfronten und die sind super - unsere Alternative wäre allerdings auch die Lack-Variante gewesen, da Bekannte die haben und berichten, dass deren Kleine ständig dagegen fährt und alles super aushält!

    Wir hatten eine Nolte in Nova Lack Magnolie und ich würde sie nicht mehr kaufen.

    Wir hatten zum einen sehr viele Probleme mit Lackausdünstungen. Wir haben insgesamt 4 mal die Hängeschränke ausgetauscht bekommen. Ich fand auch die Auszüge nicht so hochwertig. Bei 100er Auszügen mit Geschirr kommen diese sehr schnell an ihre Grenzen.

    Ausserdem hat Nolte nur ein 5er Raster. Wenn du eine Küche mit 6er Raster kaufst hast du nochmal zusätzlichen Stauraumgewinn.

    Unsere Küche hat vor 4 Jahren 18000€ gekostet und im Nachhinein war sie viel zu teuer. Wir haben unser Haus verkauft und neu gebaut, daher haben wir jetzt schon eine neue Küche.

    Nach vielen Recherchen, wir wollten es ja diesmal richtig machen, haben wir nun eine Häcker Systemat und die spielt da schon in einer anderen Liga als Nolte. Die Auszüge schließen super, ziehen sich auch von selbst ein, was unsere Nolte nicht gemacht hat. Die hatte nur das normale Softclose.
    Selbst 120er Auszüge fahren bei Vollbeladung noch wunderbar zu. Nichts hakelt.

    Und die Häcker Systemat hat 19mm starke Einlegeböden. Nolte glaub ich 16mm.

    Also ich kann dir nur zur Häcker raten, auch wegen dem 6er Raster. Aber Häcker hat auch 2 verschieden Qualitätsstufen. Die Häcker Classic und die Systemat. Da muss man dann auch noch aufpassen.

    Informier dich mal über die verschiedenen Raster.

    • Hi Grinsekeks,

      danke für deine offenen Worte....

      Gestern war ich noch in einem 2.Küchenstudio, dort die Verkäuferin hat mich auch hinterfragt, warum denn Nolte Nova Lack .... und hat mir eine Häcker Küche gezeigt.

      Diese aber nicht in Echtlack, wegen der Problematil des Auf-Abplatzens.

      War eure Häcker Küche dann teurer als die Nolte Nova Lack?

      ISt eure Häcker dann auch Hochglanz? Welches Modell habt ihr genau? Wieder in Magnolie?

      LG Anro

      • Ja, wir haben die Häcker in Hochglanz Lack. AV 4030 müsste es sein.

        Was hat euch der Verkäufer denn vorgeschlafen? Schichtstoff? Das ist natürlich sehr robust. Aber der Glanzgrad hat uns bei der Lackküche besser gefallen. Und wir haben trotz 2 Kinder bis jetzt kein Problem mit irgendwelchen Lackabplatzern. Noch mehr glänz allerdings Glas. Da hat man uns wegen Glasbruch aber davon angeraten. Meine Schwester hat jetzt eine Glasküche und die hat bis jetzt kein Problem mit Bruch. Denke, es ist auch alles eine Frage der Pflege.

        Wir haben die Küche in polarweiß mit Griffleisten. Magnolie wollte ich nicht mehr. Bin aber auch eher der sterilere Typ. Magnolie ist bei Häcker aber sehr dunkel. Das normale weiß bei Häcker ist in etwa wie magnolie bei Nolte. Musst dir mal die Muster genau anschauen.

        Häcker ist preislich schon etwas teuer als Nolte, spielt allerdings auch eine Liga höher.

        Obwohl, wir haben hier wirklich einen super Preis bekommen. Unsere Küche ist sehr groß. Wir haben an der einen Wand entlang 4,10m, dann haben wir noch eine Hochschrankwand von 2,40m, wo Dampfgarer, Backofen, Vorratsschrank und Kühlschrank drin ist und noch jedemenge Auszüge und wir haben eine freistehende Insel, die nochmal 3m in der Länge und 1,20 in der Breite hat mit rundherum Schränken. Und an einer Seite haben wir noch ein 1,20m Hängeboard. Dann haben wir sehr hochwertige Geräte (Siemens Studioline, Miele, Gutmann und Neff) und Granit als Arbeitsplatte.
        Unsere Küche hat 25000€ gekostet und die alte Nolte 18000€ war aber auch kleiner, ohne Granit und mit etwas günstigeren Geräten.

        Was halt bei der Häcker tolle ist, wir haben durch das 6er Raster auch einiges mehr Stauraum.

        Vielleicht schaust du dir auch mal noch Alno an, die haben auch das 6er Raster und sollte preislich etwas günstiger als Häcker liegen.

        • Hallo,

          ich muss mich kurz einmischen und mich freuen, dass ich von einer Häcker Küche lese. Wir lassen auch gerade unsere neue Küche planen und ich bin von den Häcker Küchen sehr begeistert. Auch das von dir erwähnte 6er Rasterfinde ich super.Mein Mann hat sie nicht angesehen tendiert aber trotzdem zu einer Alno. Ich werde ihm deinen Bericht dann gleich mal zeigen.

          LG
          Daniela

Top Diskussionen anzeigen