Suche kreative Idee - Fussmatte passt nicht unter Haustür

    • (1) 18.10.15 - 12:58

      Hallo,

      unser Flur misst ca. 1,70x4,00 und da wir helle Fliesen haben, hätte ich gerne eine Fussmatte, auf der man sich die Schuhe an-/auszieht. Leider lässt unsere Haustür nur wenige Millimeter Platz zwischen ihrer Unterkante und dem Fussboden, so dass keine gängige Fussmatte (auch keine ganz dünne) darunter passt. Eine Matte könnte also im Raum erst ab der Türbreite (1 Meter) beginnen, womit der Zweck wohl verfehlt wäre #schmoll
      Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich, was ich meine #hicks und hoffe, jemand von euch hat vielleicht eine kreative Idee :-)
      Lg gartenwurst

      • Hi Gartenwurst,
        bei uns passt auch keine Fußmatte drunter, leider. Hätte man vorher mit dem Estrich berechnen müssen, oder die Tür höher setzen usw.

        Nachbarn hatte es so gestört, daß sie die Fliesen auf Fußmatten Größe wieder rausgenommen haben. Ordentlicher Metallrahmen und dann die Fußmatte in das Loch gelegt.

        Da wir auch durch die Garage ins Haus können, ist das unser Haupteingang geworden. An besonders schmuddeligen Geburtstagen, hänge ich ein Schild an die Haustür, damit die Gäste durch den Abstellraum reinkommen.

        Dort ist ein 120 x 90 cm Fußabtretter direkt am Eingang und auch die Ablagen für die dreckigen Schuhe sind greifbar, im Schuhregal direkt die Hausschuhe.

        Beim nächsten Haus, weiß ich das, und mache es anders :-p

        Gruß Claudia

        Hallo,

        wir haben eine Matte vor der Tür.

        Da treten sich die Leute die Schuhe ab und fertig.

        LG

          • (5) 18.10.15 - 18:35

            Ja.

            Ich kenne ehrlich gesagt fast kein Haus, dass überm Eingang nicht zumindest eine kleine Überdachung hat, wenn der Dachvorsprung nicht ausreicht.

            Wer kramt schon gern im strömenden Regen vor der Tür nach dem Haustürschlüssel?

              • (7) 18.10.15 - 19:05

                Eigentum?

                • (8) 18.10.15 - 21:59

                  Ja wieso?

                  • (9) 19.10.15 - 07:04

                    Dann würde ich in Betracht ziehen, mir ein kleines Vordach bauen zu lassen, passend zum Haus.
                    Ist für alle angenehmer, nicht immer ungeschützt vor der Tür zu stehen und darauf zu warten, dass einem geöffnet wird.

                    Nur so als Idee....

                    • Funktioniert nicht überall so einfach und sieht oft auch nicht so gut aus.

                      Wir suchen z.B. auch noch nach etwas das a) zu unseren Gegebenheiten passt ( Holzverkleidung am Haus, Straße geht leicht bergauf, Stufen bis zur Haustür etc.) und zudem auch noch gut und passend aussieht.

                      Das einzige was bisher problemfrei funktionieren würde sind die Glasdinger zum aufhängen und die sind zumeist eher hässlich oder umständlich zu reinigen, durch die Stufen hängt das ja dann eher sehr hoch.

                      Naja, kommt Zeit, kommt Vordachidee...aber so lange muß es eben auch hier eine Fußmatte im Flur sein.

                      Gruß

                      Andrea

                      • :-)

                        Ich kann verstehen, dass es manchmal nicht so einfach ist. Wir haben das Glück eines riesigen Dachvorsprungs an der Hauseingangsseite - aber ganz klar....so etwas muss erst mal zum Haus und in die Region passen.

                        Aber es gibt echt schöne Sachen. Ich habe schon viele vermittelt bzw. auch selbst entworfen (war meistens noch nicht mal teurer als Standard/Konfektion).

                        Ich pers. finde es nur unangenehm, wenn man selbst z.B. mit Einkäufen vor der Tür steht oder auch wenn Gäste/Kunden etc. vam Eingang warten, möglicherweise im Regen, und man nass wird, weil die Tür nicht schnell genug aufgeht.
                        Man kann auch seine Post trocken reinholen (und in unserem Fall den Müll rausbringen), ohne jedesmal den Schirm zu bemühen.

                        Ausserdem setzen manche Vordächer nochmal einen sehr schönen Akzent am Haus und können recht einfach zur optischen Gliederung beitragen.

                        Aber, wie immer: Alles Geschmackssache.
                        ;-)

                        LG

                        • *g* ich gehe praktisch nie durch unsere Haustüre. Da wir seitlich/hinten parken, benutzen wir auch immer den Hintereingan wenns viel zu tragen gibt.
                          Besuch kündigt mein Hund an und die Tür ist zu 95% offen bevor irgendwer klingeln könnte. Vielleicht ist deshalb der "Druck" nicht da such was einfallen zu lassen.

                          Ja in den Niederlanden wir auch ein schönes Vordach, praktisch ist es definitiv.

                          Lg

                          • Na - da habt Ihr einfach Glück. Geht halt nicht jedem so (vor allem mit dem zusätzlichen hinteren Zugang).

                            Ich mache die Haustür nicht auf, bevor ich nicht definitiv weiß, wer davor steht. Nicht aus Ängstlichkeit, sondern wegen meines Minis, der aufgrund seines Handicaps unberrechenbar ist. Aber das ist dann sicherlich auch wieder speziell.

                            LG

                    (14) 19.10.15 - 15:24

                    Ja du hast recht. Wir sind erst diesen Sommer hier eingezogen und es gibt sonst noch viel zu tun. Das ist auf der Prioritätenliste weiter hinten.

    (15) 18.10.15 - 21:35

    Hallo!

    Falls es Eigentum ist, würde ich auf jeden Fall einmal den Fliesenleger kommen lassen, der fräst und stemmt euch die Fliesen in Fußmattengröße raus, Problem gelöst. Wird nicht die Welt kosten.
    Wir haben den Tip schon beim Fliesenlegen von unserem Fliesenmenschen bekommen und haben das gleich an Vorder- und Hintereingang umgesetzt, ich möchte es nie wieder anders haben! Kriege jede Durchschnittsmatte da rein, die Tür geht problemlos drüber. Vorne haben wir eine schicke, aber dünne Matte liegen, da habe ich einfach noch ne Unifarbene drunter gelegt, damit die Höhe stimmt.

    Anders wirst du es kaum lösen können, denn wenn du die Tür etwas höher setzen lässt, zieht es unten durch - geht auch nicht.

(17) 18.10.15 - 21:36

Wir haben eine Fußmatte draußen (überdacht) und nochmal eine groooooße drinnen. Die innen ist ca. 2mm dick, aus dem Baumarkt. Weiß nicht, wie die heißt, aber es ist so eine dunkelgraue mit schwarzem Plastikrand. Die ist sehr flach und nimmt gut den Dreck auf und außerdem kann man sie absaugen. Und es gibt sie in verschiedenen Größen.

(18) 18.10.15 - 22:31

Bei uns passt das auch nicht. Schuhe werden vor der Tür ausgezogen und dann drin auf eine Matte gestellt. Besuch macht es genauso.

Im Flur liegt eine Schmutzfangmatte - wenn es wirklich einmal im Jahr einen Geburtstag gibt, wo so viele Leute kommen, dass man sie nicht alle bittet, laufen sie über die Schmutzfangmatte. Dann wird am nächsten Tag einmal der Eingang gefeudelt und gut... Das reicht mir.

Vg Lia

(19) 19.10.15 - 17:35

Hi,

ist die Haustür denn ordentlich drin?
Ich kenne keine Haustür, die so knapp eingesetzt ist, denn dann würde ja jeder Schmutz sogar unter der Tür schleifen und die Fliesen zerkratzen.

Habt ihr schon diese ganz dünnen Matten ausprobiert, gibt es bei OBI....die liegen oft in Hotels, etc. aus.

lg
lisa

  • (20) 20.10.15 - 12:51

    Die Fliesen zerkratzen unter der Tür tatsächlich schnell. Es ist ein gebrauchtes Haus, keine Ahnung, was sich die Erbauer dabei gedacht haben #schmoll

    • (21) 20.10.15 - 21:12

      dann lass mal ein Profi nachsehen, ob man die Tür abschleifen kann und sie immer noch dicht (Wind/Wasser) ist. Oder ob man ein Stück höher heben kann, geht recht schnell, indem man auf den Zargen Metallplättchen legt - fragt sich nur, ob ihr dann auch eine passende Höhe für eine Fussmatte erreicht.

      Sie scheint extrem tief zu liegen, was meiner Meinung nach nicht richtig ist.

      LG
      Lisa
      P.S: einfach mal beim Obi, Fachmarkt....bei der Beratung nachfragen...kostet nix und ihr habt evtl. neue Ideen.

(23) 19.10.15 - 21:12

Bekommt ihr denn nicht mal diese flachen Matten unter die Tür?

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/G/03/kitchen/content/aplus/B005NNVU5S_2.jpg

Die liegen oft in Hotels und teureren Geschäften und ich habe auch so eine dünne zuhause. Die sind super.

  • Leider nicht :-(

    • Hallo,
      ich habe das selbe Problem gehabt.
      Hab jetzt 1 Jahr lang nach ner passenden Fußmatte gesucht.
      Gestern hat mein Mann von Norma einen Küchenläufer mitgebracht. Der ist hauchdünn, ca. 2-3 mm und ist von unten gummiert, so dass er nicht verrutscht.

      Juhuuu, er passt.
      Das wollte ich niemandem mit dem gleichen Problem vorenthalten, deshalb habe ich mich in dem Forum angemeldet.
      Einziger Nachteil, nicht waschbar. Aber für 5,99 Euro wirft man die Matte einfach weg, wenn sie zu dreckig ist und holt ne neue.
      Das Format ist zwar nicht optimal (60x180 cm), aber das ist mir egal. Hauptsache endlich ne Fußmatte. Man könnte aber auch was davon abschneiden.

Top Diskussionen anzeigen