Wo näht Ihr, habt Ihr ein Nähzimmer?

    • (1) 26.11.15 - 20:12

      Frage steht ja schon oben.
      Wir haben leider kein extra Zimmer, ich muss die Nähmaschine immer wieder abbauen und das nervt!
      Nun sind wir auf der Suche nach einer neuen Wohnung und ich überlege, ob wir gleich ein Zimmer mehr einplanen sollten, oder ist das Verschwendung? Wie macht Ihr das?

      Liebe Grüße

      • Hi,

        Es kommt halt drauf an, ob du es intensiv betreibst oder nur hin und wieder. Ich habe einen knapp 3 m Esstisch... Ein Teil ist immer von der Nähmaschine besetzt. Wir haben uns alle dran gewöhnt.

        Wenn ich es könnte, hätte ich ein Zimmer mit Durchgang zum Wohnzimmer... Du Flügeltüren

        Hab zwar noch einen Raum im Keller aber da Nähe ich ni hat gerne, ist eher Lagerraum für Stoff...
        Lg
        Lisa

      (5) 26.11.15 - 23:25

      Ja ich habe ein Nähzimmer!

      Das geht auch gar nicht anders. Ich habe Nähmaschine, Overlock, Coverlock und Stickmaschine auf insgesamt 3 Tischen stehen und zusätzlich die ganze Staufläche für Stoff und Zubehör - Zudem 3 Kinder! Da könnte ich den ganzen Kram nie frei auf dem Esstisch liegen lassen .

      Klar ist ein Nähzimmere Luxus. Wir hatten den Raum aber sowieso und auch in der Hausplanung ist ein Nähzimmer eingeplant. In den Raum kommt dann auch zusätzlich ein Schreibtisch mit Regal für unseren alltäglichen Papier und Post kram damit das nicht mehr in Küche, Wohnzimmer und Rest der Wohnung rum liegt... Also nennen wir es einfach "Arbeitszimmer" :-D das aufgrund der Vielzahl an Nähmaschinen entsprechend großzügig ausfallen wird.

      Oft gibt es ja "halbe" Zimmer bei der Wohnungssuche... da ist das halbe Zimmer eine Nische oder ein kleiner Raum... wenn Dir das reicht für einen Nähbereich dann schau doch mal nach sowas ?! #winke

      nähst Du viel? --- dann lohnt es sich, -- oder eine Nische oder so ein Nähschrank, wo eben alles aufgebaut bleiben kann... (so ähnlich, wie mit einem Bügelbrettschrank -- kann man sich ja selbst bauen)

      hast du kinder? -- also ich habe den Luxus, ein Bastel/Kreativ-Zimmer zu haben und ich gebe es niiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeee wieder her ..... -- ich kann man 10 minuten was machen und vor allen dingen: ich kann alles liegen lassen ... --- das schafft Gelegenheit und Raum, mit Kindern ÜBERHAUPT etwas zustande bringen zu können...

      vorher hatte ich mir tatsächlich im Keller den Raum dafür geschaffen und eine Ecke freigeräumt... aber im künstlichen Licht und mit Heizlüfter war das nicht so der Bringer....

    Ich muss meine Nähmaschine auch immer aus dem Schrank holen, wenn ich nähen will. Aber ich nähe auch nicht sooo viel. Ich persönlich würde schon ein extra Zimmer gut finden. Das könnte man generell als Arbeitszimmer und nicht nur als Nähzimmer nutzen.

    Also wir haben ein Gästezimmer im Keller und darin stehen auch der Computertisch von meinem Mann, sowie mein Tisch zum Nähen, mit Nähmaschine drauf. Trotzdem bleibt genug Platz für eventuelle Gäste übrig. Habe mir da quasi eine 'Ecke' zum Nähen eingerichtet. Das ganze Eck beinhaltet auf ca. 4,5 qm einen 1,80m breiten Nähtisch, einen kleinen Beistelltisch ein Sideboard und 3 Regale an den Wänden. Meine Stoffe bringe ich allerdings nicht mehr in dem Eck unter; sie liegen woanders.

    Also, es muss nicht gleich ein ganzes Zimmer sein zum nähen - vielleicht findet sich ein 'Eckchen'!

    Ciao
    Mare88

    Ich habe tatsächlich ein kleines Nähzimmer und mag es nicht mehr missen.

    Erst war es auch noch mit Gästezimmer (und das ständige wegräumen hat mich echt genervt), aber nach unserem Umbau haben wir jetzt ein neues Gästezimmer.

    Es ist ca. 10qm und drin sind ein großer Kleiderschrank (Wintersachen, Bettwäsche und Platz für ein paar Stoffe), ein Bett (da liegen immer die aktuellen Nähprojekte drauf ausgebreitet), ein Tisch mit Nähmaschine und ein Bücherregal, wo mittlerweile mehr Stoffe als Bücher drin sind. Zuschneiden tue ich allerdings am Esstisch - dafür ist im Nähzimmer kein Platz.

    Wenn ihr eh umziehen wollt, würde ich an deiner Stelle ein Zimmer extra einplanen. Es kann doch sonst immer noch als Arbeits- , Gäste- oder Wasauchimmer-Zimmer genutzt werden.

    (11) 01.12.15 - 21:40

    Seitdem wir im eigenen Haus wohnen, habe ich das ausgebaute Dachzimmer für mich zum nähen. Es ist herrlich. Ich kann alles stehen und liegen lassen, habe meine Ruhe und die Familie hat Ruhe vor der Nähmaschine.

Top Diskussionen anzeigen