Kalter, feuchter, heißer Dachboden, was lagern

    • (1) 18.12.15 - 19:57

      Hallo,
      wir haben ein neues Haus ohne gedämmtes Dach. Gedämmt ist die Decke, das Dach dient nur als Stauraum und ist belüftet .
      Das heißt, dort herrscht immer ungefähr das gleiche Klima wie draußen. Jetzt sind es aktuell 6,6 Grad und 86% Luftfeuchte.
      Im Sommer sind es wohl gerne mal 35 Grad oder mehr #schock

      Nun mache ich mir Gedanken, was ich da lagern kann, ohne dass es kaputt geht.
      Leere Kartons und Reisekoffer sollten kein Problem sein.
      Technische Geräte gehen nicht.
      Was ist mit meinen Weihnachtssachen? Eine aufziehbare teure Spieluhr, Schwippbögen, gute Weihnachtspyramide - da sind ja Teile geklebt, das geht doch im Sommer kaputt?
      Kerzen können auch nicht hoch, logisch.

      Möchte nur mal eure Meinung und Erfahrung hören.

      Liebe Grüße

      Und danke

      Ks

      • Hallo

        Wir lagern auf dem unisoliertem Dachboden des Nebengebäudes unsere Schlitten, in relativ dichten Boxen Kinderkleidung und Schuhe für die Geschwister (da gingen sicher auch Säcke), unempfindliche Spielsachen und solche Dinge. Elektronik, Dinge an denen das Herz hängt, Bilder etc lagern dort nicht.
        Ich habe übrigens das Gefühl das es dort eher trocken ist in unserem Fall. Gemessen habe ich freilich noch nicht. Vielleicht liegt dieser Eindruck auch an dem enormen Staub dort, das Gebäude ist nicht bewohnt.

        LG

        (3) 19.12.15 - 06:20

        Wir lagern dort überhaupt nichts. Unser Dachboden (selbe Situation wie bei euch) gehört den Fledermäusen. Im Herbst räumen wir einmal die Kacke weg, das war es.

        Hallo,

        auf meinem Dachboden (auch nicht isoliert) lagere ich alles was ich nicht im Keller haben möchte: meine komplt. Weihnachtsdeko, die Lichterketten und Bögen usw. Habe alles in kleiner Umzugskartons verpackt und die stellt mein Schwiegersohn dann hoch bzw. holt mir den Kram runter. Die alten Barbiehäuser von meiner Tochter und das Zubehör , die kompl. Legosammlung vom Sohn, Taschen, Koffer usw. Nur bei Kerzen bin ich vorsichtig geworden, die verformen sich von der Wärme im Sommer. Aber ich mache da keinen Unterschied mehr, was hin ist wird entsorgt. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht: alles was man nach 2 Jahren nicht mehr von Dachboden braucht kann man eigentlich auch gleich entsorgen, ich rume daher 1x im Jahr da oben auf und habe jedesmal mehr Platz gewonnen.

        LG

          • Ich bin kein Experte, aber 90% Luftfeuchtigkeit? Müsste es da nicht ziemlich feucht und schon fast neblig auf dem Dachboden sein? Irgendwie merkwürdig, das so ein Klima auf einem Dachboden herrscht, jetzt mal so spontan gedacht. Denn eigentlich ist kühlere Luft ja auch trockener.

      Wir lagern nichts dort oben, Gegebenheiten genau wie bei euch.

      1. weil wir einen Keller haben und ich nicht auch noch den Dachboden vollstellen will
      2. man nur durch eine Luke dort aufsteigen kann, also sehr umständlich um Kartons etc. hoch- oder runter zu tragen

      Kann man auf dem Boden denn gehen oder muss man auf den Balken balancieren?

      Zwischen den Balken ist bei uns Dämmwolle und Gipskartonplatten, da würde ich wohl eine Etage tiefer gelangen, wenn ich dort belasten würde

      Lediglich zum Dachfenster, für den Schornsteinfeger, liegen Spanplatten locker drauf zum Begehen

Top Diskussionen anzeigen