Ein wenig Ärger im Trockenraum

    • (1) 07.01.16 - 17:07

      Sorry etwas lang!
      Ich handeln eigentlich immer nach dem Motto: Leben und Leben lassen.
      Also habe ich kein Problem, wenn sich jemand nicht immer an Regeln hält solange es andere nicht zu sehr einschränkt.
      Jetzt folgende Problematik. Wir haben einen großen Trockenraum. In diesen Raum wurden irgendwann einmal Leinen gespannt. Zu jeder Wohnung gehören zwei Leinen. Zusätzlich hat jeder einen Stellplatz für eine Waschmaschine und es gibt noch vier Stellplätze für Trockner (9 Parteien Haus) davon sind drei belegt (einer von uns) wir wohnen hier seit 5 Jahren und die Leinen waren immer Ausreichend. Weil ein Teil der neuen Heizung im Trockenraum installiert werden musste, haben zwei Nachbarn weniger Leine zur Verfügung, daher wurde Ihnen zugesagt zum Ausgleich Wäscheständer aufzustellen.
      Alles kein Problem. Da wir einen Trockner haben nutzen wir unsere Leinen nicht so oft (vielleicht 1x die Woche)Dort wird nur Wäsche aufgegangen, die nicht in den Trockner darf plus die Hundedecken und Pferdedecken, die ich nicht in den Trockner packen möchte.
      Ich muss sagen, dass wir die Leinen auch schon mal öfters nutzen mussten, als der Trockner kaputt war. Die Wäsche trocknet innerhalb von einem Tag. Zwei Wäschleinen und ein zusätzlicher Wäscheständer in der Wohnung sind für 3 Personen völlig ausreichend.
      Mittlerweile haben die Ständer im Keller Zuwachs bekommen und da unten stehen 6 Wäscheständer.
      Diese stehen unter anderem vor der Kellertür und zwei davon unter unserer Wäscheleine, so dass unsere Wäsche nicht frei hängen kann. Jedes Mal muss ich sie weg stellen, wenn ich an unsere Leinen möchte.
      Der eine ist so alt und klapprig, dass er mir bereits zweimal umgefallen ist. Ich habe ihn natürlich wieder aufgehoben.
      Die Nachbarn ( beides Mieter) sehen nicht ein die Ständer woanders, also z.B. unter ihre Leinen zu stellen ( dann kommen sie ja nicht mehr an ihre Wäsche). Und mir wurde untersagt den klapprigen Wäscheständer bewegen, weil es unmöglich sei, das die saubere Wäsche auf dem Boden landet.
      Wie soll ich nun bloß vorgehen?
      Kann ich verlangen, dass die Ständer nicht mehr unter unseren Leinen stehen oder muss ich das hinnehmen, weil es ein allgemeiner Raum ist?
      Ein allgemeines Verbot für Wäscheständer gibt es nicht.
      Ich weiß es ist nur ne Kleinigkeit, aber es hat auch was mit Rücksicht zu tun. Und irgendwann regt es einen echt auf.

      • Hallo,

        natürlich kannst du es ansprechen das du eben nicht richtig an deine Wäsche rankommst wenn die Wäscheständer genau unter deine Leine steht....allerdings Frage ich mich wie es bei euch ausschaut #kratz das es solche Probleme gibt ...

        Wir haben auch ein Wäschekeller jeder kann soviele Leinen nutzen wie er möchte , es wohnen 8 Parteien im Haus , natürlich kamm es auch schon dazu das ich pech hatte und alle Leinen voll waren , habe zum Glück einen Trockner aber unter einigen Leinen stehen auch Wäscheständer und trotzdem kommt mann problemlos an die Wäsche und die Hängen auch so-das sie nicht mit dem Wäscheständer in berührung kommen.

        Lg

        Hallo,

        ich würde lange Betttücher auf die Leinen hängen, wenn du sie nicht für feuchte Wäsche benutzt, sodass sie eigentlich immer "in Betrieb" sind. Deine Nachbarn werden sich daran gewöhnen, dass dort etwas hängt und ihre Wäscheständern woanders aufstellen.

        Irgendwann wird sich eine neue Anordnung der Wäscheständer eingestellt haben und da die meisten Menschen echte Gewohnheitstiere sind, wird die neue Anordnung mit großer Wahrscheinlichkeit bestehen bleiben, auch wenn du die Betttücher nicht mehr aufhängst.

        Viele Grüße,
        lilavogel

        • Unsere Hundedecken sind ausgediente Wolldecken, diese sind ähnlich groß. Das stört sie leider nicht. Unsere Decken liegen dann eben halb auf den Ständern.
          Das sie das nicht stört wundert mich echt. Beim Waschen gehen ja nicht alle Hundehaare raus. Deswegen gehen sie bei uns auch nicht in den Trockner

      Hi,
      die anderen sind ja witzig.

      Stelle Deinen Wäscheständer unter Deine Leinen, immer belegt mit den Hunde-/Pferdedecken.

      So das kein anderer auf die Idee kommt, da noch einen fremden (klapprigen) Wäscheständer hinzustellen.

      Zur Not, ein Din A4 Plakat drucken, mit "Die jeweiligen Wäscheständer müssen sich unter den eigenen Leinen befinden" Vielen Dank. In eine Prospekthülle und ordentlich aufhängen, so daß es Offiziell aussieht.

      Alles Gute
      claudia

      Hi,

      da du die Wäscheleine nur 1 x die Woche nutzt, musst du nur 1 x die Woche den Ständer schieben....2 m?
      Wie alt ist denn dieser, das er zusammenklappt? Meiner ist auch schon über 20 ig Jahre alt und da passiert nichts.

      Anstatt sich ständig mit anderen anzulegen, würde ich ihn schieben...untersagen kann es Dir keiner#rofl""""wäre ja noch schöner.

      Und wenn es nichts bringt, bei der Eigentümerversammlung ansprechen.

      lg

      lisa

    • Hallo,

      ich glaube, ich würde dem alten und klapprigen Wäscheständer noch einen Tritt geben und ihn dann in den Müll werfen.

      Anders verstehen sie es ja nicht, gegen Pack kann ich mich inzwischen durchsetzen.

      LG

      Hallo,

      ich würde bewusst immer unter meine Wäsche meine Wäscheständer stellen und nicht den Trockner nutzen. Im Notfall holst Du Dir noch einen dritten damit die gesamte Leinenlänge ausgenutzt ist. Das spart Geld. Wir haben auch einen Trockner, aber wenn möglich nutze ich die Wäscheleine und den Wäscheständer.

      VG Geli

      Hallo, ich würde konsequent 2 lange alte Bettlaken oder Tischdecken auf meine Wäscheleinen hängen quasi als Platzhalter! Ich kann bei sowas auch fuchsig werden....
      LG

Top Diskussionen anzeigen