Händewaschen nach Toilettengang

Hier tobt grad mal wieder die Diskussion - muß man sich tatsächlich nach JEDEM Toilettengang die Hände waschen? (Meinungen 50/50 geteilt)
Wir halten es so: Zuhause, wo man ja den Pflegezustand der WC`s kennt, nach jedem Stuhlgang, klar - aber nicht nach jedem Pinkeln - außer man befasst sich danach mit der Zubereitung mit Lebensmitteln. Und natürlich, wenn jemand krank ist.

Anderswo: Immer!

Ich kann Leute nicht verstehen, die es ekelig finden, sich nach einfachem Pinkeln (in den eigenen vier Wänden) mal nicht die Hände zu waschen (o.g. Ausnahmen berücksichtigt). Man putzt sich doch weder mit der bloßen Hand danach ab noch pinkel ich mir über die Hände.

Und wenn jemand so wie ich mit Neurodermitis zu tun hat, dem würden die Hände abfallen, wenn man diese jedesmal wäscht, ja, auch wenn man nur Wasser nimmt ohne Seife.

Wovor haben diese Handwaschfetischisten solche Angst?

LG
Merline

Hi,

ich finde es einfach eklig. Habe auch Neurodermitis an den Händen, aber wasche sie mir trotzdem immer nach dem Toilettengang. Creme sie danach halt ein.

Wenn du auf dem Klo warst und greifst dann ne halbe Stunde später in den Brotkorb o.ä. finde ich das schon eklig.

LG juju

Den Umgang mit Lebensmitteln hatte ich ja ausgeschlossen ;-)

Mag ich nicht kommentieren, ich finde es selbstverständlich sich nach JEDEM Klogang die Hände zu waschen...

Kleiner Auszug aus dem Spiegel (kann man aber auch X-Seiten nachlesen)

*Der Hintergrund der Studie über das Händewaschen ist dagegen ungleich ernster, wie die Autoren der Studie betonen: "Händewaschen mit Seife kann mehr als eine Million Menschen, die jedes Jahr an Durchfallerkrankungen sterben, das Leben retten." Es könne zudem Atemwegserkrankungen verhindern, die zu den Hauptursachen der Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern zählen. Auch im Kampf gegen die Schweinegrippe gilt Händewaschen als probates Mittel.*

Ob beim Naseputzen, beim Toilettengang, beim Streicheln eines Tieres oder bei der Zubereitung von rohem Fleisch: Die Hände kommen häufig mit Keimen in Kontakt und können diese auf alles übertragen, das anschließend angefasst wird. Beim Händeschütteln oder über gemeinsam benutzte Gegenstände können auch Krankheitserreger leicht von Hand zu Hand gelangen.

Berührt man mit den Händen dann das Gesicht, können die Erreger über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen in den Körper eindringen und eine Infektion auslösen.

Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg. Steht unterwegs keine Waschmöglichkeit zur Verfügung, sollten Sie zumindest vermeiden, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren oder Speisen mit der Hand zu essen.

Der Artikel bezieht sich aber auf Händewaschen allgemein....Grippe wird ja nicht auf´m Klo übertragen ;-)

Wenn ich mir jedes Mal die Hände waschen würde, wenn ich meine Katzen streichle, würde ich gar nicht fertig werden...

Das käme bei uns auch noch dazu - zwei Stubentiger :-)

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,

nach jedem Toilettengang werden Hände gewaschen - egal ob anderswo oder daheim.

Ich habe auch Problemhaut. Es gibt entsprechend milde Waschlotionen/-schaum.

Gruß

Hallo,

<<Es gibt entsprechend milde Waschlotionen/-schaum.>> #pro#pro
Genau! Und genau die und nichts anderes benutze ich daheim auch.

Gruß

Wir haben das damals in der Schule im Biologie Unterricht getestet.
Es würden Abklatschproben von den Händen vor/nach dem Toilettengang klein/groß genommen ohne Händewaschen und mit Händewäschen.
Tja und dann kam es....die Abklatschproben der Händewascher wimmelten von Bakterien, aber die kamen von dem Handtuch an dem sich diese Personen die Hände abgetrocknet hatten.
Die nicht Händewascher hat die gleiche Bakterienintensität an den Händen wie vor und nach dem Toilettengang.

Das war damals sehr spannend.

Deswegen gibt es ja in vielen öffentlichen Toiletten keine Handtücher, sondern Lufttrockner oder eben Papierhandtücher.

Ich kenne heute keine einzige Schule mehr, in der Stoffhandtücher hängen, die von den Kindern genutzt werden müssen.

Hast Du mal Testberichte gesehen, was diese Lufttrockner alles durch die Gegend pusten? #schock

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

Also ich finde es eklig !

Wenn ich dran denke, dass der nicht-Hände-waschende zuerst alles auf der Türklinke verteilt und sich dann alles überall hin verteilt.

Auf Arbeit fasse ich auf dem Weg aus dem Klo heraus die Türklinken nur mit einem Papiertuch an weil es dort genauso viele Ferkel gibt und dort sind eben nochmal schneller Krankheiten verteilt.

Grüßle

Im Büro wasche ich auch jedesmal die Hände, mir ging es eben explizit um Zuhause.

Und du meinst es gibt nur an der Toilettentür im Büro Keime? Oder rennst du den ganzen Tag in alle Büros mit Papiertüchern?

Ganz schlimm sollen ja auch Griffe von Einkaufswagen oder Handläufe an öffentlichen Treppen sein. ...........................
Wie macht ihr das? Einkaufswagen vor Gebrauch erst desinfizieren?

Ja so kann man es ewig weiterspinnen ;-)

Im Büro haben wir auch schon mal unsere Türklinke desinfiziert als Magen-Darm-Infekt rum ging und nach dem einkaufen wasche ich mir die Hände, ehe ich das Essen wegpacke oder einfriere. Da denke ich weniger an die Bakterien-es ist mir einfach in Fleisch und Blut übergegangen.

Ich muss nicht steril leben, aber ein gewisses Maß an Sauberkeit ist mir wichtig. Dazu gehört Hände-waschen nach der Toilette.

Grüßle

weitere 9 Kommentare laden

Es ist einfach unhygienisch, sich nach dem Toilettengang NICHT die Hände zu waschen.

Und wenn du es so sagst: Du wischt dir die K auch nicht mit den Händen aus dem Po.

Wir waschen uns die Hände nach dem Einkaufen, wenn wir von draußen kommen oder mein Sohn aus der Schule

----Man putzt sich doch weder mit der bloßen Hand danach ab noch pinkel ich mir über die Hände.

Und wo ist der Unterschied für Dich zum kacken?

Ich finde Menschen die sich nach dem Klo die Hände nicht waschen, total widerlich.
Und solche Ausreden dafür es nicht zu tun sind ja echt der Knaller.

Der Unterschied ist, dass beim Stuhlgang Bakterien drin sind, die einen krank machen. Beim Abputzen - auch mit Papier - können diese natürlich auf die Hände gelangen.
Deinen Urin kannst du trinken ohne dass du davon Schaden nimmst.

Und das ist jetzt völlig wertfrei gemeint.

Nach dieser Theorie, bräuchte sie (die TE) aber auch nicht die Hände waschen, wenn sie danach Lebensmittel zubereitet :-p

Hallo!

Wir waschen hier alle nach jedem Toilettengang die Hände. Egal ob groß oder klein.

Und ich würde mich jetzt nicht als Handwaschfetischist bezeichnen.

Händewaschen auch immer direkt wenn wir nach Hause kommen.

Alles andere finde ich unhygienisch!

MFg

Hallo,

dann schocke ich dich jetzt mal: Ich wasche mir manchmal sogar VOR dem Toilettengang die Hände. Zum Beispiel, wenn ich bestimmte Damenhygieneprodukte verwenden muss.

Viele Grüße,
lilavogel

Ja das mache ich auch (Tampons)

Grüßle

Das ist ja auch okay, mache ich auch - ich sprach ja auch nur vom Pinkeln und zuhause - nichts anderes..................

Aber VOR dem Toilettengang? Außer Haus in irgendeinem nicht besonders sauberen Klo, okay.................... aber zuhause? #kratz

Zitat von Dir:

aber nicht nach jedem Pinkeln - außer man befasst sich danach mit der Zubereitung mit Lebensmitteln.

--> und du weißt immer ganz sicher, dass du, wenn du manl nicht Hände wäschst, danach NICHT mit Lebensmittel in Kontakt kommst?
Oder setzt du dir ein Zeitlimit ala "eine Stunde, dann kann ich wieder ins Brot greifen"

Sorry, aber egal ob sauber oder nicht sauber Zuhause... Hände waschen gehört nach jedem Toilettengang dazu. Das ist noch viel mehr wie Hygiene, das ist gutes Benehmen, Knigge und wie man es alles nennt. Das sollte man bewahren. Ist heutzutage jedoch schon bald Mangelware.

Also Herr Knigge hat nun damit recht wenig zu tun, da speilen andere Dinge eine Rolle.

>>Oder setzt du dir ein Zeitlimit ala "eine Stunde, dann kann ich wieder ins Brot greifen"<<

Blödsinn, ich wasche mir immer die Hände vor dem Kontakt mit Lebensmitteln, ob mit oder ohne Toilettenbesuch, also direkt davor und nicht schon eine Stunde vorher #augen

Du wäschst dir immer die Hände bevor du mit Lebensmittel in Kontakt kommst? Immer?
Glaube ich nicht, schafft man gar nicht... Es geht nicht nur ums kochen, wo man sich da natürlich extra die Hände vorher wäscht. Aber so im Alltag, da vergisst du bpsw mal das du vor ner halben Stunde auf dem WC warst und schnappst dir einen Apfel oder stellst eine neue Milch in den Kühlschrank etc pp und schwups sind die ungewaschenen Finger in Kontakt mit Lebensmitteln geraten.
Ich weis, Keime sind überall und manche zur Imunabwehr auch wichtig.

Piesel-Keime gehören jedoch nicht dazu ;-)

weitere 5 Kommentare laden

<<Hier tobt grad mal wieder die Diskussion - muss man sich tatsächlich nach JEDEM Toilettengang die Hände waschen?>>
Ja, finde ich schon - und ich praktiziere das selbst auch.

<<Wir halten es so: Zuhause, wo man ja den Pflegezustand der WC`s kennt, nach jedem Stuhlgang, klar - aber nicht nach jedem Pinkeln - außer man befasst sich danach mit der Zubereitung mit Lebensmitteln. Und natürlich, wenn jemand krank ist.>>
Wie bereits weiter oben geschrieben... was mich betrifft... nicht nur dann, sondern tatsächlich immer. Und nach einer... *räusper* und *hüstel*... "speziellen" Nahrungsausscheidung #schwitz#hicks, wasche ich mir die Hände sogar nicht nur mit Seife, sondern auch mit dieser Sagrotan-Seife in diesem sog. "Bewegungsmelder"-Spender"; also welchen man einschalten muss, unter welchen man die Hand hält und wo dann Seife raus kommt (sicherlich weiß jeder, was ich meine). Und außerhäusig; also im Urlaub z.B., wo ich die Möglichkeit nicht habe (denn so schön ich dieses Dingen auch finde, aber da nehme ich nicht auch noch mit in den Urlaub), wasche ich die Hände dann eben 2mal mit Seife.

<<Ich kann Leute nicht verstehen, die es ekelig finden, sich nach einfachem Pinkeln (in den eigenen vier Wänden) mal nicht die Hände zu waschen (o.g. Ausnahmen berücksichtigt).>>
OK, OK, ich bekenne mich dazu, dass ich das auch tue und eklig finde, aber nun gut... ich bin halt nun mal pingelig und stehe dazu. Muss jedoch sagen, dass ich, wenn ich nachts mal auf die Toilette muss, dann meine Hände auch mal nicht mit Seife wasche, so schlaftrunken, wie ich dann nun mal bin. Aber nachts muss ich i.d.R. sowieso nur "klein".

<<Man putzt sich doch weder mit der bloßen Hand danach ab noch pinkel ich mir über die Hände.>>#rofl:-)#cool#huepf DAS war echt gut! Das stimmt zwar; aber halt alleine schon der Gedanke daran, DASS man nun mal auf der Toilette war.
Dennoch behaupte ich NICHT und NIE und NIMMER, dass alle Leute Ferkel sind, die, nachdem sie nur "klein" auf der Toilette waren, sich nicht die Hände mit Seife waschen. Ferkel sind da nämlich ganz andere... und Du weißt schon... #schein#gruebel:-D;-)

Gruß

Hm, also eigentlich halte ich es auch so, dass man sich nach jedem Klogang die Hände wäscht - so bringe ich das auch meiner Tochter bei.
Allerdings passiert es mir auch hin und wieder (nur Zuhause!), dass ich es vergesse! Da wird man gerufen, oder das Telefon/Türklingel klingelt und schon ist man draußen.
Aber ich wasche sie mir, wenn es mir dann einfällt!
Auch in der Küche habe ich normale Seife am Waschbecken.

Als "eklig" würde ich das Nichtwaschen nicht gleich bezeichnen, bringt einen ja nicht um. Ich finde es aber einfach sich und anderen gegenüber "höflicher" ;-)

Gilt das für Männer UND Frauen?

Findest du es auch nicht eklig,wenn dir ein fremder Mann die Hand gibt...der gerade eben auf dem Klo war....nur mal eben Pipi gemacht hat....?

Männer müssen ja was in die Hand nehmen zum Pinkeln..es sei denn,sie tun es im Sitzen....

Bäh.

Ich denke immer,was ich nicht will..das füge auch keinem anderen zu....also immer schön Händewaschen:-)

Aha, und fragst du jeden Mann, bevor er dir die Hand gibt, ob er sie nach dem letzten Klogang gewaschen hat? Viel Theorie hier, oft aber nicht praktizierbar.

Ich vertraute bisher darauf,daß jeder sich die Hände nach dem klogang wäscht.....#schock

weitere 8 Kommentare laden

Hallo,

ich oute mich mal als Handwaschfetischist, der das von seinen Eltern so gelernt hat und an sein Kind weitergegeben hat.

Ich wasche mir die Hände, wenn ich das Haus betrete, selbstverständlich nach jedem Toilettengang (manchmal auch vorher, wenn ich meine Tage habe und Tampons verwende), vor dem Essen, nach dem Essen während ich Essen zubereite sowieso laufend, wenn ich was geputzt habe oder mit Waschmitteln hantiere (ich mag kein Putz- oder Waschmittel an den Händen) oder auch wenn ich Zeitung gelesen habe (die Druckerschwärze auf der Tastatur ist schrecklich).

Und das finde ich normal, wie alle anderen in meiner Familie auch.

Und jetzt erklär mir mal, wie Du auf Toilette gehen kannst, ohne Dich danach abzuwischen, runter zu drücken und dann die Toilettenbrille runter zu machen, ohne irgendetwas anzufassen #gruebel

GLG

>>
Und jetzt erklär mir mal, wie Du auf Toilette gehen kannst, ohne Dich danach abzuwischen, runter zu drücken und dann die Toilettenbrille runter zu machen, ohne irgendetwas anzufassen<<

Mein Toilettenpapier ist unbenutzt und frisch, meine Toilette ist immer geputzt und sauber, ebenso der Drücker - wo soll denn da bitte "Dreck" sein? Von meinen eigenen Oberschenkeln auf der Brille oder was? Auch meine bessere Hälfte sitzt beim Pinkeln.

Natürlich fasst man das an - na und?

Hast du mal die Keimwerte an deiner TV-Fernbedienung gemessen? Angeblich noch schlimmer, als die berühmte Küchenkeimschleuder Wischlappen oder das mit rohem Hähnchenfleisch kontaminierte Schneidbrett.

Hallo,

zum einen wird bei uns die Fernbedienung auch ab und zu geputzt und zum anderen dürfte das für Haushalte gelten, wo das Händewaschen eben nicht so oft erfolgt.

In der Küche gibt es bei uns keinen Wischlappen, nur Wisch- und Weg, und Schneidbretter kommen in die Spülmaschine. Da sind sicherlich auch nicht allzu viel Keime.

GLG

weitere 2 Kommentare laden

Hallo.

Bei uns wird auch nach jedem Toilettengan die Hände gewaschen. Man benutzt ja auch die Türklinke. Und wenn dann Besuch kommt, ne mag ich mir nicht vorstellen.

Aber jeder so wie er es mag. Wir mögen es nicht.

LG

PS: Und das hat nichts mit Handwaschfetischisten zu tun, einfach nur mit Hygiene.

Hallo!

Ich habe auch Neurodermitis, trotzdem wasche ich mir nach jedem Toilettengang die Hände.
Das ist doch ein ganz normaler Vorgang.

Noch gefunden in einem älteren Thread einer Urbianerin - das ist es, was ich meine:
____________________________________________________________________________________
Entgegen aller, die hier bisher geantwortet haben kann ich mit ruhigem Gewissen zugeben, das ich nicht JEDESMAL hinterher meine Hände wasche.

Auf öffentlichen Toiletten JA. Da fasse ich hinterher den Türgriff auch nur noch mit Papier an. Zuhause wasche ich meine Hände nach einem großen Geschäft und vor dem Essen/Essen zubereiten.

Warum?

Ich bin nicht giftig. Und ich reinige meinen Körper regelmäßig so das ich mich davor nicht ekeln muss. Ich bin gesund- der Urin eines gesunden Menschen ist nicht gesundheitsschädlich. ZUDEM benutze ich feuchtes Toilettenpapier und ich beherrsche die "Kunst des Abwischens" ohne mich einzusauen...

Gegenfrage an ALLE die sich nach JEDEM Pipigang die Hände waschen:

Wascht ihr euch die Hände jedesmal wenn ihr die Arme vor der Brust verschränkt? Nein? Pfui Teufel. Das finde ich schlimmer. Ihr habt ja dann theoretisch Achselschweiß an euren Händen. Die wenigsten Menschen biegen die Hände dabei nach außen.

Wascht ihr euch jedesmal wenn ihr euch an der Nase kratzt oder im/am Ohr? nein? Ebenso eklig. Wascht ihr euch wenn ihr euch am Kopf kratzt? Auch nein? auch Eklig.

Sollte jemand all das mit Ja beantworten, dann glaub ich diesem kein Wort, denn dann müsste man ja schon Strichlisten darüber führen wie oft man sich am Tag selbst anfasst.

Wurde euer Kind sofort gebadet als ihr es auf die Welt gebracht habt? Hallo-es kam schließlich aus eurer Scheide... Nein wurde es im Normalfall nicht. Und trotzdem busselt man es ab.

Also-ich und auch meine Familie waschen die Hände nach jedem großen Geschäft. Wir waschen unsere Hände vor dem Essen und vor dem Essen zubereiten. Und natürlich wenn wir in öffentlichen Einrichtungen zur Toilette waren.

So, nun könnt ihr euch alle gerne das M... über mich zerreissen. Ein Prinzip von mir ist, das ich niemandem nach dem Mund rede. Und ich weiß mit Sicherheit, das genug derer, die hier "Ja" schreiben sich in wahrheit nicht so oft die Hände waschen.

Es steht halt nur nicht jeder offen dazu...

der komplette Faden:

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-3373424/umfrage-haendewaschen-nach-jedem-toilettengang.html?page=2

und:

Fast 200.000 Menschen haben die Forscher auf Raststätten beim Händewaschen beobachtet. Was sie sahen, war nur bedingt appetitlich: Nur 32 Prozent der Männer wuschen nach dem Toilettengang ihre Hände mit Wasser und Seife. Auch die Frauen waren nicht perfekt, doch lag der Anteil der Reinlichen unter ihnen mit 64 Prozent immerhin doppelt so hoch.

Soso, 64 Prozent - hier bei Urbia müsste es bei gefühlten 125% liegen :-)

weitere 7 Kommentare laden

Genau, hier auf Urbia wäscht sich jeder die Hände wenn er auch nur im gleichen Raum wie die Toilette war. #rofl #rofl

...und wenn er an der Toilettentür vorbeigegangen ist....

#gruebel

...oder wenn er auch nur an die Toilette gedacht hat....

hier werden auch nach jedem toilettengang die hände gewaschen.. selbst bei unserer tochter 5 achten wir darauf.. denn man fast alles nach dem pipi machen kann...bakterien kommen nicht nur in berührungen an die finger... und man wäscht sich nicht immer vor dem essen, auch wenns nur ein bonbon ist die finger..

Ich benutze immer, wenn ich nach Hause komme, einmal Sterillium Virugard.

Das haben wir in der Küche und im Badezimmer stehen.

Ansonsten handhaben wir das so wie ihr.

Wenn ich keine Lebensmittel für andere, also für Kernfamilienexterne zubereite, dann wasche ich mir nicht gesondert die Hände, wenn ich nur zuhause war und mal pinkeln war.

"Wovor haben diese Handwaschfetischisten solche Angst?"

Weiß ich nicht, meine Mutter zum Beispiel hat ein anderes Hygienempfinden als ich.

Sie findet das sehr unhygienisch, wenn man sich "untenrum" anfasst. Und wäscht daher immer die Hände.

Meine Tochter, 4, hat ihr aber schon erklärt, dass sie das hier bei uns zuhause nach unseren Regeln handhabt (als Oma zur Toilette begleitete und entsprechend monierte) und dass Oma bei diesen Regeln in unserer Wohnung nicht mitzureden habe. Ganz meine Tochter:-)

Hallo,

Du hast auch Fäkalkeime und andere Bakterien an den Händen, wenn Du nur gepinkelt hast. Für mich gehört es zur hygienischen Grunderziehung sich nach jedem Toilettengang die Hände zu waschen. Stell Dir vor, jemand hat vor Dir die Toilette benutzt und seine Keime aufgrund eines großen Geschäftes an der Toilettenbrille, an der Spültaste usw. hinterlassen. Wie willst Du feststellen, daß diese Keime nicht an Deinen Händen sind, weil Du nur gepullert hast. Und was machst Du, wenn Du doch plötzlich was zum Essen nimmst? Rennst Du dann vorher nochmal zum Händewaschen?
Schmierinfektionen sind die häufigsten Infektionen, also wasch Dir nach jedem Toilettengang die Hände.

LG
Katty

Also definitiv Nach jedem Toilettengang die Hände waschen - und zwar mit Seife. Im WC sind so viele Bakterien, die ich nicht durch die ganze Wohnung verteilen möchte.

Das fängt schon damit an, dass man sich die Nase putzt oder etwas zum Essen berührt - und schon kann man Darmbaktierien "inhaliert" haben.
Wie man da in heutigen Zeiten noch dran zweifeln kann, ist mir schleierhaft !?

Hallo,

ich musste beim Lesen dieser Diskussion gerade etwas schmunzeln, obwohl ich leider eigentlich gar keinen Grund dazu habe. Ich verstehe die Händewaschfanatiker sehr, sehr gut, aber die "gesündere" Einstellung hast mit Sicherheit du.
Ich bin selber eine Handwaschfanatikerin - vielmehr eine Zwangsgestörte mit Handwaschzwang. Ich wasche mit die Hände nahezu ständig (mit Seife!) und so sehen sie auch - gerade im Winter - leider aus. Trocken, rissig, blutig. Ich versuche gerade das Händewaschen wieder zu reduzieren und eine Situation, in der ich es mittlerweile manchmal ganz bewusst unterlasse, ist die von dir geschilderte (nach dem Urinieren im eigenen Haus). Das ist nämlich - wenn ich sämtlichen Ärzten glauben darf - eine der hygienisch eher unbedenklichen Situationen, da Urin quasi keimfrei ist.
Als ich mit unserem zweiten Kind schwanger war, brach die Zwangserkrankung bei mir aus. Ich war dann vier Wochen stationär in einer psychosomatischen Klinik, da mussten viele Zwangsgestörte (auch ich) vertraglich versichern (aufgefordert von Ärzten und Psychologen) unsere Hände nur nach dem Stuhlgang zu waschen und nach dem Pinkeln möglichst zu unterlassen (wir haben uns nicht immer daran gehalten ;-)). Das war ein sehr "erhebendes" Gefühl, wenn man Abends am kalten Buffet wusste, dass mindestens die Hälfte der Leute ihre Hände definitiv nicht nach dem kleinen Geschäft gewaschen hatten und beherzt in den Brotkorb griffen ;-). Aber obwohl schwanger, habe ich es kerngesund überstanden ;-).
Wenn ich ehrlich bin, ekelt es mich mittlerweile mehr beim Bäcker oder Metzger meine Semmeln oder die Wurst anzunehmen, wenn dort mit Geldhänden an die Ware gefasst wird (und das kommt leider wahnsinnig oft vor). Das ist wohl gesundheitlich bedenklicher als wenn die Bedienung vorher beim Pinkeln war. Auch in der Nase bohren oder sich am Kopf kratzen ist eklig und ich bezweifle, dass sich danach jeder penibel die Hände wäscht.
Eigentlich darf man gar nicht darüber nachdenken...

LG

Mian

Das Händewaschen nach dem Toilettengang hat nicht nur was mit Hygiene zu tun sondern auch was mit Respekt gegenüber anderen!

Aber mit Respekt kennen sich die meisten nicht so aus, das ist ja bekannt#winke

Natürlich müssen Hände nach jedem Toilettengang gewaschen werden :) Ausnahmslos.

LG