Sind Heizstrahler zu teuer (50 Cent Stromkosten pro Stunde)?

    • (1) 10.02.16 - 15:08

      Hallo Leute,

      wir denken über die Anschaffung eines Heizstrahlers nach, wissen aber noch nicht genau, ob wir das umsetzen sollen oder nicht! Auf dem ersten Blick grübeln wir noch über die Verbrauchskosten, die wohl um die 50 Cent pro Stunde liegen sollen, wenn ein solcher Strahler auf der Terrasse läuft.

      Wie sind denn eure Erfahrungen? So oft hat man den Heizstrahler auch nicht an oder? Findet ihr die Kosten hoch oder eher niedrig? Wohlgemerkt, der Strahler soll nur auf der Terrasse zum Einsatz kommen!

      Solche Infrarotstrahler sind ideal dafür, schnell Wärme an Ort und Stelle zu bekommen.

      Wenn man bedenkt, dass keine Montagekosten- und kein Dreck beim installieren entstehen, und auch die Strahler in der Anschaffung mittlerweile nicht mehr SO teuer sind, wäre das für mich eine gute Alternative.

      30-50 Cent sind je nach Raumgröße und Strahler durchaus realistisch....aber wie Du selbst schon gesagt hast: Das Ding läuft nicht im Dauerbetrieb, und kann genau DANN eingeschaltet werden, wenn es benötigt wird. Ohne Wartezeit sofort warm.

      Zudem ist Strom so grün wie noch nie zuvor....aus Sicht der Umwelt ebenfalls also ein Plus !

      Was will man mehr?

    • Wäre so ein Gas-Heizpilz keine Alternative?

      Wir haben einen Gas- Heizstrahler. Das Ding kostet uns etwa16-20€ im Jahr und beschert uns wirklich etliche zusätzliche Stunden im Garten.
      Und so unökologisch ein solcher Strahler ist, ich liebe ihn. Und die 20€ im Jahr ist er mir echt wert.

      (9) 10.02.16 - 19:27

      Niemals würde ich für die Terrasse so ein Ding kaufen. Mit Strom#rofl#schock. ich glaub es nicht.
      Sagt dir das denn nicht dein Verstand? Alle sparen weil Strom mittlerweile so teuer geworden ist und du willst das Geld quasi in den Himmel jagen.
      Heizpilz, mit Gasflasche.....ca 20 € im Jahr, höchstens.

      Hallo,

      ich habe so einen Heizstrahler mit als "Zugabe" bekommen als ich meine Terrasse fest überdacht habe und die Seitenwände sind auch zu. Noch steht das Teil eingepackt im Keller (seit 2 Jahren). Aber wenn ich die Terrasse in diesem Jahr mehr nutze (Wetterabhängig und Zeitabhängig) werde ich mir überlegen ob ich den Strahler zusammenbaue und anschließe. Ich würde den Strahler gerne mal ausprobieren.

      LG

      ich hätte jetzt auch gesagt Heizpilz mit ner Gasflasche, bringt meiner Meinung nach aber nur was, wenn die Terasse etwas geschlossen ist und die Wärme "drinnen bleibt". Ansonsten kriegt der, der direkt darunter sitzt einen heißen Scheitel und die anderen merken kaum was.

      Wir haben sowas nicht, würde ich mir auch nicht kaufen

      Wenn's abends kühl wird ziehen wir uns ne leichte Fleecejacke über und Socken, unsere Terasse ist weder überdacht noch hat sie Seitenwände.

      Entweder bin ich draussen oder drinnen - draussen sitzen aber warm haben wollen wie im Wohnzimmer passt irgendwie nicht für mich

      Wenn du aber jetzt schon diesen Strahler mit Strom hast, mein Gott. Man gibt für soviel Scheiss Geld aus, da wären mir die Stromkosten egal.

      Hallo!

      Mal davon abgesehen, dass diese Dinger Stromfresser sind, sind sie meistens auch noch hässlich. Käme für mich nie in Frage und wir sitzen auch viel draußen.

      Wie wäre es denn lieber mit einer Feuerschale?
      Richtiges Feuer ist zum Draußensitzen doch viiiiieeel schöner, kostet nur Holz und ist gleich noch ein Spaß für die Männer ;-)

      LG
      sonntagskind

      Hey bastychen,

      also wir haben auch einen Heizstrahler und ehrlich gesagt möchte ich ihn auch nicht mehr missen. Es ist schon toll, wenn man einfach per Knopfdruck die Wärme anschalten kann und man sie sofort spürt.

      Schau dich mal auf https://www.thermalex.de/terrassen-heizstrahler.html um, dort findest du auch noch einige interessante Informationen.

      Im Grunde genommen hast du ja den Heizstrahler auch nicht ständig an, sodass sich die Kosten im Rahmen halten werden.

Top Diskussionen anzeigen